Feine Hilfen, Ausgabe 35

Feine Hilfen, Ausgabe 35 von Cadmos Verlag
Wir möchten in dieser Ausgabe das Loslassen thematisieren. Weniger im Sinne von Losgelassenheit des Pferdes, sondern vielmehr im Hinblick auf den Reiter und seine Hände. Denn: Lässt der Reiter los, kann auch das Pferd sich loslassen. Als Menschen benutzen wir unsere Hände ständig und sie sind für uns zentrales Mittel, um Dinge zu erreichen. Lernt man das Reiten, kann gerade diese menschliche Eigenschaft sehr lästig sein. Im Umgang mit dem Pferd und auch beim Reiten selbst müssen wir lernen, loszulassen, um zu wahrer Harmonie und Freiheit mit dem Pferd zu gelangen. Jahrhundertelang gehörte das Loslassen auch zu den selbstverständlichen Dingen, die ein Reiter sehr schnell lernen musste – war das Reiten doch die meiste Zeit kein Freizeitvergnügen, sondern vielmehr eine Fortbewegungsmöglichkeit, die bei der Arbeit oder im Krieg eingesetzt wurde. Einhändig zu reiten war deshalb gang und gäbe. Richard Hinrichs, Marius Schneider, Julia Thut und Dorothee Baumann-Pellny schreiben in dieser Ausgabe für Sie über Geschichte, Einsatz und Variationen des einhändigen Reitens. Geht man noch einen Schritt weiter, dann ist man bei der Freiarbeit. Was geschieht, wenn ich mein Pferd ohne Zügel reite? Wie kann ich das erreichen, ohne ihm zu schaden oder mich selbst in Gefahr zu bringen. Auch darüber haben sich unsere Autoren Gedanken gemacht. Wolfgang Marlie erzählt dazu im Interview, wie er entdeckte, dass gerade Freiheit Sicherheit schafft. Jenny Wild und Peer Claßen berichten, wie sie mit ihren Schülern das Loslassen als Ziel erarbeiten. Loslassen muss man als Reiter natürlich auch innerlich. Maria Rethwisch bietet Ihnen deshalb in ihrem Artikel Atemübungen, die den Atemrhythmus harmonisieren und auch innerlich zu Entspannung führen. Das wiederum wirkt sicher auch auf Ihr Pferd. SCHWERPUNKTTHEMA: Lass doch mal los! •Loslassen – Schlüssel zu feinen Hilfen (Agnes Trosse) •Führen und nicht festhalten (Bianca Rieskamp) •Das große Los der Losgelassenheit (Pascale Herzog) REITER & EINHÄNDIG •Einhändig reiten – ein Mittel zur Gefühlsschulung (Richard Hinrichs) •Mit links gemacht (Marius Schneider) •Einhändig entstand die Reitkunst (Julia Thut) •Einhändiges Reiten: Gebrauchszweck und hohe Kunst! (Dorothee Baumann-Pellny) REITER & FREIHEIT •Interview mit Wolfgang Marli: Freiheit gibt Sicherheit (Ulrike Bergmann) •Erfolgreich loslassen (Hero Merkel) •Loslassen schafft Freiheit (Jenny & Peer) •Vertrauen ist die Basis (Christina Breuer) •Freiheit als Weg zur Motivation (Ricarda Bukowski) LOSLASSEN & DIE PSYCHE •Atme dich frei! (Maria Rethwisch) •Keine Angst vor der Angst (Alexandra Edinge) PFERD & PERSÖNLICHES •Mardi lernt – Reif für den Ring? (Andrea Blochwitz) ZUM SCHLUSS •70 Jahre Institut Egon von Neindorff (Jutta Taeger)
Aktualisiert: 2019-06-07
> findR *

Über den Rücken

Über den Rücken von Schmatelka,  Anne
Rückenprobleme und Kissing Spines sind häufige Diagnosen bei unseren Reitpferden, meist entstanden durch fehlerhafte Ausbildung. Oft gelten die betroffenen Pferde als unreitbar. Dass dies nicht so sein muss und dass es möglich ist, ein ehemals rückenkrankes Pferd wieder zu reiten und weiter auszubilden, erläutert dieses Buch. Die Autorin bezieht sich auf moderne Erkenntnisse der Biomechanik und zeigt auf, wie mit den Elementen der klassischen Reitkunst Schmerzen beseitigt und neue Bewegungsqualitäten entwickelt werden können.
Aktualisiert: 2019-05-15
> findR *

9783840430275 / Rettet die Bienen!

9783840430275 / Rettet die Bienen! von Wulf,  Inga
Nach Rind und Schwein ist die Biene das drittwichtigste Nutztier. Kein Wunder, denn ca. 80 % unserer Kulturpflanzen sind auf Bienen als Bestäuber angewiesen. Wir müssen also etwas unternehmen, um dem weltweiten Bienensterben entgegenzuwirken … In der Pflanzenvielfalt der Städte finden sich schon zahlreiche sichere Lebensräume für Bienen, da bereits viele Stadtgärtner auf chemische Pflanzenschutzmittel verzichten. In den Grünräumen und auf den grünen Dächern großer Städte, wie zum Beispiel Wien, verbringen rund 500 Bienenarten – insgesamt rund 200 Millionen Bienen den Sommer. Wissenswertes, Interessantes und Fakten rund um Stadtbienen finden Sie in diesem Buch. Doch nicht jeder, der die Bienen unterstützt, will sofort Imker werden. Zahlreiche Initiativen bieten Naturliebhabern die Möglichkeit, Bienen zu unterstützen oder sich an fachkundiger Stelle und bei Veranstaltungen über das Bienenleben zu informieren. Das Buch stellt diese Aktivitäten vor und zeigt, wie jeder von uns sein grünes Reich zum Lebensraum für Bienen machen kann. Pflanzen Sie in Ihrem Garten bienenfreundliche einheimische Gehölze, nektar- und pollenreiche Stauden, Kräuter und Zierpflanzen. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir für Sie einen übersichtlichen Blüten-/Trachtkalender zusammengestellt. Durch die Verwendung von Bienenweidepflanzen im Garten, auf Balkon, Terrasse oder auf dem Grünen Dach leisten Sie selbst einen großen Beitrag, damit die wichtigen Bestäuber genug Nahrung und Lebensraum im städtischen Raum finden.
Aktualisiert: 2019-05-15
> findR *

Feine Hilfen, Ausgabe 34

Feine Hilfen, Ausgabe 34 von Cadmos Verlag
Seelenkunde“ ist die wortwörtliche Übersetzung des ursprünglich aus dem Griechischen stammenden Begriffes „Psychologie“. Eigentlich wird er primär im Zusammenhang mit den Wissenschaften, die sich mit der menschlichen Psyche beschäftigen, verwendet, während man beim Pferd von Verhaltensforschung spricht. Wir möchten ihn in dieser Ausgabe der FEINEN HILFEN sowohl im Hinblick auf den Reiter als auch auf das Pferd verwenden. Immerhin wissen wir alle, dass unsere Pferde genau wie wir selbst eine Seele haben, die wir erkunden müssen, um mehr über ihre wahren Bedürfnisse zu erfahren. Die Psychologie umfasst als Wissenschaft verschiedene Bereiche, zu denen neben der Verhaltensforschung auch Kognitionswissenschaft und Neurowissenschaft gehören. Das klingt kompliziert, ist aber vor allem auch spannend: Wie genau sind Nervensystem und Psyche des Pferdes miteinander verbunden? Darüber schreibt in dieser Ausgabe Nicole Weinauge. Was passiert bewusst, was unbewusst? Was man unter dem Körperschema versteht und was dieses bewirkt erklärt Dr. Robert Stodulka. Dr. Vivian Gabor beleuchtet, was genau unter dem Begriff Verhaltenstraining mit dem Pferd zu verstehen ist während Marlitt Wendt im Interview darauf eingeht, welche verschiedenen Lerntypen es beim Pferd gibt und wie wir damit umgehen können. Würden wir uns nur auf das Pferd beschränken bei der Betrachtung der Psyche, würden wir allerdings einen bedeutenden Teil des Ganzen vernachlässigen. Immerhin sind unsere Gefühle, Ängste, Hoffnungen und Träume ein wichtiger Baustein in der Beziehung zu und mit dem Pferd und auch im Bezug auf die Reitkunst und die Verfeinerung unserer Reiterhilfen. Sind wir nicht gut drauf, spiegelt das Pferd diese Stimmung sofort wider. Ein entspanntes Training wird unmöglich. Im Interview mit Nicole Weber erfahren Sie, was Ihnen in solchen Situationen helfen kann. Die Fähigkeit des Pferdes, den Menschen zu spiegeln, ist auch der Grund, weswegen Pferde hervorragende Therapeuten sein können. Nicole Narten hat sich hierzu Gedanken gemacht. Besonders spannend sind auch die beiden Interviews, die Chefredakteurin Agnes Trosse mit Sharon Wilsie und Jim Masterson führen durfte. SCHWERPUNKTTHEMA: DIE PSYCHE IN DER REITKUNST PFERD & PSYCHOLOGIE •Psychische Faktoren in der Interaktion mit dem Pferd (Agnes Trosse) •Die Bedeutung des Körperschemas (Dr. Robert Stodulka) •Die Psyche und das Nervensystem des Pferdes (Nicole Weinauge) •Schnaubendes Pferd – zufriedenes Pferd? (Sylke Schulte) PFERD & LERNEN •Verhaltenstraining pferdegerecht gestalten (Dr, Vivian Gabor) •Lernen, lehren und lernen lassen (Marlitt Wendt) •Widersetzlichkeit – Wenn das Pferd seine Not ausdrückt (Babette Teschen) •Ruhe im Quadrat (Cathrin Flößer) PSYCHOLOGIE & REITER •Das Pferd als Therapeut (Nicole Narten) •Lerntransfer im Pferdesport (Ruth und Yvonne Katzenberger) •Quality Time – gut eingestimmt aufs Pferd (Nicole Künzel) •Interview mit Nicole Weber: Equihypnose (Agnes Trosse) •Emotionen und Bewegung – Der Einfluss von Bewegungen auf Menschen (Prof. Dr. Kathrin Schütz) •Lass es Dir gut gehen! Die unterschätzte Kunst der Selbstfürsorge (Daniela Kämmerer) PFERD & PERSÖNLICHES •Wie lernt Mardi eigentlich? (Andrea Blochwitz)
Aktualisiert: 2019-04-12
> findR *

SitzPlatzFuss, Ausgabe 35

SitzPlatzFuss, Ausgabe 35 von Cadmos Verlag
Manchmal hört man als Hundetrainerin den Satz: "Ich habe schon seit 20 Jahren Hunde, mir können Sie nichts Neues mehr erzählen." Petra Balai gibt mit der Überschrift zu ihrem Artikel die passende Antwort darauf: "Wer alles weiß, bleibt dumm!" Lesen und erfahren Sie deshalb Neues rund um das Schwerpunktthema „Lernen“ und die vielen anderen Themen der SPF-Ausgabe 35! Lernen – Theorie und Praxis Lernen aus neurobiologischer Sicht (Dorothee Schneider) Verstärker verstehen (Viviane Theby) Das Leben ist keine Skinner-Box (Rolf C. Franck) Bullshit-Bingo „Konditionierung“ (Sonja Meiburg) Soziales Lernen bei Hunden (Marleen Hentrup und Sandra Janner) Unerwünschtes Verhalten abtrainieren (Sabine Winkler) Wer alles weiß, bleibt dumm! (Petra Balai) Hund und Gesundheit Inkontinenz bei der Hündin (Renate Albrecht) Ausbildung und Verhalten Ums Eck gedacht: Mit Dreiecksübungen zu einer besseren Kommunikation (Katrien Lismont) Handtarget – Stupsen und Folgen, Führen und Fokussieren (Katharina Henf) SitzPlatzFuss persönlich Lebensaufgabe Tierschutz (Interview mit Karin Petra Freiling) Hundepension, Gassiservice, Dogsitter – wie finde ich die richtige Betreuung für meinen Hund? (Nicole Röder)Hund und Wolf Wölfe in Deutschland (Dr. Utz Anhalt) Büchermarkt Heikes Buchempfehlungen (Heike Westermann)
Aktualisiert: 2019-04-10
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Cadmos Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Cadmos Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Cadmos Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Cadmos Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Cadmos Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch Cadmos Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben