Die digitale Transformation in Institutionen des kulturellen Gedächtnisses

Die digitale Transformation in Institutionen des kulturellen Gedächtnisses von Büttner,  Stephan
Die digitale Information – kaum ein Beitrag oder Kommentar ohne diesen Begri – und oft ohne Sachkenntnis. Der Fachbereich Informationswissenschaften der Fachhochschule Potsdam hat sich dem ema mit folgenden Fragen genähert: Was bedeutet die Digitale Transformation für die Informationswissenschaft? Wie sieht die Fachcommunity dies? Wie werden diese Überlegungen von der Ö entlichkeit wahrgenommen? Die Beiträge aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vermitteln einen hervorragenden Einstieg in die Diskussion um die vorherrschenden emen: Der elektronische Lesesaal, Soziale Netzwerke und Ethik, Digital Literacy, Agiles Lernen, Fake News bei Social Media, Digitale Transformation in der Verwaltung – Forderungen an Smart Cities, Open Innovation, Umbrüche in der Verwaltung und der Darstellung der Objekte in Museen u.a. Der Sammelband vermittelt einen Einblick in die Forderungen an die Zukunft und ihre Herausforderungen – nicht nur für Lehrende und Studierende, sondern für alle.
Aktualisiert: 2019-05-13
> findR *

Zukunft der Informationswissenschaften

Zukunft der Informationswissenschaften von Bredemeier,  Willi
Be ndet sich die Informationswissenschaft in der Krise? Die Krise der Informationswissenschaft ist durch institutionelle Schließungen, mangelhaften Zusammenhalt und geringe Sichtbarkeit in Politik und Ö entlichkeit gekennzeichnet. Führende Informationswissenschaftler diskutieren, ob die Informationswissenschaft ein neues Paradigma braucht. Sie stellen sich der Frage, wie sie ihre Lehre an neue Herausforderungen in der Praxis, beispielsweise die neue Flut an Fehl- und Falschinformationen, anpassen und die Studierenden im Verbund beispielsweise mit wissenschaftlichen Bibliotheken noch besser an anspruchsvolle Recherchen und Quellenkritik heranführen sollten. Die Forschung der Informationswissenschaft umfasst ein heterogenes emenspektrum und kommt zu wichtigen Ergebnissen, z.B. in den Bereichen Smart Cities und Smart Countries, Semantic Web, Information Behavior, Big Data und Forschungsinfrastruktur. Diese und andere Gebiete werden unsere Zukunft bis weit in unseren Alltag hinein bestimmen. Wie wir diese Herausforderungen bewältigen, dafür erö net die Informationswissenschaft neue und notwendige Perspektiven.
Aktualisiert: 2019-04-01
> findR *

Wir sind nicht besser aber anders

Wir sind nicht besser aber anders von Mansfield,  Barbara
Mit dem deutschen Adel ist es so wie in Andersens Märchen von ,des Kaisers neue Kleider‘ Entweder man glaubt an ihn oder nicht. Offiziell gibt es den deutschen Adel seit 1918 nich mehr. Aber die Menschen, die adelig geboren wurden, existieren nach wie vor. Die Berichterstattung in den ,,Bunten Blättern‘‘ und Fernsehanstalten zeigen, dass der Adel immer noch ein interessantes Thema ist. Dies gilt für die europäischen Königshäuser und für den bundesdeutschen Adel. Im Buch wird der Frage nachgegangen, wie der Adel nach 1945 mit dem Land-, Macht- und Prestigeverlust umgegangen ist, und wie er seine Rolle in einer Demokratie wahrnimmt. Sieht er sich immer noch als Elite oder ist er inzwischen im Bürgertum aufgegangen? 165 Adelige aus allen Regionen Deutschlands wurden in ihrem Selbstbild und ihr Haltung zur Bundesrepublik Deutschland befragt.
Aktualisiert: 2019-03-01
> findR *

SPIELE

SPIELE von Schmidt,  Volker Ignaz
Volker Schmidts Klavierfibel führt den jungen heranwachsenden Klavierspieler in kurzen selbst komponierten exemplarischen Stücken, die nicht selten von der spezifischen Handschrift bedeutsamer Komponisten der Neuen Musik inspiriert sind und denen es auch an spielerischen Elementen nicht mangelt, an die Klangwelt der zeitgenössischen Musik heran, ohne jeden pädagogisch-didaktischen Zeigefinger. Der junge Klavierschüler erfährt so „von innen“, was die Eigenheiten der zeitgenössischen Klavierwerke von ihren klassischen Vorgängern und den oft trivialen Klavierarrangements heutiger Popmusik unterscheidet. Er wird so zum eigenen Entdecker eines musikalischen Kosmos, der – man mag es kaum glauben angesichts eines so traditionsbewussten Musikinstruments wie des Klaviers – wie ein gewölbter Bogen offen in die Zukunft ragt. Möge diese Fibel bald für jung und alt zum ständigen Begleiter des Unterrichts wie des ganz privaten Vergnügens werden und möglichst viele junge Musiker zu eigenen Klavierinterpretationen, wie auch zu eigenem Komponieren für das Klavier oder einfach nur zum fantasiereichen Improvisieren an den Tasten anregen.
Aktualisiert: 2019-01-24
> findR *

Klavierstück IX

Klavierstück IX von Simon,  Art-Oliver
In Klavierstück IX habe ich den Weg einer polystilistischen Ästhetik konsequent weiter verfolgt, in der prinzipiell alles mit allem – also auch so gegensätzliche musikalische Elemente wie imaginäre Folklore, Klassisch-Melodisches oder Avantgardistisches miteinander verknüpft werden kann. Dadurch wird die Musik, mit der der Hörer konfrontiert wird, insgesamt unberechenbarer, emotionaler und wilder. Der Hörakt verlässt so die scheinbar gesicherten stilistischen Bahnen, die durch die unmittelbare Gegenwart vorgegeben werden, und begibt sich auf eine Abenteuerreise voller Überraschungen durch Zeit und Raum, die alleine durch die überbordende Fantasie gesteuert wird. (Art-Oliver Simon, April 2018)
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *

Fehl-Falsch-und Desinformation aus dem Blickwinkel der Informationswissenschaften.

Fehl-Falsch-und Desinformation aus dem Blickwinkel der Informationswissenschaften. von Hauff-Hartig,  Stefan
Falsche Nachrichten sind keine Erscheinung der Neuzeit. Die Feststellung, dass es im Internet Falschinformationen gibt, ist eine Binsenweisheit. In welchem Umfang jedoch Politiker mit falschen Behauptungen Erfolge erreichen und verifizierte Informationen als Fake News misskreditieren, ist besonders im Jahr 2016 in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gelangt. Zu Recht, denn die gesellschaftlichen Auswirkungen sind gravierend. Die Auseinandersetzung mit derartigen Informationspathologien ist ein Aufgabengebiet der Informationswissenschaften. Ziel der vorliegenden Arbeit soll die Beantwortung der Forschungsfrage sein, ob sich Manipulationen im Internet durch informationswissenschaftliche Methoden identifizieren lassen. Deshalb werden Falschinformationen zunächst in den informationswissenschaftlichen Kontext gestellt, unter besonderer Berücksichtigung der Sichtweisen von Reiner Kuhlen, Luciano Floridi und Don Fallis. Nach einem kurzen Exkurs zu Nachrichten und Medien werden Falschinformationen basierend auf einem Konzept von Giglietto et al. konkreter untersucht. Dazu wird auf die Besonderheiten der Informationsausbreitung im Web 2.0 eingegangen, der Begriff „irreführende Informationen“ eingeführt und Faktoren, die für deren Weitergabe relevant sind, benannt. Für die Untersuchung, wie irreführende Informationen weitergegeben werden, steht statt einer akteurorientierten Betrachtung der Aspekt des Prozesses im Mittelpunkt. Dies erfolgt durch die Untersuchung von vier Typologien der Weitergabe irreführender Informationen. Durch das vorgestellte Verbreitungsmodell lassen sich Zusammenhänge und Abläufe bei der Verbreitung von Fake News und anderen irreführenden Informationen besser beschreiben und verstehen als bis zum jetzigen Zeitpunkt.
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *

Tagebuch eines jungen Soldaten

Tagebuch eines jungen Soldaten
Eigentlich kein Kriegs- sondern mehr ein Friedenstagebuch wirbt diese Erzählung für Frieden und Freundschaft mit dem Nachbarn Frankreich. Zwei junge Männer, beide keine 20 Jahre alt als Teilnehmer des Ersten Weltkrieges, machen sich zu einer Fahrt zu allen Stationen dieser Schlachten auf, Sie begegnen keinem Hass und Ressentiment sondern Freundschaft und Gemeinsamkeit in dem alles überbrückenden Wunsch nie wieder Krieg. Die Grausamkeiten der Schlachten und Ungeheuerlichkeiten des Krieges wechseln ab mit den Beschreibungen der hinreißenden Landschaft und den freundlichen Begegnungen mit dem Nachbarn. Es ist unbegreiflich, dass diesem Schlachten ein neuer Krieg folgte. In seiner Lebensfreude wirbt das Buch für die Begegnung mit dem Anderen als Basis für den Frieden. Ein Gang über diese Schlachtfelder soll jeden Wunsch und Gedanken an Kriegs verhindern.
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *

Prager Sekunden

Prager Sekunden von Simon,  Art-Oliver
Freiheit und Bindung, Klarheit und strukturelle Verdichtung sind einige der Spannungsfelder, in denen sich das Komponieren von Art-Oliver Simon bewegt. Die Suche nach einer unverwechselbaren musikalischen Sprache, gepaart mit einer unbezähmbaren Neugier auf die neuesten Entdeckungen aus der experimentellen Ästhetik, den aktuellen gesellschaftlichen Umbrüchen oder der letzten naturwisschenschaftlichen Forschung ziehen immer mehr Hörer in den Bann, die es leid sind, sich nur von vertrauten Klängen verwöhnen zu lassen.
Aktualisiert: 2018-01-04
> findR *

Der Garten der zerbrochenen Statuen

Der Garten der zerbrochenen Statuen von Tax Choldin,  Marianna
Der Mauer, die Ost und West teilte, begegnete die Verfasserin bei dem ersten Deutschlandaufenthalt Anfang der 50 Jahre, bei dem sie deutsche Sprachkenntnisse erwarb, die sie später ausbaute. Aber ihre Liebe galt dem Russischen. Mit dem Thema über Zensur hatte sie ihr Lebensthema gefunden, nicht nur als Bibliothekarin sondern auch in der Liebe zu Russland. Ihrer Furcht und ihrem Entsetzen vor der Zensur. Der Höhepunkt ihres berufilchen wie privaten Lebens war die Vorbereitung der Ausstellung über Zensur, bei der Menschen in Russland erstmals Zugang zur Literatur aus dem Giftschrank gewährt wurde.
Aktualisiert: 2018-02-20
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Simon Verlag für Bibliothekswissen

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Simon Verlag für Bibliothekswissen was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Simon Verlag für Bibliothekswissen hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Simon Verlag für Bibliothekswissen

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Simon Verlag für Bibliothekswissen

Wie die oben genannten Verlage legt auch Simon Verlag für Bibliothekswissen besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben