Codename Brooklyn.

Codename Brooklyn. von Pirker,  Peter
Eine Geschichte von Widerstand, Verfolgung und Befreiung In der Nacht auf den 26. Februar 1945 landen ein holländischer und ein deutscher Jude mit einem Tiroler Wehrmachtsdeserteur per Fallschirm in Tirol. Sie sollen dem US-Geheimdienst Informationen aus der Alpenfestung der Nazis liefern. Frauen aus Oberperfuss helfen ihnen. Die Gestapo foltert und tötet, um sie zu enttarnen. Über zwei Monate entspannt sich ein Drama, das in die kampflose Befreiung Innsbrucks mündet. Das Buch schildert die Beteiligten, die Ereignisse und das Vermächtnis der Geschichte, die Quentin Tarantino zu "Inglourious Basterds" inspiriert hat.
Aktualisiert: 2019-06-04
> findR *

Lebenswege

Lebenswege von Hartmann,  Dorothee, Toillié,  Barbara
Eine Liebeserklärung an den Bregenzerwald Vierzehn Frauen, junge und ältere, aus unterschiedlichen Berufen, mit ganz verschiedenen, oft ungewöhnlichen Lebenswegen sind die Protagonistinnen dieses Buches. Es sind Persönlichkeiten mit Widersprüchen: bodenständig und weltoffen, traditionsgebunden und modern, nachdenklich und voll Energie. Alle auf ihre Art faszinierend – ob sie als Rentnerin noch einmal in die Lehre gehen, damit eine geliebte Tradition nicht ausstirbt, eine Gastronomenfamilie über Generationen zusammenhalten oder mit und in der Natur leben und ihre Schätze für das Wohlbefinden der Menschen nutzen. Was sie bei allen Unterschieden eint, ist die Verwurzelung in ihrer Heimat, dem Bregenzerwald. Die Heimat erdet sie, gibt Sicherheit und das Gefühl von Zusammengehörigkeit. Weil diese Heimatverbundenheit Teil ihres Lebens ist, werden die Frauen im Buch auch danach gefragt, was sie am Wald besonders mögen. Und so wird aus den vierzehn außergewöhnlichen Frauenportraits unversehens auch eine Liebeserklärung an den Bregenzerwald und seine Menschen. Tipps: 14 authentische Frauenporträts Lernen Sie den Bregenzerwald auf völlig neue Weise kennen!
Aktualisiert: 2019-06-02
> findR *

Reinhold Stecher Billet

Reinhold Stecher Billet von Stecher,  Reinhold
Hochwertige Weihnachtsbillets mit Aquarellen von Reinhold Stecher Mit seinen Aquarellen hat Bischof Stecher unzähligen Menschen Freude gemacht. Die mächtige Bergwelt, das Spiel von Licht und Schatten, der Farben- und Formenreichtum von Blumen und Bäumen waren für ihn ein Fenster, durch das ein Blick auf das Geheimnis Gottes möglich ist. Und zudem hat er mit seinen Bildern Hilfsprojekte in Österreich, Albanien und Afrika unterstützt. Die neue Kartenserie „Gesegnete Weihnachten“ mit den Motiven „Winterbach“, „Dolomiten“, „Höttinger Bild“ und „Stubaital“ bringt Stechers Liebe zu den Bergen zum Ausdruck. Viele Jahre feierte er als Studentenseelsorger die Christmette in der Wallfahrtkapelle „Höttinger Bild“ im Wald oberhalb von Innsbruck – und als Bischof nutzte er jede Gelegenheit, um seinem Büro zu entfliehen und dem Göttlichen in der Natur nachzuspüren. Am liebsten in den Bergen. Tipps: Das Motiv fand als Weihnachtsbriefmarke der österreichischen Post hunderttausendfache Verbreitung Hochwertige Ausstattung mit Relieflack
Aktualisiert: 2019-06-02
> findR *

Reinhold Stecher Billet

Reinhold Stecher Billet von Stecher,  Reinhold
Hochwertige Weihnachtsbillets mit Aquarellen von Reinhold Stecher Mit seinen Aquarellen hat Bischof Stecher unzähligen Menschen Freude gemacht. Die mächtige Bergwelt, das Spiel von Licht und Schatten, der Farben- und Formenreichtum von Blumen und Bäumen waren für ihn ein Fenster, durch das ein Blick auf das Geheimnis Gottes möglich ist. Und zudem hat er mit seinen Bildern Hilfsprojekte in Österreich, Albanien und Afrika unterstützt. Die neue Kartenserie „Gesegnete Weihnachten“ mit den Motiven „Winterbach“, „Dolomiten“, „Höttinger Bild“ und „Stubaital“ bringt Stechers Liebe zu den Bergen zum Ausdruck. Viele Jahre feierte er als Studentenseelsorger die Christmette in der Wallfahrtkapelle „Höttinger Bild“ im Wald oberhalb von Innsbruck – und als Bischof nutzte er jede Gelegenheit, um seinem Büro zu entfliehen und dem Göttlichen in der Natur nachzuspüren. Am liebsten in den Bergen. Tipps: Hochwertige Ausstattung mit Relieflack
Aktualisiert: 2019-06-02
> findR *

Traumtouren

Traumtouren von Herbke,  Stefan
Über alle Berge in Pulver und Firn: das große Touren-Portfolio für alle Skitourenfans Skitouren erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und der Trend geht dabei hin zum langen Skitourenwochenende oder einer ganzen Hochtourenwoche, während der man von Hütte zu Hütte mit Tourenski und entsprechender Ausrüstung durch die wunderweiße Bergwelt zieht. Dieser großzügig illustrierte, moderne Bildband bringt ein reizvolles Portfolio attraktiver Mehrtagestouren und außergewöhnlicher Tagesrunden, in dem Skitouren-Einsteiger, Variantenfreaks und Freerider ebenso neue Ziele finden wie ambitionierte Skibergsteiger. Neben klassischen Skidurchquerungen wie der Haute Route oder der Skiroute Hoch-Tirol werden auch komplett neue Runden wie der Nockberge-Trail in Kärnten vorgestellt. Schwerpunkt sind jedoch eigens vom Autor in Zusammenarbeit mit lokalen Guides kreierte Durchquerungen, die das Beste aus jedem Gebiet verbinden und die es so noch nicht gab. Ebenso animierende wie informierende Textreportagen und ausführliche Infoblöcke mit allen wichtigen Fakten zur persönlichen Tourenplanung sowie Übersichtskarten zu jeder Tour machen es leicht, diese Skitourenträume zu verwirklichen. Tipps: Aussagekräftig bebildertes, aufwendig gestaltetes Buch zum Planen und Träumen Der konkurrenzlose neue Bildband für die Zielgruppen, die wir mit den Bestseller „Lawine“ oder „Powderguide Lawine“ bestens bedient haben Ostalpen-Schwerpunkt bei der Tourenauswahl: 15 Touren in den österreichischen Alpen, fünf Touren in Südtirol/Italien, fünf Westalpen-Touren (Schweiz und Frankreich)
Aktualisiert: 2019-06-02
> findR *

Handwerk in Tirol

Handwerk in Tirol von Gurschler,  Susanne, Wilhelm,  Kary
Aus Liebe zum Handwerk Handwerkstechniken wie Weben oder Sticken, Schneidern oder Töpfern, Drechseln oder Gravieren werden in Tirol seit Jahrhunderten von Generation zu Generation weitergegeben. Handwerkerinnen und Handwerker verfeinern diese traditionsreichen Techniken und verbinden sie mit zeitgemäßem Design. Für ihr Buch hat Susanne Gurschler rund 20 Werkstätten in Tirol besucht, die Beständiges schaffen. Ob Holz oder Wolle, Metall oder Glas, Leder oder Porzellan – unter den Händen der Handwerkerinnen und Handwerker erwachen die Materialien zum Leben, wird altes Handwerk frisch und greifbar. Die Autorin spürt dem Feuer nach, das die Porträtierten antreibt, ergründet die Besonderheiten der Techniken und blickt auf die Anforderungen, denen traditionsreiches Handwerk heute genügen muss. Illustriert mit Bildern der Fotografin Kary Wilhelm gibt „Handwerk in Tirol“ faszinierende Einblicke in die Vielfalt Tiroler Handwerkskunst. Tipps: Tirol als Land des traditionellen und gleichzeitig innovativen Handwerks Lernen Sie klassische Tiroler Produkte und ihren Herstellungsprozess kennen Ein Blick hinter die Kulissen Tiroler Traditionsbetriebe
Aktualisiert: 2019-06-02
> findR *

Alles Klettern ist Problemlösen

Alles Klettern ist Problemlösen von Eiter,  Angela
Wenn ein Kletterstar den Blick hinter die Kulissen einer Bilderbuchkarriere gewährt Sportkletterer wissen: Klettern heißt Bewegungsprobleme knacken, die einen die Wand stellt. Der Faszination dieses Geist und Körper gleichermaßen fordernden Spiels in der Vertikalen ist „Angy“ seit ihrer Kindheit verfallen. Das kleine Mädchen war talentiert, extrem motiviert, gab immer sein Bestes. Bald war ein gefeierter „Rockstar“ geboren, der boomende Klettersport hatte ein frisches, junges Gesicht. Doch auf dem Weg ganz nach oben kämpfte die junge Sportkletterathletin mit viel größeren Problemen, als sie in der Wand je vorfand. Es gab Phasen der Magersucht, Mobbingattacken, tragisches Verletzungspech. Vom Licht und Schatten ihres Lebens für den Klettersport erzählt sie nun als erwachsene Frau zum ersten Mal in diesem Buch: authentisch, offen und ehrlich. Tipps: Hoher Bekanntheitsgrad und große mediale Präsenz der Autorin Ein Blick hinter die Kulissen des boomenden Klettersports und eine authentische Lebensgeschichte, die fasziniert und berührt PR-Schwerpunkt mit vielen Aktionen wie Buchpräsentationen, Interviews, Signierstunden, Bücher-Verlosungen und dichten Social-Media-Aktivitäten Das erste persönliche Buch über und aus der Sportkletter-Community Speziell interessant für sportkletteraffine Frauen und Eltern mit kletterbegeisterten Kindern
Aktualisiert: 2019-06-02
> findR *

Ehrensache Leben retten

Ehrensache Leben retten von Spitzenstätter,  Walter
Einsatz auf Leben und Tod: die umfassende Chronik der Bergrettung Tirol Diese erste und einzige umfassende Dokumentation des alpinen Rettungswesens stellt die Entwicklung der Bergrettung von den Anfängen im ausgehenden 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart dar. Die Geschichte der Bergrettung Tirol ist untrennbar mit der ehrenamtlichen Tätigkeit ihrer Mitglieder verbunden. Die großartigen Leistungen bei schwierigsten Bergungen im Wandel der Zeit werden ebenso lebendig wie die wegweisenden Entscheidungen ihrer prägenden Persönlichkeiten. Diese umfassende Chronik erzählt von den ungeheuren technischen Neuerungen, die die Geschichte der Bergrettung prägten, zeichnet die organisatorische Entwicklung nach und berichtet von Streitfragen, wegweisenden Entscheidungen und Meilensteinen. Damit liefert das Buch einen bislang nicht dargestellten, fundierten Beitrag zur Alpingeschichte und zur Tiroler Landesgeschichte. Tipps: Anlässlich des 70. Gründungstags der Bergrettung Tirol am 13. 1. 2020 Die erste und einzige umfassende Dokumentation des alpinen Rettungswesens von den Anfängen im ausgehenden 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart ein bislang nicht dargestellter Aspekt der Alpingeschichte und der Tiroler Landesgeschichte
Aktualisiert: 2019-06-02
> findR *

Berg 2020

Berg 2020 von Alpenverein Südtirol, Deutscher Alpenverein, Köhler,  Anette, Oesterreichischer Alpenverein
Alpine Themen, die zur Sache gehen: die aktuelle Ausgabe des BERG-Bestsellers Das Alpenvereinsjahrbuch BERG bildet mit überzeugender Themenvielfalt, herausragender inhaltlicher und optischer Qualität sowie ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis seit Jahren ein Must-have im Bergbuchbereich. Die aktuelle Ausgabe stellt die Arlberg-Region mit den Lechtaler Alpen in den Mittelpunkt der Rubrik BergWelten. Kein Geringerer als der bekannte „Wetterflüsterer“ Karl Gabl aus St. Anton am Arlberg stellt gemeinsam mit seiner Frau, BERG-Autorin Stephanie Geiger, die Bergwelt seiner Heimat vor. Darüber hinaus wird den kulturellen Spuren der im oberen Lechtal ansässigen Walser nachgegangen und der Lebensraum Lech porträtiert, im Oberlauf eine der letzten Wildflusslandschaften der Alpen. Der Arlberg, heute das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs, ist untrennbar mit der Geschichte des Skifahrens verknüpft. BERG 2020 zeichnet nach, wie dieses „Wunder des Schneeschuhs“ geschah, das eine völlig neue Freizeit- und Körperkultur mit sich brachte, die bis heute die wirtschaftliche Entwicklung der Region bestimmt. Die enge Verzahnung von Natur und Technik bestimmt heute am Arlberg das Bild. Das zeigt eine Bildreportage des Fotografen Gerhard Heidorn. Zur Schnee-Infrastruktur gehören auch die zahlreichen Lawinenschutzvorrichtungen. Am Arlberg musste man seit jeher mit den Lawinen leben. Ende November 2018 wurde das Wissen im Umgang mit Lawinengefahr in die UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Was das bedeutet und wie dieses Wissen tagtäglich in einer der führenden Wintersportdestinationen der Alpen gelebt wird, hat BERG-Autorin Stephanie Geiger unter die Lupe genommen. Die Rubrik BergFokus widmet sich dem heißen Thema Eis im Gebirge. Auch wenn die einst legendären Nordwände der Alpen längst abgeschmolzen sind, hat das Klettern im Steileis nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Das weiß Eis-Aficionado Andi Dick aus eigener Erfahrung und beschreibt die Faszination des Eiskletterns im Wandel der Zeit. Tatsächlich ist Eisklettern heute beliebter denn je. Wenn die Bedingungen passen, kann das durchaus bedeuten, an den Einstiegen der angesagten Eisfälle und Mixed-Couloirs in der Warteschlange zu stehen. Aber wie erkennt man eigentlich, dass die Bedingungen passen? Und wann das lockende Eiskerzenwunder tatsächlich stabil ist und Kletterer erträgt? Bergführer und Geograph Paul Mair sucht nach soliden Antworten in einem fragilen Terrain. Darüber hinaus berichten namhafte Wissenschaftler vom Werden und Vergehen der Gletscher, vom Leben im und unter dem Eis und über die Frage, was – ökologisch betrachtet – kommt, wenn das Eis geht. Robert Renzler spricht mit dem international renommierten Glaziologen und Klimaforscher Georg Kaser über die Dynamik des Abschmelzprozesses und der Klimaerwärmung – und das durchaus persönlich: Warum hat unsere Generation, die den Klimawandel als Erste erkannte, bislang so gründlich versagt, wenn es darum geht, die notwendigen Maßnahmen zu setzen? Und wie schaut es dabei eigentlich vor der eigenen Haustür, bei uns Bergsteigern aus? Die Rubrik BergMenschen holt außergewöhnliche Persönlichkeiten vor den Vorhang, wie zum Beispiel Laura Dahlmeier, das junge bayerische Biathlon-Medaillenwunder und Energiebündel, das auch als passionierte Bergsteigerin und engagierte Bergretterin ambitioniert anpackt. Oder den Landwirt und Neo-Bergbauern Kaspar Nickles, der in ein kleines Bergdorf im Friaul gezogen ist, um dort mit seiner Familie ein nachhaltiges Leben in zeitgemäß interpretierter Tradition zu führen. Ob er damit dem vom Aussterben bedrohten Ort Zukunftsperspektiven geben kann, ist eine der Fragen, die BERG-Autor Georg Hohenester beim Lokalaugenschein beschäftigt. In BergWissen zeigt Patagonien-Spezialistin Dörte Pietron anhand wissenschaftlicher Daten und eigener Erfahrungen, wie grundlegend die globale Erwärmung das Klima und damit auch das Bergsteigen in Patagonien verändert hat. Weiters geht es um die entscheidende Rolle der Intuition in schwierigen Situationen oder um die zwölf wichtigsten Alpenvögel und wie man sie erkennen kann. BergKultur setzt mit drei Erzählungen von Robert Renzler, Nicholas Mailänder und Rudolf Alexander Mayr einen außergewöhnlichen literarischen Schwerpunkt und schaut sich um, wie Bergfilme das Bild der Berge und vom Bergsteigen prägen und welches Narrativ sie heute bevorzugt erzählen. Eine nahezu unglaubliche, aber wahre Geschichte aus den Zeiten des Eisernen Vorhangs von Pit Schubert setzt den Schlusspunkt: ein packendes Beispiel von Zivilcourage und Chuzpe – 30 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer und der deutschen Wiedervereinigung. Mit diesen und vielen weiteren Themen bringt BERG ein unvergleichbares Portfolio aus der Welt der Berge und des Bergsports – Pflichtlektüre und Lesevergnügen für alle, denen die Berge ein Anliegen sind. Tipps: über 20.000 verkaufte Exemplare jährlich
Aktualisiert: 2019-06-02
> findR *

Des Kaisers Zeug

Des Kaisers Zeug von Meighörner,  Wolfgang, Sporer-Heis,  Claudia
Das Innsbrucker Zeughaus Waffenlager – Denkmal – Museum Nicht mehr feudale Ritterheere zogen für Kaiser Maximilian I. in den Krieg, sondern bezahlte Landsknechte, denen er Waffen und Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung stellen musste. Dafür – und für die Kanonen, die er als einer der ersten gießen ließ – benötige der Kaiser gut geschützte Arsenale, damals Zeughäuser genannt. Das bedeutendste ließ Maximilian zwischen 1500 und 1506 in Innsbruck errichten; es steht seither so gut wie unverändert mitten in der Stadt. Dieser reich bebilderte Band beleuchtet erstmals alle Aspekte dieses markanten Gebäudes. Er vereint die Ergebnisse von bauhistorischen, dendrochronologischen, archäologischen und archivalischen Untersuchungen mit Studien zu den Zeugbüchern und untersucht die Rolle des Innsbrucker Zeughauses in den Kriegen Kaiser Maximilians und als Repräsentationsbau. Der massive Rechteckbau wird in den zeitlichen und räumlichen Kontext gestellt und seine Verwendung wird bis zur „Wiederentdeckung“ im 20. Jahrhundert und der Umwidmung in ein Museum nachverfolgt. Mit Beiträgen von Regina Cermann, Christoph Haidacher, Manfred Hollegger, Nadja Krajicek, Martin Mittermair, Marius Mutz, Kurt Nicolussi, Matthias Pfaffenbichler, Meinrad Pizzinini u. a. Tipps: Die erste umfassende Geschichte dieses Gebäudes Zum Gedenkjahr 500. Todestag v. Kaiser Maximilian I. Zur laufenden Ausstellung über das Zeughaus im Zeughaus
Aktualisiert: 2019-06-02
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Tyrolia

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Tyrolia was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Tyrolia hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Tyrolia

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Tyrolia

Wie die oben genannten Verlage legt auch Tyrolia besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben