Die Eroberung der Fremdstämmigen von Lechner,  Stefan

Die Eroberung der Fremdstämmigen

Provinzfaschismus in Südtirol 1921-1926

Die Besonderheit des Faschismus in Südtirol bestand darin, dass dieser sich nicht wie im übrigen Italien gegen politische Gruppierungen, d.h. vor allem Sozialisten und Kommunisten, richtete, sondern gegen eine mehr oder weniger geschlossene, sprachlich organisierte Minderheit. Das Feindbild der Schwarzhemden waren hier erster Linie jene, die den deutschen Charakter des Landes bewahren wollten und sich gegen die Annexion Südtirols aussprachen. Der italienische Präfekt Giuseppe Guadagnini sprach von der notwendigen „geistigen Eroberung der fremdstämmigen Bevölkerung“. Stefan Lechner untersucht auf der Grundlage zahlreicher, bislang kaum ausgewerteter Quellen aus lokalen Archiven und dem Zentralen Staatsarchiv in Rom die Phase des Frühfaschismus in Südtirol bis 1926. Umfassend werden u.a. die Vorkommnisse um den „Bozner Blutsonntag“ 1921, an dem der Lehrer Franz Innerhofer ermordet wurde, dargestellt. Der Autor weitet die Sichtweise auch durch Vergleiche der speziellen Situation Südtirols mit jener der ethnischen Minderheiten der Slowenen und Kroaten in der Venezia Giulia aus.

€52.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Die Eroberung der Fremdstämmigen online kaufen

Die Publikation Die Eroberung der Fremdstämmigen - Provinzfaschismus in Südtirol 1921-1926 von ist bei Wagner Innsbruck erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Annexion, Ausgrenzung, Bozner Blutsonntag, Chronik, Entwicklung, Eskalation, Faschismus, Geschichte, Guadagnini, Giuseppe, Historie, Innerhofer, Franz, Kroaten, Politische Gruppierung, Schwarzhemden, Slowenen, Venezia Giulia. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 52 EUR und in Österreich 52 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!