Stammzellen-Monopoly von Schwank,  Alex

Stammzellen-Monopoly

Keine Patente auf Leben Materialien zur Stammzellendebatte und Patentgesetzrevision

Ein Dokumentationsband zum Thema Stammzellen
Stammzellenforschung und die Frage der Patente auf Leben sind die Problemkreise, welche im vorliegenden Materialienband von Fachleuten breit und vielfältig dargestellt und kontrovers diskutiert werden.
Auch in der Schweiz wird die Frage der Forschung an embryonalen Stammzellen kontrovers diskutiert. Der Streit dreht sich im Kern darum, ob dieser Schutz absolut sein muss oder zum Beispiel durch so genannte hochrangige Forschungsziele relativiert werden darf. Um beim Stammzellen-Monopoly den Anschluss nicht zu verlieren, sollen jetzt in der Schweiz die gesetzlichen Grundlagen für die Forschung an Embryonen im Schnellzugtempo revidiert werden. In der Frage der Embryonenforschung ist es in einer pluralistischen Gesellschaft nicht möglich, einen allgemein gültigen moralischen Standpunkt zu formulieren, doch sollten die fest verwurzelten religiösen Gefühle einer starken Minderheit, aber auch die Bedenken von nichtreligiösen KritikerInnen nicht per Mehrheitsbeschluss übergangen werden.
Die überzogenen Heilungserwartungen für zahlreiche Krankheiten sind zudem reichlich diffus und haben ihren Ursprung mehr in magischem Wunschdenken als in wissenschaftlich fundierten Prognosen. Die Diskussion würde viel sachlicher geführt, wenn nicht der Goldrausch um Patente eine behutsamere Rechtsgüterabwägung überlagern würde. Die Frage der Patentierung biotechnologischer Erfindungen ist daher ein Kernpunkt auch der Debatte um die Stammzellenforschung und wird im Buch ausführlich abgehandelt.
Das Buch ist ein Dokumentationsband mit Materialien zur Tagung Mythos Gen der SGSG/Soziale Medizin, dem Blauen-Institut und dem Basler Appell gegen Gentechnologie vom 31. August 2002.
Aus dem Inhalt: Alex Schwank: Begriffserklärungen und Angaben zu aktuellen Forschungsschwerpunkten; Ruedi Spöndlin: Überblick zur aktuellen Gesetzgebung in der Schweiz und den Nachbarländern; Kontradiktorisches Gespräch zur Stammzellen- und Patentproblematik zwischen Prof. Wolfgang Holzgrewe, Prof. Franco Cavalli, Dr. Alex Schwank und Dr. Ruth Mascarin unter der Leitung von Ruedi Spöndlin; Grundsätzliche Aspekte der Stammzellen-Forschungsproblematik an Embryos erläutern Prof. Alois Grathwohl, Dr. Klaus-Peter Rippe und Dr. Thomas Müller, alle Basel (zustimmend) und Prof. Regine Kollek, Hamburg, Dr. Ruth Mascarin, Basel, Florianne Koechlin, Münchenstein (ablehnend); der Rechtsphilosoph Prof. Kurt Seelmann formuliert die Vorbehalte aus juristischer Sicht; Dr. Daniel Ammann (Zürich) zeigt mit seinem mit Bilddokumenten versehenen Beitrag Kunst und Genetik eine andere Sicht der Problematik; Dr. Christoph Then (Hamburg, Mitarbeiter bei Greenpeace, er hat die Einsprache beim Europäischen Patentamt in München gegen die Erteilung des Patentes für ein Brust-Krebs-Gen erstellt): Zur Erteilung von Patenten auf Leben; Florianne Koechlin zeigt den Inhalt und die Probleme der Patentierung von Leben in der laufenden Gesetzesrevision zum schweizerischen Patentgesetz – und weitere Materialien.

€18.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Stammzellen-Monopoly online kaufen

Die Publikation Stammzellen-Monopoly - Keine Patente auf Leben Materialien zur Stammzellendebatte und Patentgesetzrevision von ist bei Edition 8 erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Embryonenforschung, Forschung, Kunst und Gentechniik, Patentgesetzgebung, Stammzellenforschung. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 18 EUR und in Österreich EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!