Unvermeidliche Königsdidziplinen

Unvermeidliche Königsdidziplinen von Schaede,  Stephan
Stephan Schaede Vorwort Wilhelm Krull Zur forschungspolitischen Relevanz des Selbstverständnisses von Geistes- und Sozialwissenschaften im norddeutschen Raum Julika Griem Geisteswissenschaftliche Großprojekte? Wie eine Geisteswissenschaftlerin die Forschungsförderung auf Bundesebene erlebt Gabriele Heinen-Kljajić Die Relevanz der geistes- und sozialwissenschaftlichen Forschung. Zielsetzungen der Länder Katharina Fegebank Die Relevanz der geistes- und sozialwissenschaftlichen Forschung. Zielsetzungen der Länder Volker Epping Geistes- und Gesellschaftswissenschaften im Kontext einer ingenieurwissen­schaftlichgeprägten Universität Jürgen Hesselbach Geisteswissenschaften im Windschatten von Leuchttürmen der Mobilitätsforschung Dieter Lenzen Geisteswissenschaftliche Forschung von internationalem Rang im Hanse-Format Hiltraud Casper-Hehne Die Rolle der Geisteswissenschaften an der Universität Göttingen aus der Sicht der Hochschulleitung Hans-Michael Heinig Welches Selbstverständnis formiert sich im Vollzug von Forschungsexzellenz? Interdisziplinäre Forschungspfade in Internationalen und nationalen Verbundprojekten Hedwig Röckelein Vom Reiz der Forschungsrarität Selbstverständnis kleiner geisteswissenschaftlicher Fächer Günther Schlee Zum Zusammenhang von Förderungs- formen und akademischer Kultur Cornelius Borck „Weiterdenken“. Eine Initiative der Universität zu Lübeck für Studierende der Medizin, Lebenswissenschaften und MINT-Fächer Michael Sommer Excellence does not cluster. Die Sicht der geisteswissenschaftlichen Fakultäten Thomas Kaufmann Digitalisierung in den Geisteswissenschaften Wolfgang Rohe Die Stiftung Mercator Frank Suder Die Fritz Thyssen Stiftung Thomas Kempf Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung Ulrike Beisiegel Versuch einer Synthese aus der Sicht der Hochschulleitung Stephan Leibfried Zur forschungspolitischen Relevanz des Selbstverständnisses von Geistes- und Sozialwissenschaften im norddeutschen Raum. Ein Resümee der Tagung in Stichpunkten Julika Griem Versuch einer Synthese aus der Sicht einer Bundesinstitution Wilhelm Krull Versuch einer Synthese aus der Sicht einer Stiftung
Aktualisiert: 2017-08-14
Urheber / Autor:
> findR *

Irgendwie anders

Irgendwie anders von Blohm,  Manfred, Brenne,  Andreas, Hornäk,  Sara
Das vorliegende Buch versammelt Stichpunkte zur Inklusion und fragt danach, worin das besondere Potential inklusiver Pädagogik in den Fächern Kunst, Textil oder Musik liegt. Wie sieht gemeinsames Lernen in der ästhetischen Bildung aus? Wo finden sich schon Unterrichtsformen und Praktiken, die Wege zu einem inklusiven Schulsystem aufzeigen? Welche Formen der Differenzierung und individuellen Förderung sind in den Fächern, in denen die Wahrnehmung und Gestaltung, künstlerisches Denken und Handeln von Kindern und Jugendlichen im Vordergrund stehen, denkbar? Auf welche Weise lässt sich ein Perspektivwechsel der Lehrenden und Lernenden auch im Kunst-, Textil- oder Musikunterricht initiieren? Und wie kann die erforderliche Blickveränderung gerade aus den ästhetischen Fächern und ihren Besonderheiten heraus erfolgen? Im ersten Kapitel werden Grundfragen der Inklusion thematisiert, wobei erziehungswissenschaftliche und allgemeindidaktische Themen erörtert werden – durchaus aus unterschiedlichen Perspektiven. Im zweiten Kapitel geht es um die überfachliche Perspektive einer ästhetischen Bildung. Das letzte Kapitel des Buches widmet sich explizit den fachdidaktischen Perspektiven der künstlerischen Fächer. Hier soll deutlich werden, wie sich inklusives Lernen konkret entfalten kann, ohne dass Fachlichkeit an Substanz verliert. Dabei werden aber auch grundsätzliche Paradigmen der Fächer kritisch diskutiert.
Aktualisiert: 2017-08-02
> findR *

MERKUR Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken – 2017-09

MERKUR Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken – 2017-09 von Demand,  Christian
Dirk Baecker fragt danach, was die Wirklichkeit noch einmal war oder ist. Was mit dem Kulturgüterschutz im Argen liegt, erklärt Steffen W. Groß. Heiko Christians über Bildung in der Gegenwart. Über einen Besuch bei seinem Vater schreibt David Wagner. Und Stefan Krankenhagen war in Brüssel im neueröffneten Museum of European History.
Aktualisiert: 2017-08-04
Urheber / Autor:
> findR *

Die Plazenta

Die Plazenta von Moser,  Roland W.
Die Plazenta ist das verbindende und trennende Element zwischen Mutter und Kind, Ernährerin und Grenzwächterin. Ein biologisches Wunder, ein Lebensbaum. Während zehn Lunarmonaten lebt der Mensch in der Geborgenheit des Mutterleibes an der Quelle des Lebens, eingehüllt in sein erstes Kleid und in das Licht der Liebe Gottes. Das Kind im Mutterleib muss sich noch keine Sorgen machen, es muss nicht säen, es darf ernten (vgl. Mt 6,26). Die Nabelschnur verbindet es mit dem Himmel, versorgt es mit Atemluft und Nahrung. Das Fruchtwasser ist das Milieu des ungeborenen Kindes. Es lebt und gedeiht darin wie ein "Fischlein". Das Fruchtwasser ist ein Lebenswasser. "Usquebaugh" sagt das gälische Wort, das aus "uisce" (Wasser) und "beathad" (Leben) zusammengesetzt ist. Das Biologische hört auf, nur biologisch zu sein. Die Plazenta ist auch ein Symbol (griech. symballein), das Band zwischen Kind und Mutter, das bindet. In der Bibel verborgen findet sich ein reicher Schatz aus der jüdisch-christlichen Anthropologie und Lebensspiritualität. Die Verwurzelung der Plazenta im Mutterleib könnte eine Metapher sein für unsere Verwurzelung schlechthin, und - in übertragenem Sinn - für die Verwurzelung des christlichen Glaubens in Jesus Christus: "Denn einen anderen Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist: Jesus Christus" (1 Kor 3,11). Das Leben wurzelt in Gott. Der Keimling, der in der Gebärmutter zu wachsen beginnt, sucht nach Wasser und Nahrung. Er bildet Würzelchen. Sein Durst ist wie der Durst des Menschen, der nach Verwurzelung, nach Gemeinschaft mit Gott sucht: Eine heilige Wurzel der eigenen christlichen Identität (vgl. Röm 11,16-18). Das Büchlein ist ein fragmentarischer Versuch, am Ende meiner beruflichen Laufbahn das Wunder der Plazenta zu entfalten, das Wunder von dem vorgeburtlichen Lebensbaum, der nach Wasser dürstet. So wie das Kind im Mutterleib nach frischem Wasser dürstet, so dürstet auch unser Leib und auch unsere Seele nach Wasser (vgl. Ps 42,2; Joh 4,7-15). U. I. O. G. D. Mit dem Kauf des Buches "DIE PLAZENTA - Ein Lebensbaum" unterstützen Sie die MÉDECINS SANS FRONTIÈRES (MSF), Friedensnobelpreis 1999. 1 Euro geht an die "Ärzte ohne Grenzen". "Caritas Christi urget nos" (2 Kor 5,14).
Aktualisiert: 2017-08-10
Urheber / Autor:
> findR *

Religionen in Österreich. Kalender 2017

Religionen in Österreich. Kalender 2017 von Burgstaller,  Cassandra, Greger,  Michael Josef, Kammerhofer-Aggermann,  Ulrike, Kasper,  Anna-Magdalena
Der Jahresplaner enthält, geteilt auf einen Monat pro Doppelseite die Termine von beweglichen und unbeweglichen Festen des Jahres 2017, die von den 14 größten Religions- und Bekenntnisgemeinschaften in Österreich gefeiert werden. WEiters sind in den Monatslisten die gesetzlichen Feiertage und die Schulferientermine zu finden, sowie der r.k.-Heiligenkalender.
Aktualisiert: 2017-07-25
> findR *

MERKUR Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken – 2017-06

MERKUR Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken – 2017-06 von Demand,  Christian
Zweimal Marx: Einmal zur Frage von Marx‘ Kolonialismus. Einmal als Besprechung einer neuen Biografie mit Nachfragen zur Werttheorie. Zweimal auch Trump: Einmal im Kontext von Pop und Populismus, einmal im historischen Vergleich mit dem Jakobinismus. Und dann noch ein Verriss von Hanya Yanagiharas gefeiertem Roman „Ein wenig Leben“.
Aktualisiert: 2017-06-19
Urheber / Autor:
> findR *

Evangelische Kirchen um Potsdam 2018 (Wandkalender 2018 DIN A3 quer)

Evangelische Kirchen um Potsdam 2018 (Wandkalender 2018 DIN A3 quer) von Witkowski,  Bernd
Namenhafte Architekten schufen hier monumentale Bauwerke als Zeugnis unserer menschlichen Entwicklung und Geschichte. Ein Dankeschön an alle, die zu Ihrer Erhaltung beitrugen und weiter beitragen werden. Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.
Aktualisiert: 2017-07-01
Urheber / Autor:
> findR *

Evangelische Kirchen um Potsdam 2018 (Tischkalender 2018 DIN A5 quer)

Evangelische Kirchen um Potsdam 2018 (Tischkalender 2018 DIN A5 quer) von Witkowski,  Bernd
Namenhafte Architekten schufen hier monumentale Bauwerke als Zeugnis unserer menschlichen Entwicklung und Geschichte. Ein Dankeschön an alle, die zu Ihrer Erhaltung beitrugen und weiter beitragen werden. Dieser erfolgreiche Kalender wurde dieses Jahr mit gleichen Bildern und aktualisiertem Kalendarium wiederveröffentlicht.
Aktualisiert: 2017-07-01
Urheber / Autor:
> findR *

MEHR ANZEIGEN

Geisteswissenschaften allgemein auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Geisteswissenschaften allgemein aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Geisteswissenschaften allgemein? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Geisteswissenschaften allgemein bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Geisteswissenschaften allgemein auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Geisteswissenschaften allgemein

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Geisteswissenschaften allgemein in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Geisteswissenschaften allgemein auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Geisteswissenschaften allgemein Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Geisteswissenschaften allgemein nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.