Planet der Pendler mit den drei Zeitmonden

Planet der Pendler mit den drei Zeitmonden von Doser,  Barbara, Hödl,  Johann, Hofstetter,  Kurt, Huber,  Christian, Konzett,  Philipp, Sedlak,  Kurt, Seiser,  Franz, Woller,  Ernst
Hofstetter Kurt realisiert 1993 im hochfrequentierten Bahnhof Landstraße Wien Mitte Österreichs erste permanente Video-Computerkunst-Installation im öffentlichen Raum – Planet der Pendler mit den drei Zeitmonden. Der Künstler erkennt, dass an diesem Ort Parallelität und Kreislauf von den hier pendelnden Menschen vollzogen werden. Indem er ihre Gegenwart live in vier vernetzte Hofstetter Pendel Uhrwerke künstlerisch kodiert, werden Zeit und Unendlichkeit erfahrbar. Der Konzept- und Realisierungsprozess ist in der Werkchronologie in Bildern 1989–1993 in diesem Buch mittels Schriftstücken, Dokumenten und Bildern aus dem Archiv erstmals einsehbar. Verführt von der in Unendlichkeiten denkenden philosophischen Mathematik, bestimmen Parallelität und Kreislauf bis in die Gegenwart Hofstetter Kurts Kunstuniversum. Er entdeckt neue Methoden, die auf Archaisches und Elementares verweisen und in Kunst unterschiedlicher Disziplinen münden. Mit der Induktiven Rotation (2008) beispielsweise kreiert er aperiodische und asymmetrische Strukturen auf zwei parallelen Ebenen, die sich in Bildern und Skulpturen zeigen. Hofstetter leitet davon eine neue Webbindung ab, die der dreißigtausendjährigen periodisch denkenden Webkultur erstmals aperiodische Gewebe bringt und zur neuen Kunstform der Ambient Tactile Art führt. Und er komponiert damit Super-symmetrische Musik, die durch Raum-Zeitkommutation eine kreative Synergie von Tonalem und Atonalem zulässt. In ihrem Essay verortet Barbara Doser das künstlerische Werk Hofstetter Kurts als ästhetische Kommunikation von Seinsphänomenen an Ereignishorizonten.
Aktualisiert: 2019-06-06
> findR *

Überleben

Überleben von Zahner,  Walter
Die Präsentation 'Überleben' bringt Meisterwerke des Mittelalters in einen spannungsreichen Dialog mit ausgewählten zeitgenössischen Arbeiten Christoph Brechs. Der Titel 'Überleben' ist bewusst mehrdeutig angelegt, nicht zuletzt im Hinblick auf die mittelalterlichen Kunstwerke, die in der Obhut des Museums bis heute überdauert haben.
Aktualisiert: 2019-05-10
> findR *

Ulrich Möckel

Ulrich Möckel von Brockmann,  Andrea, Meyer zu Schlochtern,  Josef, Ströhmer,  Michael
Nur wenige Künstlerinnen und Künstler der Gegenwart gestalten ihre Auseinandersetzung mit dem Baum so intensiv wie der Künstler Ulrich Möckel. Ein Baum ist für ihn nicht nur der Lieferant des bevorzugten Werkstoffs für seine Arbeit, sondern vielmehr sein wichtigster Ideengeber: Bestimmte Besonderheiten von Baumstämmen oder Zweigen, singuläre Wuchsformen, Ein- und Ausbuchtungen im Querschnitt eines Stammes inspirieren ihn zu neuen, unerwarteten Formfindungen, die er nicht nur in Holz, sondern auch in Beton, Metall oder Styropor ausführt. Das Buch dokumentiert die gleichnamige Ausstellung an der Theologischen Fakultät Paderborn und zeigt durch zahlreiche Installationsaufnahmen, wie seine Werke einen intensiven Dialog mit den geschichtsträchtigen Mauern und Räumen führen.
Aktualisiert: 2019-05-15
> findR *

Peter Leisinger

Peter Leisinger von Kuyas,  Ferit, Leisinger,  Peter, Prange,  Oliver
Wer Maria und Peter Leisinger in Malans besucht, tritt ein in ein Wunderland. Man wird begrüsst von Hunderten Holzskulpturen, im Garten, in der Scheune, im Treppenhaus, in der Wohnung. Sogar am Bahnhof, im Dorf und bei einer Weintrotte stehen sie; Darstellungen von Menschen, Tieren, Objekten, grob mit der Kettensäge aus einem Holzstück herausgesägt und doch sinnlich und fein in Mimik, Gestik und Haltung. Wer ist dieser Künstler, der seine Welt mit Wesen bevölkert mit Namen: Flugkamel, Kleines Lastpferd, Mann mit goldener Nase, Tanzbär, Tanzmaus? „Du“ stellt diesen Künstler vor, der am Zürichsee aufwuchs, Mediziner und später Psychiater wurde, der aber immer auch künstlerisch tätig war, zuerst als Maler, dann als Bildhauer.
Aktualisiert: 2019-04-04
> findR *

Arduino Praxiseinstieg

Arduino Praxiseinstieg von Brühlmann,  Thomas
Komponenten der Hardware, Verwendung der digitalen und analogen Ports, Einsatzbeispiele mit Sensoren, Aktoren und Anzeigen Praktischer Einstieg in die Arduino-Programmierung Beispielprojekte wie Gefrierschrankwächter, Miniroboter mit Wii-Bedienelement, Geschwindigkeitsmesser und Internetanwendungen wie Mailchecker und Wetterstation Arduino besteht aus einem Mikrocontroller und der dazugehörigen kostenlosen Programmierumgebung. Aufgrund der einfachen C-ähnlichen Programmiersprache eignet sich die Arduino-Umgebung für alle Bastler und Maker, die auf einfache Weise Mikrocontroller programmieren möchten, ohne gleich Technik-Freaks sein zu müssen. Dieses Buch ermöglicht einen leichten Einstieg in die Arduino-Plattform. Der Autor bietet Ihnen eine praxisnahe Einführung und zeigt anhand vieler Beispiele, wie man digitale und analoge Signale über die Eingangs- und Ausgangsports verarbeitet. Darüber hinaus lernen Sie, wie man verschiedene Sensoren wie Temperatur-, Beschleunigungs- und optische Sensoren für Anwendungen mit dem Arduino-Board einsetzen kann. Anschließend werden Servo- und Motoranwendungen beschrieben. Dabei wird ein kleiner Roboter realisiert, der mit einem Wii-Bedienelement gesteuert werden kann. Im Praxiskapitel beschreibt der Autor verschiedene Internetanwendungen mit dem Arduino-Board. Mittels einer Ethernet-Verbindung wird Ihr Arduino twittern, E-Mails senden und empfangen sowie Umweltdaten sammeln und verarbeiten können. Als Projekt wird eine Wetterstation realisiert, die Wetterinformationen aus dem Internet abruft und Wetter- und Sensordaten auf einem Display darstellt. Zum Abschluss werden verschiedene Werkzeuge und Hilfsmittel sowie Softwareprogramme für den Basteleinsatz beschrieben und Sie erfahren, wie die Arduino-Anwendung im Miniformat mit ATtiny realisiert werden kann. Mit dem Wissen aus diesem Praxis-Handbuch können Sie Ihre eigenen Ideen kreativ umsetzen. Aus dem Inhalt: Hardwarekomponenten Entwicklungsumgebung Eingänge und Ausgänge verarbeiten Einsatz von Sensoren, Aktoren und Anzeigen Serielle Datenübertragung Daten sammeln und speichern Softwarebibliotheken und Hardware-Erweiterungen Praxisanwendungen wie Kompass, Wasserwaage, digitales Netzteil und Miniroboter Internetanwendungen mit Arduino wie Twitter-Tool, RSS-Reader, Mailchecker und Wetterstation Eigene DIY-Boards und Arduino-Clones Arduino im Miniformat mit ATtiny Tools für Praktiker
Aktualisiert: 2019-04-18
> findR *

Kommunistische Kunst

Kommunistische Kunst von Ripplinger,  Stefan
Was kann politische Kunst? Könnte es so etwas wie kommunistische Kunst geben? Wie müsste sie aussehen? Auf diese alten Fragen geben die drei Texte des vorliegenden Bandes eine neue Antwort. Sie starren nicht länger auf den Fetisch des Werks, sie betrachten seinen Gebrauch. Kunst bildet Gruppen, entwickelt Gesellschaft, das Ästhetische gehört notwendig zu unserem Stoffwechsel mit der Natur. Das zeigt eine äußerst kurz gefasste Geschichte der künstlerischen Produktion von der Höhle bis heute. Wie sich Kunst und Ideologie einerseits ergänzen, andererseits stören, erweist eine Analyse von Gemälden und Installationen, die die Flaggen der USA und der BRD verwenden. Verändert sich das Objekt der patriotischen Verehrung oder des antipatriotischen Abscheus, wenn es in einem Kunstwerk erscheint? Ein Tagebuch zur »ästhetischen Referenz« klärt das Verhältnis von Werk und Welt – nicht in einer abgehobenen Reflexion, sondern mitten im Alltag. Wie stellen wir Verbindungen zwischen dem, was uns in einem Kunstwerk begegnet, und realen Gegenständen her? Rezepte und Geschmacksurteile sind hier nicht zu finden, aber eine neue Perspektive auf die Gesellschaft, in der wir leben und kämpfen.
Aktualisiert: 2019-02-21
> findR *

Display und Dispositiv

Display und Dispositiv von Frohne,  Ursula, Haberer,  Lilian, Urban,  Annette
Displays formieren das Betrachten und die ästhetische Erfahrung in neuer Weise: Sie bringen Bildfelder und Rahmungen in Konstellation und koordinieren verschiedene Benutzeroberflächen wie auch Interfaces. Als ästhetische Anordnungen werden sie im Raum wirksam, stellen sowohl einen taktilen Zugang zu Artefakten als auch eine Reflexions- und Vermittlungsebene her. Displays schließen an Praktiken des Ausstellens an, da sie zugleich die bilderzeugenden Apparaturen selbst zur Anschauung bringen. Dispositive konstituieren apparative Gefüge, wie diejenigen des Kinos, und auch die mit ihnen verbundenen Wahrnehmungsmodelle. Dabei geben sie seismographisch Aufschluss über sichtbare mediale Umbrüche sowie verdeckte Ordnungen von Macht und Gesellschaft. Im Wechselspiel von Projektion, Installation und Ausstellung lassen Displays und Dispositive transmediale und transkulturelle Verflechtungen sichtbar werden. Ausgangs- und Referenzpunkt der Beiträge bilden sowohl kinematographische Installationen der Gegenwartskunst und Filmdispositive in ihrer spezifischen Ästhetik, für die das Zusammenspiel von Display und Dispositiv konstitutiv ist. In Betracht kommen ebenso die Höhle als primordiales kinematographisches Dispositiv wie Hotelarchitekturen, Projektionsräume und Displays der Versammlung, mobile Endgeräte und die Stadt als Dispositiv.
Aktualisiert: 2019-03-20
> findR *

Zeitstaub

Zeitstaub von Hund,  Andreas, Krause,  Carina, Luh,  Wolfgang, Ziegler,  Anja
ZEITSTAUB – Erzählungen eines Schlüsselmachers – Künstlerbuch von Wolfgang Luh – Kassel im Juli 2018 Es hat ein Hochformat von 305 x 228 mm, eine Stärke von 54 mm und ein Gewicht von 3711 g. Es ist vierfarbig, hat 788 Seiten und 1.913 Fotoabbildungen. Es ist fadengebunden, hat einen Rundrücken mit matt-schwarzem Kunstleder-Einband und eine Auflage von 1.000 Exemplaren. Weitere Besonderheiten von ZEITSTAUB sind: - ein dunkelgrauer Farbschnitt, - 3 Lesebändchen in blau, rot und gelb, - silberfarbene, metallene Buchecken an beiden Buchdeckeln, - sowie eine silbermatt-farbene Aluminium-Platte, mit eingraviertem Titel, die in den vorderen Buchdeckel eingelegt wurde. Dazu liegen jeder Ausgabe ein Paar Handschuhe aus weißem Zwirn bei. ▪ Die Erzählungen des Schlüsselmachers stehen metaphorisch für die Erhaltung, das Festhalten und die Verschriftlichung der Erinnerungen und Begegnungen Wolfgang Luhs mit Freunden, Künstlern, Nachbarn, Menschen, seiner Vergangenheit, Überlieferungen von Menschen, die er im Laufe seines Lebens angetroffen hat – Geschichten und Namen, die so vor dem Vergessenwerden bewahrt werden. Dabei sind alle Referenzen autobiographischer Natur. Die Grundstruktur bildet Luhs Lebenslauf, aber auch seine Herkunft, seine Entwicklung und sein künstlerisches Schaffenswerk von über 40 Jahren. Dabei zieht sich die Produktion von selbst verlegten Publikationen wie ein roter Faden durch sein Leben und ist eng mit Luhs künstlerischem Schaffen verknüpft. ZEITSTAUB ist gleichzeitig ein Führer durch das MUSEUM LUH, das sich parallel zu Luhs Werken als eigenständiges Kunstwerk entwickelt hat und immer noch weiter nach Innen wächst, aus dessen Sammlungen der Künstler schöpft oder sie weiter vervollständigt. Auch heute noch kann das Museum mit Voranmeldung besichtigt werden. ZEITSTAUB ist zugleich das umfangreichste Künstlerbuch, das Wolfgang Luh je geschaffen hat. Eine biographische Skizze, gefolgt von einer endlos scheinenden, bebilderten Beschreibung des MUSEUM LUH sowie einer umfassenden Fotodokumentation des künstlerischen Schaffens von Luh bilden die drei Hauptbestandteile von ZEITSTAUB. Doch eigentlich ist ZEITSTAUB viel mehr als das.
Aktualisiert: 2018-11-21
> findR *

The Space Between Here and There

The Space Between Here and There von Reichman,  Ariel
Den anderen nicht aus der Distanz betrachten Ariel Reichman (geb. 1979 in Johannesburg, lebt und arbeitet in Berlin) erforscht die Differenzen eines Wirklichkeitsbegriffs an als allgemein öffentlich geltenden Räumen und in der vertrauten Umgebung eines Individuums. Dabei bedient er sich einer Vielzahl unterschiedlicher Medien. Die erste Monografie enthält Arbeiten aus den letzten zehn Jahren. Die Texte stammen von Andreas Schlaegel, Bettina Steinbrügge, Hito Steyerl und Raphael Zagury-Orly. Not Regarding the Other from a Distance Ariel Reichman (b. 1979 in Johannesburg; lives and works in Berlin) explores differences in the concepts of reality between spaces that are commonly understood as the public sphere and one’s intimate surroundings. This first monograph presents works from the past ten years. With essays by Andreas Schlaegel, Bettina Steinbrügge, Hito Steyerl, and Raphael Zagury-Orly.
Aktualisiert: 2018-08-12
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Installationen

Sie suchen ein Buch über Installationen? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Installationen. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Installationen im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Installationen einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Installationen - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Installationen, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Installationen und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.