Der Mythos in seiner Landschaft – das ägyptische „Buch vom Fayum“

Der Mythos in seiner Landschaft – das ägyptische „Buch vom Fayum“ von Beinlich,  Horst

Zu den letzten religiösen Texten, die die Ägypter auf Papyrus hinterlassen haben, gehört das „Buch vom Fayum“. Die Mythen, die uns darin überliefert werden, orientieren sich so eng an der besonderen Landschaft des Fayum, dass ein Verständnis ohne Ortskenntnisse nicht möglich ist: Der Mythos ist fest in seiner Landschaft verankert.

Aktualisiert: 2017-07-04
Urheber / Autor:
> findR

Die Photos der Preußischen Expedition 1908-1910 nach Nubien, Teil 4: Photos 600-799

Die Photos der Preußischen Expedition 1908-1910 nach Nubien, Teil 4: Photos 600-799 von Beinlich,  Horst

Studien zu den Ritualszenen altägyptischer Tempel, SRaT 17; Hardcover, 207 Seiten, 200 Abb., 30 x 21,5 cm; Photos 600-799 Am 12.Mai 1910 legte Adolf Erman den Bericht über die „nach Nubien entsendete Expedition“ vor. Hinter diesem Titel verbirgt sich eine Großtat, die photographische Erfassung der Tempel von Philae. 100 Jahre später kann erstmals die Gesamtheit der damals aufgenommenen Photos publiziert werden.

Aktualisiert: 2017-07-04
Urheber / Autor:
> findR

SRaT 16: Die Photos der Preußischen Expedition 1908-1910 nach Nubien

SRaT 16: Die Photos der Preußischen Expedition 1908-1910 nach Nubien von Beinlich,  Horst

Am 12. Mai 1910 legte Adolf Erman den Bericht über die nach Nubien entsendete Expedition" vor. Hinter diesem Titel verbirgt sich eine Großtat, die photographische Erfassung der Tempel von Philae. 100 Jahe später kann jetzt erstmals die Gesamtheit der damals aufgenommenen Photos publiziert werden.

Aktualisiert: 2017-07-04
Urheber / Autor:
> findR

Die Photos der Preußischen Expedition 1908-1910 nach Nubien

Die Photos der Preußischen Expedition 1908-1910 nach Nubien von Beinlich,  Horst, Hallof,  Jochen

Am 12. Mai 1910 legte Adolf Erman den Berichtüber die „nach Nubien entsendete Expedition“vor. Hinter diesem Titel verbirgt sicheine Großtat, die photographische Erfassungder Tempel von Philae. 100 Jahre später kannjetzt erstmals die Gesamtheit der damals aufgenommenenPhotos publiziert werden.

Aktualisiert: 2017-07-04
> findR

„Die Männer hinter dem König“

„Die Männer hinter dem König“ von Beinlich,  Horst

Nach den Tagungen in Mainz, Wien, Bonn, London und Cambridge fand das 6. Symposion zur ägyptischen Königsideologie im Jahr 2010 in Iphofen statt. Thema der Tagung war der provokative Titel eines Aufsatzes von Wolfgang Helck aus dem Jahr 1994, mit dem er damals seine Fachkollegen provozieren wollte: „Die Männer hinter dem König und die Königswahl“. Ein Beitrag, in dem Helck die Praktiken der politischen Königswahl dem ideologisch-religiösen Selbstverständnis der Ägypter gegenüberstellt. Helcks Frage, wie ohnmächtig die oft jugendlichen Herrscher gegenüber Personen und Interessengruppen im Hintergrund waren, haben sich nun die Teilnehmer des Symposions angenommen und haben eingehend die Rolle der führenden Beamten im Staat und ihr Verhältnis zur Person des ägyptischen Königs diskutiert. Vorwort Susanne Binder: Das Ehrengold als Machtinstrument des Königs Johan Brandt: Die Königsideologie der Herrscher der XXV. Dynastie des alten Ägypten Rolf Gundlach: „Die Männer hinter dem König“ – zum Helck’schen Ansatz Jochen Hallof: Die nubischen Königsmacher Carola Koch: Nicht hinter, sondern neben dem König: Die Gottesgemahlinnen des Amun Dieter Kurth: Die Inschriften auf den Stöcken und Stäben des Tutanchamun Boyo G. Ockinga: Subversion oder Loyalität? Nochmal zur Frage der Beziehung zwischen den Hohepriestern Thebens und dem König in der späten Ramessidenzeit Andreas H. Pries: Königsideologische Konzepte aus dem Umfeld der Lebenshäuser in griechisch-römischer Zeit Christine Raedler:„Kopf der Schenut“ – politische Entscheidungsträger der Ära Ramses‘ II Carola Vogel: Pharaos verlängerter Arm: ägyptische Beamte im Auslandseinsatz

Aktualisiert: 2016-11-07
Urheber / Autor:
> findR

Handbuch der Szenentitel in den Tempeln der griechisch-römischen Zeit Ägyptens

Handbuch der Szenentitel in den Tempeln der griechisch-römischen Zeit Ägyptens von Beinlich,  Horst

Auf der Basis der Szenen, die einen ägyptischen Titel besitzen, werden alle bisher bekannten Typen ägyptischer Ritualszenen der griechisch-römischen Zeit aufgelistet. Dabei werden die Titel nach ihrer Zusammensetzung untersucht und in Beziehung zu ihren korrespondierenden Szenen gesetzt. Für jeden Szenetyp werden die charakteristischen Darstellungen abgebildet. Ein "graphischer Index" erleichtert den Zugang zu den Ritualszenen von der Seite der Ikonographie aus.

Aktualisiert: 2017-07-04
Urheber / Autor:
> findR

Die Photos der Preußischen Expedition 1908-1910 nach Nubien, Teil 5: Photos 800-999

Die Photos der Preußischen Expedition 1908-1910 nach Nubien, Teil 5: Photos 800-999 von Beinlich,  Horst

Am 12.Mai 1910 legte Adolf Erman den Bericht über die „nach Nubien entsendete Expedition“ vor. Hinter diesem Titel verbirgt sich eine Großtat, die photographische Erfassung der Tempel von Philae. 100 Jahre später kann erstmals die Gesamtheit der damals aufgenommenen Photos publiziert werden.

Aktualisiert: 2017-07-04
Urheber / Autor:
> findR

Die „Osirisreliquien“

Die „Osirisreliquien“ von Beinlich,  Horst

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts bestand in der Ägyptologie und ihren Nachbardisziplinen die Meinung, dass die ägyptische Religion die Verehrung von Reliquien gekannt habe. Diese Meinung stützte sich hauptsächlich auf eine Plutarch-Stelle und auf eine Anzahl von ägyptischen Texten, die über das Schicksal des Osiris, über seinen Tod, die Zergliederung seines Körpers mit der anschließenden Verstreuung der Gliedmaßen über ganz Ägypten und über das Wiederzusammensuchen dieser Körperteile durch die Göttin Isis berichten. Horst Beinlichs Arbeit, erstmals veröffentlicht im Jahr 1984, stellt die Lehrmeinung von der Reliquienverehrung aus grundsätzlichen Erwägungen infrage. Auf der Basis von damals neuen Textabschriften werden die Texte neu untersucht und interpretiert. Es zeigt sich, dass es in Ägypten keine Reliquienverehrung gegeben hat und dass die Vorstellung vom zergliederten Osiris einerseits zu den Topoi menschlichen Sterbens, andererseits in ein Bild von Ägypten als Staats-Organismus gehört.

Aktualisiert: 2016-11-07
Urheber / Autor:
> findR

Das Buch vom Ba

Das Buch vom Ba von Beinlich,  Horst

Mit dem Buch vom Ba wird erstmals ein Text publiziert, der in zwei Papyri der ägyptischen Spätzeit zusammen mit dem Totenbuch überliefert ist. Der ägyptische Titel des Buches ist nicht überliefert, die Bezeichnung Buch vom Ba ist ein moderner Titel, der sich am Inhalt des Textes orientiert. Mit dem Tod trennt sich nach der ägyptischen Religion die Seele vom Körper des Menschen, wobei die Seele die Gestalt eines Vogels, des Ba-Vogels, annimmt. Im Buch vom Ba wird der Weg des Seelenvogels Ba in das Jenseits bis hin zum Schlafbaum der Seelenvögel, der Sykomore, durch seine Gebete an die Unterweltbewohner und deren Antworten beschrieben. Der Text ist dabei in ungewöhnlicher Weise niedergeschrieben: Die Fläche des Papyrus wird als räumliche Entsprechung der Unterwelt verstanden und rückt damit in die Nähe landkartenähnlicher Unterweltbeschreibungen. Der Beginn des Textes markiert den Eingang zur Unterwelt, die Leserichtung ist eine Analogie der Bewegung des Ba-Vogels ins Jenseits. Zum Lesen musste der Ägypter den Papyrus sogar mehrfach um das Zentrum des Textes drehen. Die bewusste Einbeziehung der Zeilenanordnung und der Schreibrichtung als Ausdrucksmittel des Textinhaltes macht das Buch vom Ba zu einem der faszinierendsten Papyri der ägyptischen Kultur.

Aktualisiert: 2016-11-07
Urheber / Autor:
> findR

SRat 15: Die Photos der Preußischen Expedition 1908-1910 nach Nubien

SRat 15: Die Photos der Preußischen Expedition 1908-1910 nach Nubien von Beinlich,  Horst

Am 12. Mai 1910 legte Adolf Erman den Berichtüber die „nach Nubien entsendete Expedition“vor. Hinter diesem Titel verbirgt sicheine Großtat, die photographische Erfassungder Tempel von Philae. 100 Jahre später kannjetzt erstmals die Gesamtheit der damals aufgenommenenPhotos publiziert werden.

Aktualisiert: 2017-07-04
Urheber / Autor:
> findR

Fayum, SRaT11,1, Der Mythos in seiner Landschaft das ägyptische „Buch vom Fayum“

Fayum, SRaT11,1, Der Mythos in seiner Landschaft das ägyptische „Buch vom Fayum“ von Beinlich,  Horst

Zu den letzten religiösen Texten, die die Ägypter auf Papyrus hinterlassen haben, gehört das „Buch vom Fayum“. Die Mythen, die uns darin überliefert werden, orientieren sich so eng an der besonderen Landschaft des Fayum, dass ein Verständnis ohne Ortskenntnisse nicht möglich ist: Der Mythos ist fest in seiner Landschaft verankert. DIESER ARTIKEL HAT EINE LIEFERZEIT VON CA: 14 TAGEN.

Aktualisiert: 2017-07-04
Urheber / Autor:
> findR

SRaT 14: Die Photos der Preußischen Expedition 1908-1910 nach Nubien

SRaT 14: Die Photos der Preußischen Expedition 1908-1910 nach Nubien von Beinlich,  Horst

Vor hundert Jahren, am 12. Mai 1910, legte Adolf Erman der Königlich Preußischen Akademie der Wissenschaften den Bericht von Heinrich Schäfer und Hermann Junker „über die von der Königlichen Akademie der Wissenschaften in den Wintern 1908/09 und 1909/10 nach Nubien entsendete Expedition“ vor. Im Verlauf dieser Expedition wurde das inschriftliche und bildliche Material der nubischen Tempel, die durch die damalige Erhöhung des Assuan-Staudammes überflutet werden sollten, durch Photos und Abklatsche gesichert. Das Material, das damals gewonnen wurde, liegt seitdem in Berlin. Vor einigen Jahren erhielten wir vom damaligen Direktor des Ägyptischen Museums in Berlin, Herrn Prof. Dietrich Wildung, dem wir an dieser Stelle nochmals danken möchten, die Erlaubnis, das photographische Material der „Berliner Photos“ zu scannen und für unsere Datenbank SERaT zu verwenden. Bei dieser Gelegenheit mußten wir feststellen, daß die Serie der Abzüge von den originalen Glasplatten nicht mehr vollständig war. Herr Dr. Jochen Hallof und ich haben deshalb die originalen Glasplatten der fehlenden Photos nach Würzburg geschafft und dort gescannt. Hier zeigte sich dann ein weiteres Problem: Bei den vielen Umzügen, die diese Glasplatten mitgemacht hatten, waren mehrere Kisten unsachgemäß behandelt worden. Die Gläser haben einen Stoß auf die Ecken bekommen und sind in viele Einzelstücke gesprungen. Das Scannen dieser Glasplatten konnte deshalb erst nach langwierigem Zusammenlegen der Einzelfragmente erfolgen, und es ist klar, daß man solche Arbeit in Zukunft vermeiden sollte. Obgleich nur ein Teil der „Berliner Photos“ für die Verwendung in der Datenbank SERaT verwendet werden sollte, haben wir den vollständigen Photosatz gescannt und vereinbarungsgemäß einen Satz (über 20 CDs) dieser Scanns im Ägyptischen Museum abgeliefert. Es sind dies die Photos der nubischen Tempel, die in der vorliegenden Publikation das Präfix Berlin oder abgekürzt B bekommen haben, sowie die Photos von Kom Ombo (K.O.) und Edfu (E). Ich folge mit dieser Benennung der Praxis der „Topographical Bibliography.“. Obwohl mit dieser Arbeit unsere Aufgabe eigentlich abgeschlossen war, ließ uns das Problem einer dauerhaften Sicherung und der öffentlichen Zugänglichkeit der historischen Photos keine Ruhe. Wir waren deshalb sehr glücklich, von der gegenwärtigen Direktorin des Ägyptischen Museums, Frau Prof. Friederike Kampp-Seyfried, die Genehmigung zu erhalten, die Photos in gedruckter Form zu publizieren. Dafür möchten wir ihr sehr herzlich danken. Dank gebührt auch dem Verlag Josef Röll für sein Engagement bei dieser Veröffentlichung. Der gesamte Photosatz der „Berliner Photos“ umfaßt rund 2500 Photos. Die Publikation ist so geplant, daß jedes Jahr zwei Bände mit je 200 Photos erscheinen. Ein größerer Umfang ist mit sehr gutem Photo-Papier nicht vernünftig, mehr als zwei Bände im Jahr den Etats der Interessenten nicht zumutbar. Die Photos werden mit den Originalunterschriften der Bilder, soweit vorhanden und verständlich, publiziert, „dito“ wird aufgelöst, archaische Schreibungen (Thür, Thor) werden angepaßt. Die Reihenfolge der Photonummern wird beibehalten. Erst im abschließenden Band wird eine Übersicht der Photos nach Inhalt gegeben. Jedem Einzelband wird eine Liste der zitierten Photos innerhalb der „Topographical Bibliography.“ von Bertha Porter und Rosalind Moss beigefügt. Damit läßt sich die Lage der photographierten Objekte ausreichend genau bestimmen. Es sei betont, daß mit dieser Zusammenstellung keine vollständige Liste aller Zitate beabsichtigt ist. Wichtig war, daß es für jedes Berliner Photo eine Referenz gibt, aus der die Lage der abgebildeten Darstellung zu rekonstruieren ist. Selbstverständlich ist eine solche Referenz bei Photos, die „Land und Leute“ oder Graffiti zeigen, gar nicht oder nur selten möglich. Bei Photos, die die „Topographical Bibliography.“ nicht berücksichtigt hat, ist eine Zuordnung versucht worden. Diese Angaben sind mit * versehen. Ursprünglich bestand die Hoffnung, die Photos in ihrer Originalgröße wiederzugeben. Das sind die beiden Formate der Glasnegative 21x27 und 13x18 cm. Diese Formate kann man jedoch mit heutigen Papierstandardmaßen nur erreichen, wenn man dafür höhere Kosten akzeptiert. Deshalb ist das größere der Formate geringfügig verkleinert worden, bei dem kleineren Format haben wir entschieden, das Papierformat voll auszunützen, diese Bilder also zu vergrößern. Der schon erwähnte Bericht über die Expedition von Schäfer und Junker wird im abschließenden Band der Publikation abgedruckt. Schließlich möchte ich die Hoffnung ausdrücken, daß, dem Beispiel folgend, auch andere Archive, Photosammlungen, Grabungsaufzeichnungen usw., die im Verborgenen ihren Winterschlaf halten, ans Licht der Öffentlichkeit gebracht werden. Würzburg, d. 12. Mai 2010 Horst Beinlich

Aktualisiert: 2017-07-04
Urheber / Autor:
> findR

Die Photos der Preußischen Expedition 1908-1910 nach Nubien

Die Photos der Preußischen Expedition 1908-1910 nach Nubien von Beinlich,  Horst, Hallof,  Jochen

Am 12. Mai 1910 legte Adolf Erman den Berichtüber die „nach Nubien entsendete Expedition“vor. Hinter diesem Titel verbirgt sicheine Großtat, die photographische Erfassungder Tempel von Philae. 100 Jahre später kannjetzt erstmals die Gesamtheit der damals aufgenommenenPhotos publiziert werden.

Aktualisiert: 2017-07-04
> findR

Papyrus Amenemhet

Papyrus Amenemhet von Beinlich,  Horst, Fuchs,  Robert, Hallof,  Jochen, Munro,  Irmtraut

Die vielen Teile des Papyrus Amenemhet wurden in einer aufwendigen Restaurierung am CICS in Köln zusammengefügt und mit Hilfe der ausgewiesenen fachkundigen Ägyptologin Irmtraut Munro in der richtigen Abfolge arrangiert, so dass weitestgehend die ursprüngliche Form des vorderen Teils des Papyrus wieder rekonstruiert werden konnte. Die mehrfach geknickte und verdrehte Rolle wurde in einer spektakulären Aktion in Köln zum ersten Mal seit 3400 Jahren wieder entrollt.

Aktualisiert: 2017-07-04
> findR
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Beinlich, Horst

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonBeinlich, Horst ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Beinlich, Horst. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Beinlich, Horst im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Beinlich, Horst .

Beinlich, Horst - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Beinlich, Horst die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Beinlich, Horst und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.