Evolution II

Evolution II von Satprem
Seit Darwin konnten wir uns eine andere Spezies nur als "Verbesserung" der unsrigen vorstellen, in der Hoffnung, sie würde weniger zerstörerisch ausfallen. Doch es gibt keine mögliche neue Spezies und keine Zukunft für die Erde, wenn wir nicht zur physischen Wurzel dessen gehen, was wirklich die Zerstörung bewirkt - die Zerstörung von allem: Menschen und Tieren, seit Milliarden Jahren. Es gibt aber nur eine mögliche Art, sich auf die Suche nach diesem allerersten Grab der Erde zu machen, und zwar in den eigenen Körper zu tauchen, in seine Zellen, seine Atome, und dieses "etwas, das den Tod bewirkt" bei lebendigem Leibe zu durchqueren. Dann weiß man, was es ist und worum es sich handelt, ohne Mikroskop und ohne Anästhesie. Dann weiß man, daß dieser große Zerstörer, dieser "Tod, der sich an seinen Geschöpfen mästet" durchdringbar und zerstörbar ist. Am Ende dieser fabelhaften Forschung, dieses gefahrvollen Abenteuers, auf der anderen Seite dieser vorzeitlichen Mauer des Todes - genau in den Zellen des Körpers - entdeckt man eine neue Art Leben, eine neue Art Luft, eine andere physische Atmung, wie es sie seit dem Erscheinen des ersten Lungensystems und der ersten Amphibie vor 400 Millionen Jahren noch nie gegeben hat. Dies ist das Geheimnis unserer alten tödlichen Evolution und das Tor einer neuen Schöpfung auf der Erde. Evolution II.
Aktualisiert: 2019-01-09
Autor:
> findR *

Harmonie im Widerspruch

Harmonie im Widerspruch von Büchli,  Irene, Kawai,  Hayao
In diesem Buch deutet Hayao Kawai auf meisterhafte Weise die Eigenart der japanischen Mentalität. Er analysiert besonders typisch japanische Märchen und vergleicht sie mit solchen aus anderen Kulturen. Er kommt zum Schluß, daß in den japanischen Märchen die Frauengestalt das Ich der Japaner darstellt. Indem er die Entwicklung der Frau in den verschiedenen Geschichten verfolgt, zieht er Schlüsse für die Aufgabe der japanischen Kultur in der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Diese Frau wird enttäuscht, verraten, umgebracht, entführt – aber immer wieder versucht sie den Kontakt mit dem Mann aufzunehmen. Durch Leiden und Erdulden wird sie zu einer willensstarken Frau, die ihr Schicksal selber in die Hand nimmt. Dieses Buch legt sorgfältig die vielfältigen Schichten der japanischen Psyche dar. Es wird somit zum Schlüssel für ein besseres Verständnis dieser rätselhaften Kultur, regt aber auch zum Nachdenken über die eigene Kultur an.
Aktualisiert: 2019-01-09
> findR *

Der Mythus vom Sinn

Der Mythus vom Sinn von Jaffé,  Aniela
Aniela Jaffé ist als Herausgeberin der Biographie C.G. Jungs Erinnerungen, Träume, Gedanken einem großen Leserpublikum bekannt geworden. Sie hat mit ihren zahlreichen Publikationen maßgeblich dazu beigetragen, daß die Jungsche Psychologie einem breiteren Kreis nähergebracht wurde.Die Autorin zeigt in diesem Klassiker, wie jede Suche nach dem Sinn des Lebens in den Bereich des Mythischen führt und ein subjektiver menschlicher Versuch ist, Unbeantwortetes zu beantworten.
Aktualisiert: 2019-01-09
> findR *

Der Aufstand der Erde

Der Aufstand der Erde von Satprem
Wenn eine Spezies es verfehlt, ihren Sinn zu finden, dann stirbt sie oder zerstört sich selbst. Wir hielten uns für Franzosen, Chinesen und Russen, für gelb und weiß und schwarz, aber das ist unsere erste Barbarei. Wir hielten uns für christlich, hedonistisch und muselmanisch und ich weiß nicht was, aber das ist unsere zweite Barbarei. Wir hielten uns für wissenschaftlich und für Entdecker der Sterne - und für die Konsumenten aller bestehenden Arten -, doch das ist unsere dritte Barbarei. Wir verschlingen alles, aber wer verschlingt was? Wir wissen alles, aber wer weiß was? Nach dem religiösen Mittelalter das wissenschaftliche Mittelalter. Und wir wissen nicht, welches das schlimmere ist. Dennoch ist es einfach - und sehr schwierig. Die Evolution einer Spezies liegt nicht in dem, was sie über sich selbst denkt, wenn auch die Fähigkeit des Denkens uns helfen mag, den Gang zu beschleunigen und den Sinn zu erkennen. Eine Evolution der Arten findet im Körper statt, das ist seit 400 Millionen Jahren offensichtlich. Wenn es darum geht, vom Hai zum Seehund auf seiner Eisscholle überzugehen, ist es von geringer Bedeutung, ein gelber oder weißer oder schwarzer Fisch gewesen zu sein, nicht einmal ein wissenschaftlicher Fisch, denn es ist in jedem Fall eine Wissenschaft des Fisches und somit eine überholte Wissenschaft. Aber seht doch ein! werden die Wissenschaftler sagen, wir leben unter den Sternen, aufrecht auf zwei Beinen, wir haben sogar Teleskope und Mikroskope - und wir können alles zählen, sogar die Anzahl eurer Atome, und humorlos können wir feststellen, daß ein Salzkörnchen eine Billion Billionen Atome enthält. Doch das ist falsch: wir leben nicht unter den Sternen und nicht in dieser atomaren Rechnung, wir leben im Tod. Unsere Wissenschaft ist eine Wissenschaft des Todes, genauso wie unsere Theologie. Die erste evolutionäre Tatsache, die grundlegende Tatsache des Lebens, ist der Tod - wir sehen alles, wissen alles und empfinden alles durch diese Mauer des Todes hindurch, genauso wie der Fisch es durch seine Wasserschicht tut. Die größte aller Hochstapeleien der denkenden Menschen ist, dies je als "Leben" bezeichnet zu haben. Das ist die sensationellste Fehlbenennung seit Anbeginn der Geschichte. Es kann nicht einmal die Rede von einer Symbiose von Leben und Tod sein, denn dieses "Leben" ist der Tod. Es ist eine Nekro-biose. Aus Mangel an Mut, diese einfache grundlegende Tatsache der Evolution der Arten zu erkennen, sind wir in alle möglichen falschen Richtungen geprescht, mit all den falschen Mitteln. Das fliegt uns jetzt ins Gesicht. Der Lascaux-Mensch kam vor vierzehntausend Jahren - uns ist noch immer nicht gelungen, unser menschliches Geheimnis zu finden. Welche falschen Wege haben wir also verfolgt? Es gilt "den Gang zu beschleunigen", wenn es nicht bereits zu spät ist. Es gilt den Riß in der Mauer zu finden, diese Stelle im Körper, in der die Möglichkeit für den nächsten Schritt der Spezies oder die nächste Spezies liegt. Und in welcher Richtung müssen wir überhaupt suchen? Offensichtlich nicht in einer Verbesserung unserer Gehirnwindungen oder anderen Erfindungen, genauso wenig wie zusätzliche oder bessere Flossen dem Hai halfen, zur Amphibie zu werden.
Aktualisiert: 2019-01-09
Autor:
> findR *

Geistererscheinungen und Vorzeichen

Geistererscheinungen und Vorzeichen von Jaffé,  Aniela, Jung,  C.G.
Das Buch greift ein Thema auf, das seit jeher die Menschen beschäftigt und in Atem gehalten hat. Die immer wiederholte, jedoch nie mit Eindeutigkeit beantwortete Frage, ob es sich bei Geistererscheinungen um Täuschungen oder um unabhängig vom Menschen existierende Realitäten handle, steht hier allerdings nicht im Zentrum der Untersuchung. Diese gilt vielmehr der Bearbeitung eines Problems, das bisher noch nicht gesehen oder behandelt worden ist: erstmals wird die Frage nach dem archetypischen Charakter der Phänomene gestellt, und auf Grund der Psychologie C.G. Jungs werden bedeutsame Zusammenhänge zwischen Geistererscheinungen und den urtümlichen Bildern des sogenannten "kollektiven Unbewußten" aufgezeigt. Zum Vergleich der Erlebnisse moderner Menschen werden alte Sagen, die Erfahrungen der Mystiker sowie die Phantasien der Alchemisten beigezogen. Aniela Jaffé war Analytikerin in Zürich und langjährige Mitarbeiterin C.G. Jungs. Als Herausgeberin von "Erinnerungen, Träume, Gedanken von C.G. Jung" ist sie einem großen Leserpublikum bekannt geworden. Sie hat mit ihren zahlreichen Publikationen maßgeblich dazu beigetragen, daß seine Psychologie einem breiteren Kreis näher gebracht wurde.
Aktualisiert: 2019-01-09
> findR *

Sinn des Alters

Sinn des Alters von Luke,  Helen M
"Helen M. Luke’s Betrachtungen und Einsichten zum Alter gehören zum Feinsinnigsten und Besten, das sie je geschrieben hat. " - Laurens van der Post. Welchen Sinn hat die Lebensphase des Alters? Wo liegt das seelische Potenzial dieses oft verdrängten, wichtigen Wegstücks? In einer Zeit, wo alle jung und trendy sein wollen, stellt die erfahrene Psychoanalytikerin Helen M. Luke nicht nur die Frage nach der Bedeutung dieses besonderen Lebensabschnitts, sondern gibt anregende und überraschende Antworten. Ohne das Schwierige wie z.B. die Einsamkeit oder das Leiden auszuklammern, gelingt es ihr, den inneren Reichtum dieser herausfordernden oft von grossen Veränderungen geprägten Phase zu zeigen.
Aktualisiert: 2019-01-09
> findR *

Die Visionen des Niklaus von Flue

Die Visionen des Niklaus von Flue von Franz,  Marie L von, Hinshaw,  Robert
In einer tiefenpsychologischen Analyse werden die Visionen des Einsiedlers und Heiligen Niklaus von Flüe interpretiert und Bezüge zur Sagen- und Mythenwelt aufgezeigt. Durch die Deutungen wird die Dimension des 'Priester-Arztes', der Therapeut und Seelsorger in sich vereint, beleuchtet – ein Bild, dem gerade heute wieder vermehrte Bedeutung zukommt.
Aktualisiert: 2019-01-09
> findR *

Frauen und Initiation

Frauen und Initiation von Hinshaw,  Lela, Imhoff,  Robert, Körner,  Waltraud, Shorter,  Bani
Die in Schottland tätige Analytikerin und Autorin Bani Shorter verwebt in ihrem aufschlußreichen Buch weibliche Mythologie und altes religiöses Wissen mit konkreten Beispielen von Frauen aus ihrer Praxis, die sich den Weg zu mehr Eigenständigkeit erkämpfen. Zentral wird dabei das Thema der Initiation, der "Einweihung", die früher gewisse Entwicklungsabschnitte rituell markierte oder begleitete. Diese sind heute neu zu finden und zu leben.Bani Shorter beschreibt anhand konkreter Beispiele den initiatorischen Weg der Frau zum Sich-selbst-Sein. Ihr Buch ist ein bedeutender Beitrag zum Gebiet der Analytischen Psychologie und des zunehmend beachteten Themas der weiblichen Spiritualität.In früheren Zeiten wurde der Übergang von einem Lebensstadium ins nächste durch rituelle Initiationen vorbereitet und gekennzeichnet; in der modernen Welt wird diese Notwendigkeit meist übersehen und die natürliche Entwicklung der Frau behindert. Bei ihrer Arbeit in enger therapeutischer Beziehung zu Frauen erkannte Bani Shorter, daß die heutigen Frauen angesichts der Bewältigung von Krisen und Übergängen sich trotzdem instinktiv ihre eigenen Rituale erfinden, um ihre Reise zu Reife, Ganzheit und Sinn zu kennzeichnen. Durch diesen Vorgang entdecken sie etwas über das, was sie sind, und lernen bisher unterdrückte und unerträumte Dimensionen ihrer selbst kennen. Die hier dargelegten Geschichten können allen Frauen als Wegweiser bei ihren eigenen Wandlungsprozessen dienen.
Aktualisiert: 2019-01-09
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Daimon

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Daimon was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Daimon hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Daimon

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Daimon

Wie die oben genannten Verlage legt auch Daimon besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben