Unsere Kriegsflotte 1556-1908/18

Unsere Kriegsflotte 1556-1908/18 von Ortner,  M Christian, Samsinger,  Elmar
Kaiser Franz Joseph war kein besonderer Freund der k.u.k. Kriegsmarine. Bei seinen seltenen Besuchen im Kriegshafen Pola erinnerte ihn das Meer offenbar an seine Orientreise 1869, wo er bei der Einschiffung vor Jaffa fast ein Opfer der Fluten wurde. Zu seinem 60. Regierungsjubiläum widmete man ihm daher ein Marine-Prachtalbum. Verfasst hat es Fregattenkapitän Alfred von Koudelka, mit 25 Farbtafeln illustriert vom ersten Marinemaler Alexander Kircher. Entdeckungsfahrten, der Kampf gegen Seeräuber, die glorreiche Seeschlacht von Lissa, Panzerschi e und U-Boote ziehen am Leser und Betrachter vorüber - ein stolzes Kapitel österreichischer Geschichte. Die Herausgeber haben die Marinegeschichte samt ergänzenden Bildtafeln von Alexander Kircher bis 1918 fortgeführt, als der Stolz der k.u.k. Kriegsmarine, das Schlachtschi Viribus Unitis und mit ihr Österreich-Ungarn unterging.
Aktualisiert: 2019-05-05
> findR *

Opa, erzähl mir von früher!

Opa, erzähl mir von früher! von Meissner,  Peter
- Vergessene Dinge, die früher selbstverständlich waren - Wie immer erzählt mit einem Augenzwinkern - Gute Unterhaltung für Alt und Jung Wer weiß noch, dass man früher Fotos erst zum Entwickeln schicken musste, bevor man sie anschauen konnte und als Besitzer eines Vierteltelefons oft viel Geduld brauchte, bis die Leitung frei war? In seinem neuesten Buch führt Peter Meissner humorvoll in die Welt der 50er- und 60er-Jahre. Er schildert Dinge, die damals selbstverständlich waren und heute weitgehend vergessen sind, wie den Luftpostbrief, den Tankwart und die Kino-Wochenschau. Ein besonderes Vergnügen für alle, die ihren Enkelkindern gerne die eigenen Kinder- und Jugendtage schildern wollen.
Aktualisiert: 2019-05-05
> findR *

O Heimat, Dich zu rühmen

O Heimat, Dich zu rühmen von Sagl,  Udo
So schön ist Niederösterreich: Auch der zweite Bildband von Udo Sagl präsentiert die europaweit einmalige Landschaftsvielfalt unserer Heimat von ihrer stimmungsvollsten Seite - mit charaktervollen Impressionen aus der romantischen Perspektive. Ausgewählte Verse und Sinnsprüche aus der Weltliteratur ergänzen die liebevoll zusammengestellten Fotos in harmonisch abgestimmter Kombination. Ein klassisches Geschenkbuch für jeden Anlass.
Aktualisiert: 2019-05-09
Autor:
> findR *

Weihnachten fällt diesmal aus, sagt das Christkind

Weihnachten fällt diesmal aus, sagt das Christkind von Wimmer,  Elfriede
Als kurz vor Weihnachten das Chrsitkind unauffindbar ist, herrscht im Himmel Alarmstufe eins: Ist das Christkind entführt worden? Hat es ein Burnout? Oder streikt es, weil es von den veralteten Arbeitsbedingungen die Nase voll hat? Das vermutet zumindest der Krampus - denn zu Petrus´ Entsetzen hat sich die Nachricht schon bis zu den untersten Kreisen herumgesprochen! Turbulent und äußerst witzig geht es in dieser Weihnachtsgeschichte zu, bei der Petrus, der Chef, fast nie versteht, worum es eigentlich geht; im Himmel die blaue Zone und somit Parkscheinpflicht herrscht; der Krampus Gleichberechtigung mit dem Nikolo fordert und das Christkind inkognito ein Wellnesshotel besucht ...
Aktualisiert: 2019-05-05
> findR *

SchweigENDE

SchweigENDE von Schönbrunner,  Susanne
- Auf den Spuren der bisher unbekannten, eigenen Familie - Eine zeitgeschichtliche, persönliche Aufarbeitung - Eine Frage der Zugehörigkeit Plötzlich hat man Familie . Mischpoche. Verwandte in Israel, England, Holland, Uruguay, von denen man nie etwas gewusst hat. Wer sind die und was haben die mit einem zu tun? Plötzlich hat man eine jüdische Geschichte, eine fremde Herkunft. Und ist irritiert. Nicht zuletzt, weil es die ganze bisherige Erzählung des eigenen Lebens erschüttert. Dass die Mutter ein Pflegekind war, hat sie irgendwann erfahren, aber nichts über die wirkliche Herkunft ... Susanne Schönbrunner hat sich auf eine ebenso spannende wie tragische Reise in ihre Familiengeschichte begeben und sie ist dabei nicht nur auf das furchtbare Schicksal ihrer Großmutter gestoßen, die mit zwei ihrer Kinder 1942 im KZ Chelmno ermordet wurde. Lesen Sie eine professionell recherchierte und berührende familiäre Spurensuche. Von Anfang an ist Susanne Schönbrunners Buch von der Leidenschaft des Wissenwollens und der Frage der Zugehörigkeit geprägt, der sie sich schrittweise, aber mutig und entschlossen anzunähern versucht.
Aktualisiert: 2019-06-06
> findR *

Bernhard Schatz – Auf Du und Du mit den Steinböcken am Hochschwab

Bernhard Schatz – Auf Du und Du mit den Steinböcken am Hochschwab von Neuberger,  Klaus, Schatz,  Bernhard
- Ganz nahe an dieser archetypischen Wildart - Ein Portait des naturverbundenen Experten - Der Brandhof und Erzherzog Johann als Jäger Das beeindruckende Hochschwabmassiv, auch das Steirische Gebirge genannt, einst Jagdgebiet von Erzherzog Johann und heute noch im Besitz des Grafen von Meran, und die Brandhofer Reviere sind Bühne und Kulisse dieses Buches. Autor Klaus Neuberger skizziert und begleitet Berufsjäger Bernhard Schatz und zeigt, wie dieser Berufsjäger das ganze Jahr über den Steinböcken sehr vertraut ist und mit diesen weitläufig herumzieht. Dabei ist er der großartigen, einmaligen und archetypischen Wildart ganz nahe und wird von ihr derart geduldet und akzeptiert, dass er sogar in verschiedenen Bock-Rudeln einige Nächte des Jahres verbringt. Nur wenige Menschen verfügen über derartige Expertise, wie dies der naturverbundene Bernhard Schatz vorweisen kann. Das Thema ist wunderbar und verwundernd zugleich. Dieses Buch berichtet vom Leben und Sein eines engagierten Berufsjägers unter seinem Lieblingswild. Dieses hütet und beschützt er engagiert und daran lässt er den Leser umfangreich teilhaben. Ergänzt durch zahlreiches einmaliges Bildmaterial von Bernhard Schatz. Aus dem Inhalt: - Mein Werdegang vom kleinen Prinz unter Meinesgleichen zum König der Alpen - Einiges über den legendären Brandhof und über Erzherzog Johann als Jäger - Porträt Bernhard Schatz - der Schatz und die Schätze - Die Symphonie der Berge - Des Steinbocks Schicksal - Die Erlegung des Weltrekord-Alpensteinbocks durch Friedrich Baron Mayr-Melnhof II - Ein Steinbock-Pascha erzählt wehmütig - Mein letzter Gang - Über die verschiedene Akustik der Hirschbrunft
Aktualisiert: 2019-05-28
> findR *

Wohltäter – Waffenhändler – Weltmeister

Wohltäter – Waffenhändler – Weltmeister von Plattner,  Christian
- Die Keimzelle der österreichischen Industrie - Natur & Erfindergeist, Wasserkraft & Bodenschätze - Berühmte Persönlichkeiten und kleine Leute Das südlich an Wien angrenzende Flachland, bestehend aus der Feuchten Ebene und dem Steinfeld, hat es den Habsburgern möglich gemacht, auch nach der Industriellen Revolution in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts gegen die anderen Nationen Europas wirtschaftlich und militärisch zu bestehen. Das Triestingtal an seinem östlichen Rand trug ganz wesentlich dazu bei, dass dieses Gebiet zur Keimzelle der österreichischen Industrie wurde. Hier begegneten sich das Potential von Natur - wie der namensgebende Fluss Triesting - und menschlichem Erfindergeist, von Wasserkraft und Bodenschätzen, von glücklichen Zufällen und lange geplanten Unternehmungen. Und überdies lernen wir im Verlauf unserer Erzählung sehr viele verschiedene Menschen kennen; bewunderns- und verachtenswerte; Frauen und Männer; kleine Leute und große Persönlichkeiten, deren Namen noch heute jeder kennt; und auch andere, die im Lauf der Geschichte wieder in Vergessenheit geraten sind. Wa enhändler, Wohltäter und Weltreisende sind darunter; einige sind gar in zwei oder drei dieser Kategorien gleichzeitig einzuordnen. Wir werden zum Beispiel begegnen einem Weltreisenden wider Willen, dessen als kurze Fahrt geplante Heimreise in eine Weltumrundung ausartete , dem ersten Industriespion, der sich als Arbeiter in der Fabrik des Erfinders einer revolutionären neuen Technologie verdingte , einem prototypischen Wiener Mädel; eine Frau, die es nicht nur als Schauspielerin zum meistbewunderten Hollywood-Star ihrer Zeit brachte, sondern auch ganz im Nebenbei ein Patent einreichte, dessen vielgestaltige technische Anwendungen die meisten von uns tagtäglich benutzen , einem berühmten Schauspieler und Dramatiker, dessen unglückliches Ende als Paradebeispiel für den Ausspruch Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben dienen könnte , dem Spross einer weltbekannten Industriellenfamilie, der - in heutige Währung umgerechnet - etwa 100 Millionen Euro aus seinem Privatvermögen und noch einmal so viel aus dem Firmenvermögen investierte, um seinen Arbeitern und deren Familien Wohnraum, Schulen und Freizeiteinrichtungen zur Verfügung zu stellen und noch einigen mehr ...
Aktualisiert: 2019-05-05
> findR *

Der Wegbereiter – Andreas Maurer

Der Wegbereiter – Andreas Maurer von Wachter,  Hubert
Niederösterreichs legendärer Landeshauptmann, der 1966 begann, sein Land in die Moderne zu führen. Dabei blies er selbst Kreisky bisweilen den Marsch. Am 7. September 2019 jährt sich der Geburtstag von Landeshauptmann Andreas Maurer zum 100. Mal. Er, der am 25. Oktober 2010 im 91. Lebensjahr starb, galt schon zu Lebzeiten als politisches Urgestein, das sich ab 1966 in seiner 15-jährigen Amtszeit bis 1981 als Landesvater anschickte, sein Niederösterreich in die Moderne zu führen. Mit für damalige Zeiten spektakulären Regierungsaktionen (Gemeindefusionen, Abbau von Zwergschulen, einer neuen Raumordnung sowie Straßen- und Donau-Brückenbauten), die bis heute, mehr als 50 Jahre später, für die anhaltend enorme Entwicklung des Landes nunmehr im Herzen Europas nachwirken. Grund genug für einen speziellen Rückblick auf Andreas Maurer, diese anfangs schwer unterschätzte Politikerpersönlichkeit, eben auf den gstandenen Bauern aus Trautmannsdorf östlich von Wien. Der mit seiner abwägenden, krisenfesten, aber auch kämpferischen und durchschlagskräftigen Art seine Parteifreunde ebenso wie die politische Kontrahenten beeindruckte. Etwa indem er dem in den Siebzigerjahren des vorigen Jahrhunderts als beinahe unschlagbar geltenden roten Sonnenkönig Bruno Kreisky furchtlos die Stirn bot - was ihm bei aller Härte der Auseinandersetzung dennoch die Wertschätzung und den Respekt des Langzeitkanzlers eintrug. Davon erzählt dieses Buch zum 100. Geburtstag von Andreas Maurer.
Aktualisiert: 2019-05-05
> findR *

Mohn

Mohn von Etzlstorfer,  Hannes, Linke,  Reinhard, Mayer,  Christoph
Mohn - Mohnzelten und Mohnnudeln sind die wohl bekanntesten kulinarischen Verkaufsschlager, für die der Waldviertler Graumohn die Grundlage bildet. Die Verwendungsmöglichkeiten dieser von der EU Geschützten Ursprungsbezeichnung sind aber vielfältig und reichen von Mohnschokolade über Mohnkaffee bis hin zur Mohnseife. Im Juli prägt die weiß-lila-rote Mohnblüte die Waldviertler Landschaft. Die erste urkundliche Erwähnung von Mohn findet sich um 1280 in einem Urbar des Stiftes Zwettl. Der Graumohn aus dieser Region hatte in weiterer Folge auch eine internationale Bedeutung, noch 1930 wurde er an der Londoner Handelsbörse notiert. Ab den 1980er-Jahren wurde die alte Tradition des Mohnanbaus im Waldviertel wiederbelebt. Heute wird im Waldviertel auf rund 1.500 Hektar Waldviertler Graumohn, der sich vor allem durch seinen milden und nussartigen Geschmack auszeichnet, angebaut. Seit Jahrzehnten weit über die Landesgrenzen bekannt ist das Mohndorf Armschlag, welches sich die Vermittlung von Wissen, Tradition und Verwendung zum Ziel gesetzt hat. Mit Essays und Texten, Rezepten, Bildern und Fotos unter anderem von: Carl Aigner, Birgit Brunner, Marlene Ernst, Hannes Etzlstorfer, Franzobel, Martin Haidinger, Klaus Hölzl, Lotte Ingrisch, Reinhard Linke, Christoph Mayer, Thomas Sautner, Franz Traunfellner und Linde Waber.
Aktualisiert: 2019-05-09
> findR *

Karpfen

Karpfen von Etzlstorfer,  Hannes, Linke,  Reinhard, Mayer,  Christoph
Karpfen - Schon seit dem Mittelalter werden im Waldviertel Karpfen gezüchtet. Das klimabedingte langsame Wachstum und die nachhaltige Fischzucht und Teichwirtschaft wirkt sich positiv auf die Qualität aus. Der Waldviertler Karpfen wird vor allem wegen seines weißen festen Fleisches und des geringen Fettanteils geschätzt. Durch den geringen Fett- und Cholesteringehalt wird er als besonders leichtes und hochwertiges Nahrungsmittel empfohlen. Das Waldviertel ist mit einer Jahresproduktion von etwa 500 Tonnen Österreichs größte Karpfenzuchtregion. Ein touristischer Höhepunkt sind die alljährlichen Ab schfeste im Oktober, die unzählige Interessierte in die Region locken. Der Waldviertler Karpfen ist auch Grundlage vieler kulinarischer Spezialitäten, deren Ruf weit über die Landesgrenzen hinausgeht. Mit Essays und Texten, Rezepten, Bildern und Fotos unter anderem von: Marlene Ernst, Hannes Etzlstorfer, Franzobel, Martin Haidinger, Klaus Hölzl, Lotte Ingrisch, Reinhard Linke, Christoph Mayer, Robert Morawec, Thomas Sautner, Erich Steiner, Franz Traunfellner und Linde Waber.
Aktualisiert: 2019-05-09
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von KRAL

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei KRAL was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. KRAL hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben KRAL

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei KRAL

Wie die oben genannten Verlage legt auch KRAL besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben