Ganzheitlich aktivieren 3

Ganzheitlich aktivieren 3 von Henze,  Birgit
Themenorientierte Aktivierungen sind immer dann ideal, wenn sie auf die Interessen und Lebenswelten von Senioren zugeschnitten sind. Auch der neue Band aus der Reihe „Ganzheitlich aktivieren“ bietet abwechslungsreiche Anregungen für jeden Tag: Spielerische Gedächtnistrainings, Bewegungseinheiten, Gesang und Kreatives Gestalten. Und das so individuell wie es der Alltag verlangt, mal als Kurzaktivierung von 10 Minuten, mal als komplette Gruppenstunde. Die Übungen variieren von anspruchsvoll bis einfach, sodass Senioren mit und ohne kognitive Einschränkungen angesprochen werden.
Aktualisiert: 2019-05-31
> findR *

Unsere 50er-Jahre

Unsere 50er-Jahre von Zeller,  Uli
Die besten Geschichten schreibt immer noch das Leben selbst! Für dieses Buch haben Senioren in Ihrer Erinnerungskiste gekramt und Erlebnisse beigesteuert: schwungvolle Reminiszenen an Rock 'n' Roll und Hula-Hoop, wonnige Urlaubserinnerungen an die erste Fahrt in den Süden, unvergessliche Begeisterungsstürme bei der legendären Fußball-WM von 1954 und und und... Hier sind sie also: Die schönsten Geschichten und Erlebnisse rund um die 1950er-Jahre - zum Vorlesen und Aktivieren in der Betreuungsarbeit mit älteren Menschen. Jede Geschichte natürlich mit einem Quäntchen Hintergrundwissen (damit auch junge Vorleser mitreden können) plus Ratespaß und Gesprächsimpulse! Mit diesem Buch haben Betreuungskräfte eine ideale Vorlage für die Einzel- oder Gruppenarbeit mit Senioren. Das heitere 50er-Jahre-Kaledoskop bietet garantiert für jedes Interesse die passende Geschichte! Das ist positive Erinnerungspflege für zwischendurch.
Aktualisiert: 2019-05-29
> findR *

Ich coache mein Unterbewusstsein

Ich coache mein Unterbewusstsein von Kranz,  Axel
Unzufriedenheit und Ängste endlich überwinden: Wenn wir könnten, würden wir einfach entscheiden, glücklich zu sein. Aber unsere unbewussten Prägungen stehen uns im Weg. Oft fühlen wir uns unzufrieden, haben Ängste oder ärgern uns. Axel Kranz hat eine einfache, greifbare Methode zur Überwindung negativer Verhaltensmuster entwickelt: Pragmatisch und leicht verständlich erklärt er, was in unserem Gehirn und Bewusstsein passiert. Mit seinen Meditationsübungen lernen wir loszulassen. Der persönliche Aktivitätsplan hilft dabei, gezielt das emotionale Wohlbefinden zu steigern und negative Prägungen zu überwinden: Den Glücksmuskel trainieren für ein zufriedenes Leben.
Aktualisiert: 2019-05-29
> findR *

Resilienz in der Pflege

Resilienz in der Pflege von Koslowski,  Gabriela
Pflegekräfte haben es schwer - und machen es sich auch nicht leicht. Um ihren eigenen Erwartungen und den beruflichen Anforderungen standhalten zu können, brauchen sie Kraft. Eine Kraft, die sich lernen lässt: Resilienz. Innere Stärke entdecken und das eigene Leben zurückgewinnen – darum geht es in diesem Buch. Es beschreibt, was Pflegekräfte gegen ihre emotionale Erschöpfung tun können. Es vermittelt Strategien, die jede Pflegekraft sofort umsetzen kann. Es schildert anhand von vielen Interviews und Fallbeispielen, wie Pflegekräfte der Burnout-Falle entkommen sind. Der Kernpunkt dabei ist die Entdeckung der Resilienz, jener (psychischen und physischen) Widerstandskraft, die uns Krisen meistern lässt.
Aktualisiert: 2019-05-29
> findR *

Personalgewinnung für die ambulante Pflege

Personalgewinnung für die ambulante Pflege von Schlürmann,  Birger
Derzeit sind 37.000 Fachkräftestellen in der ambulanten Pflege unbesetzt. 2016 erklärte ein Drittel der 1.600 befragten Leitungskräfte in einer Studie des Deutschen Instituts für Pflegeforschung, dass sie Kunden ablehnen müssten, weil ihnen das Personal fehlt. Wirtschaftlich gesehen, ist das ein Offenbarungseid! Doch es gibt Wege, Personal zu finden und zu halten. Erfolgreiche ambulante Pflegedienste gehen neue und außergewöhnliche Wege der Personalakquise. Davon können alle anderen der rund 13.000 ambulante Pflegedienste in Deutschland profitieren. Dieses Buch zeigt sie: die 50 ungewöhnlichen und innovativen Wege, mit denen ambulante Dienste Fachkräfte finden, sie halten, stetig fördern und so auch attraktiver für neue Bewerber werden. Leitungskräfte und Träger ambulanter Dienste lernen, wie sie ausgetretene Pfade verlassen und sich zum Premium-Arbeitgeber entwickeln, für den das Wort „Personalnot“ ein Fremdwort ist. Jeder einzelne Weg wird vorgestellt, seine praktische Anwendung am konkreten Beispiel erläutert, Probleme und Tücken gezeigt und – gelöst!
Aktualisiert: 2019-05-29
> findR *

Akute Notfälle in der Altenpflege

Akute Notfälle in der Altenpflege von Gräter,  David J.
Plötzliche Bewusstlosigkeit, akute Schmerzen, Atemstillstand - Pflege- und Begleitkräfte haben in ihrem Arbeitsalltag mit den unterschiedlichsten Notfällen zu tun. Sie müssen lebensgefährdende Symptome richtig erkennen, die adäquate Versorgung gewährleisten und bei der Übergabe ans Rettungsteam alle wichtigen Informationen liefern. Das ist viel auf einmal. Und leider geht es auch Pflege- und Begleitkräften wie den meisten Menschen im Notfall: Sie wissen zwar, was zu tun ist, haben aber Angst, das Falsche zu tun. Dieses Buch gibt jetzt schnell die nötige Sicherheit: Orientiert an den Leitsymptomen werden alle wichtigen Handlungen und Prozessschritte kurz erklärt. So kann sofort ein qualifizierter Notruf erfolgen, während die lebensrettende Behandlung bereits einsetzt. Mit vielen Praxisbeispielen und dem nötigen Quäntchen an juristischem Wissen, haben Pflege- und Begleitkräfte das aktuelle Wissen schnell parat.
Aktualisiert: 2019-05-29
> findR *

Ganzheitliches Gehirntraining Übungsbuch 1

Ganzheitliches Gehirntraining Übungsbuch 1 von Oppolzer,  Ursula
Geistig aktive Menschen sind gesünder und leben länger! Daher steht im Alter nicht allein die körperliche Bewegung im Mittelpunkt, vielmehr rücken geistige Aktivitäten in den Vordergrund. Im bewährten Ganzheitlichen Gehirntraining (GGT) werden Wahrnehmungs-, Koordinations- und Konzentrationsübungen miteinander verknüpft – in Form von Erinnerungsaufgaben, Rätseln und leichten Bewegungsübungen. Alle Übungen sind bestens praxiserprobt. Sie sorgen zudem für Gesprächsstoff, gute Laune sowie mentale wie physische Anregung. Ferner kann eine therapeutische Biografiearbeit integriert werden. Senioren, Betreuungskräfte, Pflegende sowie Angehörige haben hier die Möglichkeit, passende Übungen auszuwählen und zeitlich flexibel zu aktivieren. Wichtig ist vor allem der Spaß! Denn Freude und Erfolgserlebnisse rufen positive Gefühle hervor, sie entspannen und motivieren, weiter zu machen – auch wenn die Aufgaben mal nicht so einfach sind. Erfolge in fröhlicher Atmosphäre führen zu mehr Selbstvertrauen und zu einem positiven Selbstbild. Die Folgen sind: mehr Aktivität, mehr Umwelt- und Sozialkontakte, mehr Bewegung und letztlich mehr Freude am und im Leben. Das Format der Publikation ist handlich und hat sich in der praktischen Arbeit bestens bewährt: Die Seiten lassen sich durch die Spiralbindung komplett umschlagen. Die Mattfolienkaschierung lässt bei Bedarf zudem eine hygienische Handhabung (feuchtes Abwischen) zu.
Aktualisiert: 2019-05-29
> findR *

Soziale Betreuung richtig dokumentieren

Soziale Betreuung richtig dokumentieren von Holtwiesche,  Anna Kathrin
Die vom MDK geforderte Dokumentation in der sozialen Betreuung nimmt v.a. das Wohlbefinden der Kunden in den Blick. Doch: Das Wohlbefinden eines Bewohners kann oft nur aus dessen Verhalten interpretiert werden. Doch diese Dokumentation ist schwierig. Deshalb häufen sich die Mängelrügen des MDK in Sachen „Dokumentation sozialer Betreuung“. Betreuungskräfte verwechseln Beobachtung und Interpretation, vergessen den Faktor „Wohlbefinden“ komplett und allzu oft passt eine gekaufte „Formulierungshilfe“ nicht auf den individuellen Fall (die Gruppe/den Einzelkunden). Kein Wunder, dass der MDK den Einsatz von Beobachtungsinstrumenten empfiehlt (H.I.L.D.E oder DCM) – doch die sind schwer zu lernen und häufig sehr umfangreich. Das Dokumentationsinstrument DI-ABBA dagegen ist einfach zu erlernen, besteht aus lediglich vier Elementen: 1. Angebot, 2. Beobachtung, 3. Bewertung, 4. Aktion und kann sofort eingesetzt werden. Jedes Angebot in der sozialen Betreuung wird automatisch hinsichtlich seiner Qualität („wird Wohlbefinden beim Kunden erreicht?“) geprüft, bewertet und ggfs. verbessert. Die Dokumentation selbst fällt leichter, die Dokumentationsqualität erhöht sich und die Prüfkriterien des MDK werden spielend leicht erfüllt. Und: Das Wohlbefinden der Klienten steigt!
Aktualisiert: 2019-05-29
> findR *

Versorgungsplanung in der letzten Lebensphase

Versorgungsplanung in der letzten Lebensphase von Mank,  Dieter, Schlott,  Günther
Wenn das Leben sich dem Ende nähert, ist noch viel zu tun. So viel, dass es in der Pflege seit einigen Jahren das Projekt „Behandlung im Voraus planen“ (BVP) gibt. Es geht darum, ein Sterben in Würde und Selbstbestimmung zu ermöglichen. Seit dem 1. Januar 2018 wird BVP von den Krankenkassen finanziert und alle stationären Einrichtungen in der Altenpflege sollen dieses Konzept umsetzen. Die Autoren dieses Buches haben diese Umsetzung bereits durchgeführt – und wurden dafür mit dem Zukunftspreis Altenheim 2017 ausgezeichnet. In diesem Buch zeigen sie, wie sie den Kulturwandel in ihrer stationären Altenpflegeeinrichtung erfolgreich bestanden haben. Sie stellen ihre praxiserprobten Hilfsmittel vor, erläutern Schwierigkeiten, Stolpersteine und zeigen an Fallbeispielen, wie aus dem Plan BVP ein erfolgreiches Projekt wird. Dieses Buch ist zugleich das erste, das konkret zeigt, wie sich die Vorsorgeplanung praktisch darstellt. Es widmet sich dem ernsten Thema kompetent, aber leicht verständlich und locker zu lesen.
Aktualisiert: 2019-05-27
> findR *

Tagespflege und der MDK

Tagespflege und der MDK von König,  Jutta
Wenn der MDK kommt, muss es schnell gehen: Aktuelle und aussagekräftige Unterlagen entscheiden dann darüber, ob eine Tagespflege auch den geforderten Qualitätsstandards entspricht. Eine gute Vorbereitung ist wichtig! Konzeption, Dokumentation und nachweisbare Qualitätssicherung sind die Schlüsselthemen, die über den Erfolg einer Prüfung entscheiden. Ebenso wichtig: die kompetente Begleitung der MDK-Prüfer. Dieses Buch hilft bereits, bevor es ernst wird. Jutta König erklärt kompakt, verständlich und alltagstauglich, was Mitarbeiter in der Tagespflege wissen müssen, wenn es um Themen wie Pflegedokumentation oder Organisation geht. Auf den Punkt gebracht: Tagespflege - eine gute Qualität ist eine Frage der Vorbereitung.Grundlagen schaffen - bevor der MDK kommt. Relevante Kriterien, praxisnah erläutert. Leicht verständlich und kompakt .
Aktualisiert: 2019-05-29
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Schlütersche

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Schlütersche was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Schlütersche hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Schlütersche

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Schlütersche

Wie die oben genannten Verlage legt auch Schlütersche besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben