Bekleidung und Schmuck der Indianer Nordamerikas

Bekleidung und Schmuck der Indianer Nordamerikas von Keyler,  Hartmut
Auch wenn sie gewisse gemeinsame Züge haben: Die Indianer Nordamerikas unterscheiden sich sowohl kulturell als auch sprachlich und ethnisch. Da die Umwelt ihre Lebensformen bestimmte, entwickelten die einzelnen Indianerstämme zahlreiche verschiedenartige Kulturen. Die Wissenschaft hat deshalb die geografischen Regionen zehn eigenständigen Kulturarealen zugeordnet. Da deren Grenzen jedoch fließend sind, gibt es auch zahlreiche Mischkulturen. Dieses Buch veranschaulicht, wie die klimatischen, geografischen und ethnologischen Unterschiede die indianischen Lebensweisen in den Kulturarealen geformt haben. Auch Kleidung, Schmuck und Gebrauchsgegenstände haben sich in Material, Gestalt, Form und Farbe aufgrund von Klima, Landschaftsformen und Vegetation verschieden entwickelt. Hartmut Keyler hat mehr als 8000 Zeichnungen über alle Bereiche des Alltagslebens der nordamerikanischen Indianerkulturen angefertigt: z.B. Jagd, Fischfang, Waffen, Boote, Behausungen, Gebrauchsgegenstände, Symbole, Zeichen und vieles mehr. Darin sind die Vielfalt und auch die Unterschiedlichkeiten umfassend dokumentiert.
Aktualisiert: 2019-05-07
> findR *

Allerlei Erlebtes

Allerlei Erlebtes von Schädler,  Roswitha
Kurzgeschichten von allerlei Erlebtem aus der Sicht eines Kindes, einer Jugendlichen, Frau, Freundin, Mutter und Grossmutter. Menschen, die um 1940 in Liechtenstein geboren wurden, haben eine immense Entwicklung des Dorflebens und der Gesellschaft erfahren. Der Zweite Weltkrieg verhinderte jeglichen Fortschritt, sei es wirtschaftlich oder wissenschaftlich. Es gab nur wenige berufstätige Frauen, die meisten blieben zu Hause. Das Idealbild war das einer Hausfrau und Mutter. Frauen hatten kein Stimmrecht und waren politisch nicht existent. Das Gymnasium war nur für Knaben zugänglich. Der Status der Frau erfuhr aber mit der Zeit einen Wandel: 1968 mit der Zulassung zum Gymnasium, damit war auch der Weg zu einem Studium frei. Seither studieren junge Frauen und sind in den verschiedensten akademischen Berufen tätig. Das Frauenstimmrecht wurde 1984 eingeführt. In den Geschichten bekommen die Leserinnen und Leser einen Einblick in den Wandel des ländlichen Dorflebens zum «Städtle» Vaduz.
Aktualisiert: 2019-06-10
> findR *

WaldZeit – Visionssuche in europäischer Tradition

WaldZeit – Visionssuche in europäischer Tradition von Seghezzi,  David, Seghezzi,  Ursula
Vier Tage und Nächte alleine im Wald verweilen Beim 12tägigen Ritual der WaldZeit-Visionssuche verbringen Menschen jeden Alters nach einigen Vorbereitungstagen eine Zeit der Offenheit alleine und fastend im Wald. Das Buch erzählt lebendig von der Sehnsucht, den Ängsten und den Freuden, die mit diesem Abenteuer verbunden sind, vor allem aber von der tiefen Rückverbindung mit der eigenen Seele und der Seele der Natur. Das Buch enthüllt die europäische Tradition dieses Rituals, von der auf symbolische Weise unsere Märchen erzählen. Das Autorenpaar beantwortet alle konkreten Fragen zum Ablauf einer WaldZeit und verbindet die naturmystischen Erfahrungen der WaldZeit mit ihrem Nachdenken über unsere naturentfremdete Kultur. Naturmystik wird damit zum Auftrag für einen erdentauglichen Lebensstil und bekommt politische Brisanz. Der Traum von einer Welt, in der wir Menschen uns in Verbundenheit und Liebe in das große Gewebe des Lebens einfügen, kann Wirklichkeit werden, weil Verbundenheit und Liebe in uns Menschen wesensmäßig angelegt sind. Der Wald vermag beides zu wecken ...
Aktualisiert: 2019-05-15
> findR *

Tim und Struppi – Am Ottokar sis Zäptr

Tim und Struppi – Am Ottokar sis Zäptr von Hergé, Ospelt,  Mathias
Im fernen Syldavien beschützen Tim und seine Freunde den arglosen König Ottokar vor einer Verschwörung. Mitglieder seines eigenen Hofstaats haben sich mit dem feindlichen Nachbarland Bordurien verbundet und wollen die Herrschaft über Syldavien an sich reißen. Gelingt es ihnen, in den Besitz des königlichen Zepters zu gelangen, muss Ottokar auf den Thron verzichten. Bei der dramatischen Rettungsaktion wächst vor allem der kleine Struppi weit über sich hinaus. "Am Ottokar sis Zäptr" ist in Liechtensteiner Mundart verfasst, wobei alle elf Dorfdialekte auf die einzelnen Personen und Personengruppen verteilt zum Zuge kommen. So istz. B. Tim ein Eschner, Struppi spricht Schellenbergerisch und König Muskar Triesenbergerisch.
Aktualisiert: 2019-05-05
> findR *

Unvermeidbare Dinge

Unvermeidbare Dinge von Wetter,  Christiani
Ist das der ganz normale Alltag? Und wenn ja, wie soll man ihn meistern? Ob es um desillusionierte Briefträger auf der Suche nach dem letzten Funken Wahrheit zwischen all der Reklame und den Rechnungen geht, das verflixte Älterwerden und den nicht geglückten Besuch beim Schönheitschirurgen. Oder um unerwartete Kündigungen und die verzweifelte Suche nach einer zweiten Begabung, die persönliche Abrechnung mit der Vergangenheit oder das unerwartete Verlieben in eine Fremde auf einer Zugfahrt – Christiani Wetter erzählt urkomisch und liebevoll von den Abenteuern des Alltags, die manchmal sogar das ganze Leben verändern können.
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *

Wege. Gänge.

Wege. Gänge. von Ospelt,  Mathias
Das neue Buch des Vaduzer Autors Mathias Ospelt ist eine um fünf Erzählungen erweiterte Ausgabe seiner längst vergriffenen Kurzgeschichtensammlung "Als Vaduz noch seinen Hafen hatte" (2004). Ging es ihm damals um Geschichten, "die die Kraft und Dramatik der liechtensteinischen Sagen und Mythen wieder in den heutigen Alltag holen", so wirft er in "Wege. Gänge." mit den neuen Erzählungen "Im Schnee", "Umbäässa" und "Heimat" biographische Sonnenstrahlen und mit den beiden Kurzkrimis "Güediga" und "Fürstensteig" kriminalistische Schatten auf seine Heimat Liechtenstein. Dabei bleibt Ospelt seinem Thema treu: Liechtenstein fehlt es nicht nur am Zugang zu den Sieben Meeren, ihm fehlen auch Geschichten, Fiktionen und literarische Figuren, die sich von Sagenhelden und Dorforiginalen abheben. In "Wege. Gänge." schreibt sich Ospelt noch näher dorthin, wo Sagen und Mythen erst entstehen: im Privaten, im Aktuellen, im Historischen und im Kriminalistischen. Alles Versatzstücke und Mosaikteile einer eigentlich vertrauten Erzähltradition. Mathias Ospelts "Wege. Gänge." führen in seine Deutsch-Liechtensteinische Vergangenheit, verfolgen typisch atypische Liechtensteiner Lebensgeschichten und nehmen die Leser mit auf teils hirnrissige, teils kriminologische Wanderungen von Ruggell über Eschen nach Nendeln und Vaduz und vom Rhein über den Triesenberg hinauf zum Fürstensteig.
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *

Am Stammtisch

Am Stammtisch von Wanger,  Isabel
Als Lara von der Bar aus sieht, wie Martina, Max, Adriano und Sebastian auf ihren Laden zulaufen, weiß sie, dass das kein guter Abend wird. Sie stellt schon mal Schnapsgläser bereit. Max, ganz gut gelaunt, fragt Lara: «Wo sind meine Prapsschnalinen?» Lara muss gegen ihren Willen kichern. Martina, mit ängstlichem Blick und kerzengerader Haltung, fragt Max: «Wer war sie und wieso hast du das getan?» Sebastian findet, dass es der richtige Zeitpunkt ist, und fragt Martina: «Wieso redest du mit mir, wenn du mit Max nach Hause gehst?» Lara findet die Max-Martina-Geschichte allerdings spannender und fragt Sebastian: «Wieso merkst du nicht mal, wenn’s nicht um dich geht?» Und Adriano fragt Lara: «Kannst du mir bitte eine Whiskey-Cola machen?» Der Abend dauert lange. Immer mal wieder geraten Personen aneinander, innerhalb der Buchtreff-Gruppe, aber auch außerhalb. Die Stimmung ist aggressiv, alle sind geladen. Kurz bevor die Bar offiziell schließt, greift Max in seine Aktentasche und zieht den Revolver hervor.
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *

Vom Zauber der Naturmystik

Vom Zauber der Naturmystik von Seghezzi,  David, Seghezzi,  Ursula
Die dramatische Naturzerstörung unserer Zeit ist das Ergebnis eines verengten Weltbildes, das die Natur als Ansammlung verwertbarer Objekte betrachtet. Erst wenn wir die Entgleisungen unserer westlichen Kultur verstehen und die Seele der Natur wieder neu fühlen lernen, wird der notwendige Wandel zu einem lebensdienlicheren Menschsein möglich. Ursula und David Seghezzi nehmen die Lesenden mit auf eine geistige und sinnliche Transformationsreise und machen dabei komplexe Zusammenhänge nachvollziehbar: Die Geschichte der westlichen Natur- und Seelenentfremdung, zyklische Naturmodelle als Orientierungshilfe, die ganzheitliche Weltwahrnehmung der Quantenphysik und der neuen Biologie und die Weisheit von Märchen und Naturmythen. Anschaulich erzählen sie, wie durch Naturcoaching und Naturrituale eine intuitive Verbundenheit mit der Natur eingeübt werden kann. Der naturmystische Weg kostet nicht nur einzelne Gewohnheiten, sondern bedeutet viel grundsätzlicher eine Entwöhnung von der narzisstischen Selbst- und Weltwahrnehmung. In diesem Sinn ist Naturmystik radikal unangenehm und radikal politisch. Wer diesen Weg wagt, wird mit Lebendigkeit beschenkt und schenkt Lebendigkeit.
Aktualisiert: 2018-02-12
> findR *

Normale Leute

Normale Leute von Bockmühl,  Sabine
Was steckt im Sofakissen des Mannes, der sich zu seiner Schwägerin hingezogen fühlt, aber dennoch nicht mit ihr ins Bett will? Was treibt ein verzweifelter Autor in Venedig, der zudem von Boteros Skulpturen heimgesucht wird? Was richtet ein Altersheimbewohner im Internet an? Wieso gerät eine Ferienreisende in die Führerkabine eines Trucks? Weshalb wird die Städtereise eines Rentnerpaares zum Fiasko? Welcherart ist das Geheimnis, das eine Tochter im Kleiderschrank ihrer Mutter entdeckt? Welche Folgen hat ein Fahrplanwechsel? Wieso scheint die kleine Schwester nach einer Reise zu leuchten? Was sucht der junge Mann in der Villa einer alten Dame? Wie entrinnt man einem unentrinnbaren Kreislauf? Was brennt im Kachelofen der Großmutter, die sich an ihre Hippiejahre erinnert? Wie kommt es, dass eine Pflanze eine Nachbarschaft durcheinanderbringt? Die zwölf Erzählungen, entstanden in den Jahren 2003 bis 2016, gehen den Anatomien von Schieflagen auf den Grund. Wenn der trügerische Alltag ganz normaler Leute durch vermeintlich kleine Verschiebungen aus den Fugen gerät und sie zwingt, ihren Lebenslügen, Taubheiten und Verfehlungen zu begegnen. So scheint alles möglich, nur kein Stillstand. Denn „nichts kann getilgt werden, alles schlummert nur“.
Aktualisiert: 2017-11-27
> findR *

Sagenwelt Liechtenstein

Sagenwelt Liechtenstein von Hilbe,  Herbert, Kirchmayr,  Jakob
Dieses zweite Buch zu den Liechtensteiner Sagen von Herbert Hilbe, «Sagenwelt Liechtenstein», enthält als Ergänzung «Liechtensteiner Sagen, neu erzählt» die im ersten Band noch fehlenden, meist kürzeren Sagen. Auf einige grössere, eher bekannte Sagen wird teilweise erneut eingegangen, das liegt in der Natur der Sache. Ergänzend enthält das Buch einige grundlegende Texte zum wissenschaftlichen Umgang mit den Sagen und der Erzählforschung. Mit Registern werden beide Bücher erschlossen.
Aktualisiert: 2018-07-19
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von van Eck Verlag

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei van Eck Verlag was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. van Eck Verlag hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben van Eck Verlag

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei van Eck Verlag

Wie die oben genannten Verlage legt auch van Eck Verlag besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben