Besonderes Polizei- und Ordnungsrecht

Besonderes Polizei- und Ordnungsrecht von Braun,  Frank, Keller,  Christoph, Kniesel,  Michael
Das Lehrbuch soll sowohl Praktiker in den Behörden, die sich einen Überblick über Einzelmaterien des besonderen Polizei- und Ordnungsrecht verschaffen wollen ansprechen, als auch Studierende an den Universitäten und Fachhochschulen. Bei der Auswahl der Rechtsgebiete haben Praxis- und Prüfungsrelevanz, Aktualität und die bisherige Berücksichtigung im Schrifttum eine Rolle gespielt. Nach einem knappen dogmatischen Umriss des besonderen Polizei- und Ordnungsrechts werden im Einzelnen dargestellt: Das Versammlungsrecht, das öffentliche Vereinsrecht, das Feuerwehr-, Rettungsdienst- und Katastrophenschutzrecht, das Waffen- und Sprengstoffrecht, das Ausländer- und Asylrecht, das Luftsicherheitsrecht sowie das Gewerbe- und Gaststättenrecht. Zudem wird in einem gesonderten Kapitel das Recht der neuen Medien unter dem Fokus der Gefahrenabwehr beleuchtet. Im Zentrum stehen die praktisch bedeutsamen und dogmatisch umstrittenen Fragen der "Gefahrenabwehr im Internet".
Aktualisiert: 2017-10-13
> findR *

Verdeckte personale Ermittlungen

Verdeckte personale Ermittlungen von Keller,  Christoph
Ermittlungen mit verdeckt arbeitenden Personen haben eine zunehmende praktische Bedeutung für Polizei und Staatsanwaltschaft. Heimliche Vorbereitungen von Straftaten erfordern Reaktionen mit angemessenen Ermittlungsmethoden, insbesondere bei Ermittlungen im Bereich der Organisierten Kriminalität. Bei diesen verdeckten personalen Ermittlungen geht es um den Einsatz von Verdeckten Ermittlern, den Einsatz von Vertrauenspersonen, den Einsatz von nicht offen ermittelnden Polizeibeamten und die Inanspruchnahme von Informanten. Solche Maßnahmen sind jedoch regelmäßig mit erheblichen Eingriffen in die Grundrechte der Betroffenen verbunden und stellen damit nicht nur taktisch, sondern auch rechtlich eine große Herausforderung dar. In dem vorliegenden Buch führt der Autor den Leser von der „Anbahnung“ bis zum Abschluss (Beweisverwertung) durch den gesamten Verlauf derartiger verdeckter Ermittlungen. Er behandelt dabei einerseits die rechtlichen Befugnisse und ihre gesetzlichen und verfassungsrechtlichen Grenzen sowie andererseits kriminaltaktische Aspekte. Damit gibt er Praktikern wie Studierenden eine gesicherte, konzentrierte, übersichtliche und interdisziplinäre Arbeitsgrundlage an die Hand, die die Rechtsanwendung auch durch etliche Beispiele erleichtert.
Aktualisiert: 2017-07-04
> findR *

Peter Piller, Archiv Peter Piller: Kraft

Peter Piller, Archiv Peter Piller: Kraft von Keller,  Christoph, Piller,  Peter
All of the photographs in this book were taken between 2007 and 2011 from the artist's car, during his job-related journeys between Hamburg and Leipzig. They show a company sign, "Kraft," on the A7 freeway near Bad Fallingbostel. * * Peter Piller (*1968) studied German language and literature and trained as a visual artist. His approach to photography, based largely on an enormous amount of collected and archived photographs, is striking and unique. * * The publication is part of the series of artists' projects edited by Christoph Keller.
Aktualisiert: 2017-08-15
> findR *

Häusliche Gewalt, Stalking und Gewaltschutzgesetz

Häusliche Gewalt, Stalking und Gewaltschutzgesetz von Keller,  Christoph
Tatort Wohnung Häusliche Gewalt kommt in allen Gesellschaftsschichten und Altersgruppen vor. Gewalt findet fast ausschließlich in der Wohnung statt. Das Risiko einer Wahrnehmung durch Dritte ist hier reduziert. Die Gewaltanwendung außerhalb des familiären Nahbereichs unterliegt einer wesentlich höheren Hemmschwelle und birgt zudem jederzeit die Möglichkeit, dass Unbeteiligte eingreifen. Polizeieinsatz bei Familienstreit Familienstreitigkeiten sind häufiger Einsatzanlass für die Polizei. Gleichwohl handelt es sich nicht um Routineeinsätze. Die weitere Entwicklung der Situation kann jederzeit zwischen »Vertragen« und »Tötung eines Menschen« liegen. Oft kommt es nach einem »Ereignis häuslicher Gewalt« zu Stalking-Handlungen. Aus diesem Grunde wurde die Neuauflage um das Kapitel »Stalking« erweitert. Häusliche Gewalt Im Kapitel »Häusliche Gewalt« geht der Autor zunächst auf die verschiedenen Opfertypen ein. Anschließend erklärt er, wie Gewaltdelikte nach vorausgegangener Bedrohung verhindert werden können. Anschaulich zeigt er die verschiedenen Möglichkeiten polizeilichen Handelns bei häuslicher Gewalt auf, wie z.B. • Einsatzverhalten • Strafverfolgung • Gefahrenabwehrende Maßnahmen (Übersicht) • Verschiedene Arten der Wohnungsverweisung Dabei behandelt er auch auf die unterschiedlichen landesrechtlichen Regelungen. Stalking Im Kapitel »Stalking« erläutert der Verfasser die unterschiedlichen Handlungen, einschließlich Mobbing und Gewalt. Die Handlungsalternativen – von der Anzeigenerstattung über die Gefährderansprache bis zur Fangschaltung – sind ausführlich dargestellt. Checklisten helfen beim Umgang mit Opfern sowie bei der Anzeigenaufnahme. Der Leitfaden zeigt Handlungsstrategien für Betroffene auf. Der Verfasser geht auf die Strafbarkeit von Stalking, das Strafprozessrecht sowie das Zivilrecht ein. Möglichkeiten des Gewaltschutzgesetzes Ein eigenes Kapitel widmet sich dem Gewaltschutzgesetz. Die rechtlichen Möglichkeiten reichen dabei von Schutzmaßnahmen und Abwehrmaßnahmen bis hin zu gerichtlichen Maßnahmen zum Schutz vor Gewalt und Nachstellungen. Der Autor erläutert zunächst die geschützten Rechtsgüter sowie die verschiedenen Tathandlungen: Dann behandelt er die unterschiedlichen Schutzanordnungen, wie z.B. die Verbote zum • Betreten der Wohnung • Aufenthalt im Umkreis der Wohnung • Aufenthalt an anderen Orten Hinweise zu Kontaktverboten und dem Verbot des Zusammentreffens mit anderen Personen sowie zu Verfahren und Zuständigkeiten runden die Darstellung ab. Häusliche Gewalt
Aktualisiert: 2017-07-17
> findR *

Analecta Cisterciensia 61 (2011)

Analecta Cisterciensia 61 (2011) von Keller,  Christoph, Rückert,  Maria M, Schachenmayr,  Alkuin V, Scherg,  Leonhard, Schrott,  Georg, Wiesflecker,  Peter
Inhalt: Alkuin Schachenmayr, Klausur in der Benediktsregel, im historischen Wandel und im geltenden Kirchenrecht, in: ACi 61 (2011) 3-8; Leonhard Scherg, Kloster Bronnbach - eine Forschungsgeschichte, in: ACi 61 (2011) 9-28; Katinka Krug, Die Umgestaltung cisterciensischer Klausurbauten im späten 15. und frühen 16. Jahrhundert im ordensübergreifenden Vergleich, in: ACi 61 (2011) 29-60; Bertrand Marceau, Generalabt Nicolas Boucherat und die Klausur (1604-1625). Überlegungen zur Bedeutung der Klausur bei der Klosterreform, in: ACi 61 (2011) 61-78; Monika Kammerlander, Auswirkungen der strengen Klausur auf die Musikpflege der Salzburger Benediktinen-Abtei Nonnberg des 17./18. Jahrhunderts im Vergleich mit cisterciensischen Frauenklöstern, in: ACi 61 (2011) 79-99; Radka Lomickova, Zeichensprache in der Klausur im Wandel der Zeit (vom Mittelalter bis zur Gegenwart), in: ACi 61 (2011) 100-121; Georg Schrott, Der Schlüsselbund des Oberboursiers. Zum Spannungsverhältnis von Klausur und Öffentlichkeit(en) in Cistercienserklöstern des 18. Jahrhunderts, in: ACi 61 (2011) 122-144; Maria Magdalena Rückert, Die Auswirkungen der Klausur auf die Wirtschaftsweise der Cistercienserinnen im Mittelalter, in: ACi 61 (2011) 145-167; Peter Wiesflecker, Das Privileg des Klausureintritts für Staatsoberhäupter und Mitglieder regierender Häuser, in: ACi 61 (2011) 168-221; Christoph Keller, Überlegungen zur Klausur des Klosters Heisterbach im Mittelalter, in: ACi 61 (2011) 222-251; Richard Upsher Smith jr., Saint Bernard's Epistle 310, Once Again, in: ACi 61 (2011) 252-277; Christian Krötzl, Die Cistercienser und die Mission 'ad paganos', ca. 1150-1250, in: ACi 61 (2011) 278-298; Franciszek Wolnik, Skriptorium und Bibliothek der Cistercienser in Gross Rauden, in ACi 61 (2011) 299-313; Leonhard Scherg, Tagungsbericht: Die monastische Klausur - 5. Jahrestagung des Europainstituts für cisterciensische Geschichte, Spiritualität, Kunst und Liturgie (EUCist 5) im Kloster Bronnbach im Taubertal am 4./5. März 2011, in: ACi 61 (2011) 314-322.
Aktualisiert: 2016-06-08
> findR *

Peter Piller

Peter Piller von Keller,  Christoph, Piller,  Peter
Like many artists, Peter Piller (*1968, Germany) had to find a boring part-time job in an office to support his work and guarantee some regular income. During his working hours, like many other employees, he passed his time by dreaming or discussing minor events in the company. Except that he did this on paper, in drawings. The book gathers together a selection of these office drawings, which portray, with a sense of absurd humor, the everyday life of an office and the nature of these jobs. * * The publication is part of the series of artists' projects edited by Christoph Keller.
Aktualisiert: 2017-08-15
> findR *

Kommentar zur Europäischen Währungsunion

Kommentar zur Europäischen Währungsunion von Freimuth,  Christof, Gaitanides,  Charlotte, Herrmann,  Christoph, Herrmann,  Heinz, Kadelbach,  Stefan, Kämmerer,  Jörn Axel, Keller,  Christoph, Langner,  Julian, Muscheler-Lorange,  Katharina, Ohler,  Christoph, Schmidt-Wenzel,  Marion, Siekmann,  Helmut, Sprung,  Jochen, Waldhoff,  Christian
Der Kommentar bietet eine wissenschaftlich fundierte und die Bedürfnisse der Praxis berücksichtigende Erläuterung der Vorschriften des Europarechts über die Europäische Währungsunion in der Fassung des Vertrags von Lissabon. Alle relevanten Vorschriften des Primärrechts zur Europäischen Währungsunion, unter Einschluss der einschlägigen Protokolle und der Satzung des Europäischen Systems der Zentralbanken und der Europäischen Zentralbank, sind umfassend erläutert. Besondere Beachtung hat dabei die bereits ergangene Rechtsprechung gefunden. Eingehend erörtert werden auch alle Fragen, die sich aus der gegenwärtigen Krise auf den Finanzmärkten und aus den Haushaltsproblemen einiger Mitgliedstaaten der EU ergeben. Der Kommentar schließt die Lücke zwischen den eingeführten Kommentaren zu EUV/AEUV und zu Abhandlungen über Einzelfragen der Europäischen Währungsunion. Mit Beiträgen von: Florian Becker, Christof Freimuth, Charlotte Gaitanides, Christoph Herrmann, Heinz Herrmann, Stefan Kadelbach, Jörn Axel Kämmerer, Christoph Keller, Julian Langner, Katharina Muscheler-Lorange, Christoph Ohler, Marion Schmidt-Wenzel, Helmut Siekmann, Jochen Sprung, Christine Steven, Christian Waldhoff
Aktualisiert: 2017-10-04
> findR *

Alamor drei Tage

Alamor drei Tage von Keller,  Christoph
Vielleicht ist sie tatsächlich nach Alamor gelangt? Für drei Tage habe sich Barbara Kaltbrunner, Hausfrau, Freizeitgrabräuberin und Direktorengattin, aus der peruanischen Hauptstadt Lima auf und davon gemacht. Das behaupten zumindest einige. Nicht alleine sei sie geflüchtet, sondern in Begleitung von General Francisco Gagliano de Mendoza, der eben von einem Putschkommando aus dem Amt gefegt wurde und nun einen geheimen Auftrag im Namen der Wahrheit zu erledigen hat. Drei Tage, sie sind vielleicht nur eine Lücke im Ablauf der tumultuösen peruanischen Revolution. Oder sie waren möglicherweise die einzig glücklichen Tage im Leben der 'Señora' Kaltbrunner. Hat sie es tatsächlich geschafft, sich einmal abzusetzen aus ihrem zermürbenden Dasein zwischen aufmüpfigen Hausangestellten und immer gleichen Cocktailpartys? Jahre nach ihrem Tod erhält der Chronist Andrade einen mysteriösen Auftrag, diese Frage zu klären und das Leben der Barbara Kaltbrunner zu schreiben.
Aktualisiert: 2017-08-08
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Keller, Christoph

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonKeller, Christoph ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Keller, Christoph. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Keller, Christoph im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Keller, Christoph .

Keller, Christoph - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Keller, Christoph die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Keller, Christoph und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.