Werke / Die Bekehrung des Aurelius Augustinus von Guardini,  Romano

Werke / Die Bekehrung des Aurelius Augustinus

Der innere Vorgang in seinen Bekenntnissen

Die Confessiones, in denen um das Jahr 400 Augustinus von Gott Rechenschaft über sich und seinen Lebensweg gibt, gehören zur kleineren Zahl jener Bücher, die unzerstörbare Lebenskraft in sich tragen. Es geht darin nicht einfach um eine sittlich-religiöse Bekehrung vom Bösen zum Guten oder vom Unglauben zum Glauben. Die Bekenntnisse des Augustinus schildern den Weg und die Suche eines Menschen, sein Ringen mit sich, Gott und der Welt. Dies ganzheitliche Bekehrung und Umkehr ist kein Schreibtischwerk; es geht vielmehr um die denkerische und praktische Gestaltung des Daseins. Der Gott des Christentums, zu dem er sich bekehrt hat, ist nicht das absolute Wesen der Philosophie, sondern der heilige und lebendige Gott der Bibel.
Gerade diese lebendige, ganzheitliche Sicht bringt uns Guardini in seiner Arbeit über Augustinus näher. Er erschließt den Menschen des 20. Jahrhunderts den Lebensweg und den Glauben des Kirchenvaters und die bleibende Aktualität seiner Bekenntnisse.

€19.50 brutto
> findR *
  • Produktinformationen
  • Bewertungen
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *