Michael Faraday Naturgeschichte einer Kerze

Michael Faraday Naturgeschichte einer Kerze von Faraday,  Michael
Die Royal Institution, an der Faraday als Professor tätig war, war keine staatliche Einrichtung, sondern ein Labor, das aus den (relativ bescheidenen) Zuwendungen von fördernden Mitgliedern und den Einkünften aus Vorträgen und chemischen Analysen finanziert wurde. Vortrags- und Vorlesungsreihen waren daher wichtige Einrichtungen, und in die Zeit der angespannten finanziellen Situation des Jahres 1826 fällt auch die Einrichtung der "Weihnachtsvorlesungen für die Jugend" - Vorträge über verschiedene Wissensgebiete, die die Schüler Londons während der Weihnachtsferien gegen Eintritt hören konnten und die bald einen großen Zulauf erhielten. Die in diesem Band abgedruckten Vorlesungen über die "Naturgeschichte der Kerze" sind in diesem Zusammenhang entstanden und wurden im Dezember 1860 und Januar 1861 gehalten. Mit einer Einführung und Biografie von Peter Buck.
Aktualisiert: 2018-07-10
> findR *

Die drei klassischen Probleme der Antike

Die drei klassischen Probleme der Antike von Hischer,  Horst
Kreisquadratur, Winkeldreiteilung und Würfelverdoppelung – das sind die drei berühmten klassischen Probleme der griechischen Antike. Der Mathematiker Ferdinand Rudio schrieb 1892 in seinem Buch über die Quadratur des Kreises: „Unter allen mathematischen Problemen, die im Laufe der Jahrhunderte die Menschheit beschäftigt haben, ist keines zu einer so großen Popularität gelangt, wie das Problem von der Quadratur des Zirkels. ...“. Diese drei Probleme werden mit ausgewählten Lösungsvorschlägen aus der Zeit vom 5. bis zum 3. Jh. v. Chr. ausführlich unter Berücksichtigung des aktuellen mathematik­historischen Kenntnisstandes vorgestellt. Sie eignen sich dazu, den Unterschied zwischen einer „praktischen Geometrie“ (bei der konkret „händisch“ gezeichnet bzw. konstruiert wird) und einer „theoretischen Geometrie“ (bei der es um den Umgang mit nur „gedachten geometrischen Objekten“ geht) bewusst zu machen. Denn die „Nichtlösbarkeit“ dieser Probleme bezieht sich nur auf eine theoretische Geometrie, während sie in einer praktischen Geometrie in unterschiedlicher Weise lösbar sind.
Aktualisiert: 2018-07-03
> findR *

Digitales Lernen im Mathematikunterricht

Digitales Lernen im Mathematikunterricht von Pinkernell,  Guido, Schacht,  Florian
Angesichts der Präsenz von Computer, Tablet, Smartphone und Co. in der Alltags- und Lebenswelt unserer Schülerinnen und Schüler geht es nicht mehr darum, ob digitale Medien genutzt werden sollen, sondern um das Wie. Die Herbsttagung 2017 des Arbeitskreises Mathematikunterricht und digiale Werkzeuge vom 22. bis zum 24. September 2017 an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg hat erste Überlegungen auf dem Weg zu einer fachspezifischen Ausdifferenzierung digitaler medien- und werkzeugbezogener Kompetenzen gemacht.
Aktualisiert: 2018-05-28
> findR *

Mathematikdidaktik in Rekonstruktionen

Mathematikdidaktik in Rekonstruktionen von Burscheid,  Hans Joachim, Struve,  Horst
Ausgangspunkt der Autoren ist die Beobachtung von Psychologen, dass schon Kinder sich so verhalten, als verfügten sie über Theorien, um ihre WELT zu erklären. Die Phänomene, die Schüler adäquat erfassen müssen, sind im Geometrieunterricht Zeichenblattfiguren, im Arithmetikunterricht Mengen konkreter Objekte und im Stochastikunterricht Zufallsexperimente. Eine angemessene Beschreibung des Schülerwissens erfordert daher eine Beschreibung dieser Phänomenbereiche und eine Darstellung der Bedeutung der Begriffe aus Schülersicht. Auf der Grundlage dieser Einsicht werden verschiedene für die Mathematikdidaktik wichtige Fragen aufgegriffen: Wie kann man das mathematische Wissen von Schülern detailliert beschreiben? Wie lassen sich Unterrichtsvorschläge angemessen begründen? Kann die Entwicklung der Mathematik zum Verständnis der Probleme, die Schüler mit dem Verständnis mit der Mathematik haben, beitragen? Die Autoren zeigen, dass und wie der von den Strukturalisten entwickelte Formalismus genutzt werden kann, zu einer Beantwortung dieser Fragen beizutragen.
Aktualisiert: 2018-07-11
> findR *

Franz Schubert

Franz Schubert von May,  Otto
Zu diesem Band Vor nunmehr 100 Jahren war der Name Franz Schubert in aller Munde. Grund dafür war das Singspiel „Das Dreimäderlhaus“, das bei den einfachen Menschen Beifallsstürme erntete, während es bei vielen Kunstkennern harsch kritisiert wurde. Man hatte aus dem fleißigen Musiker, der mehr als 600 Lieder vertonte, einen notorischen Wirtshausbesucher und ungeschickten Liebhaber gemacht. Dies hinderte die Postkartenindustrie nicht daran, die Produktion von Schubert-Karten auf ein Vielfaches zu steigern. Übertroffen wurde diese Ausgabenflut lediglich zum 100. Todestag des Künstlers 1928, als in Wien das Sängerbundesfest stattfand. Nimmt man die Blütezeit der Postkarte um 1900 dazu, so ergibt sich aus den Abbildungen ein umfangreiches Bild vom Leben Franz Schuberts, von seinen Werken und seiner Ausnutzung. Zu dieser Reihe Ursprünglich wurde die Postkarte als billiger Nachrichtenträger eingeführt. Aber sie entwickelte sich im letzten Quartal des 19. Jahrhunderts zu einer Bildkarte, die die Bedeutung der privaten Mitteilung weit übersteigt. Sie zeigt Mentalitäten auf und wurde von der Propaganda ausgenutzt. Daneben verbreitete sie Bildzitate aus Kunst und Kultur in einem bis dahin noch nie gekannten Ausmaß. Man kann an der Verbreitung von Motiven erkennen, welche Dichter gerade beliebt waren und welche Personen im Mittelpunkt des kulturellen Interesses standen bzw. von den Herausgebern dorthin gestellt wurden. Umgekehrt kann man durch die Häufigkeit bestimmter Darstellungen auf die Rezeption der „kulturellen Größen“ schließen.
Aktualisiert: 2018-05-01
Autor:
> findR *

Mathematik veranschaulichen

Mathematik veranschaulichen von Plackner,  Eva-Maria, Postupa,  Jennifer
Hinter dem Begriff MaMutprimar - Materialien für den Mathematikunterricht verbirgt sich eine Fortbildungsreihe des Lehrstuhls für Didaktik der Mathematik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, die sich an Lehrkräfte an Grundschulen richtet. Die Zielsetzung von MaMutprimar ist es, anknüpfend an aktuelle fachdidaktische Themen, anregendes Material für den Einsatz im Unterricht zu erstellen.
Aktualisiert: 2018-05-01
> findR *

Üben im Mathematikunterricht in der Grundschule

Üben im Mathematikunterricht in der Grundschule von Plackner,  Eva-Maria, Postupa,  Jennifer
Hinter dem Begriff MaMutprimar - Materialien für den Mathematikunterricht verbirgt sich eine Fortbildungsreihe des Lehrstuhls für Didaktik der Mathematik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, die sich an Lehrkräfte an Grundschulen richtet. Die Zielsetzung von MaMutprimar ist es, anknüpfend an aktuelle fachdidaktische Themen, anregendes Material für den Einsatz im Unterricht zu erstellen. In der vierten Fortbildungsveranstaltung im März 2018 wurde als zentrales Thema „Üben im Mathematikunterricht“ aus verschiedenen Blickwinkeln behandelt. Einen Einstieg in die Thematik liefert der Basisartikel von Prof. em. Dr. Dr. h.c. Dr. Erich Ch. Wittmann (TU Dortmund) zum produktiven Üben im Mathematikunterricht. In den zahlreichen Beiträgen zu den einzelnen Workshops werden Einblicke in die konkrete Gestaltung von Übungseinheiten im Mathematikunterricht der Grundschule gegeben und Anregungen für verschiedenartigste Inhaltsbereiche formuliert.
Aktualisiert: 2018-05-01
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Franzbecker

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Franzbecker was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Franzbecker hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Franzbecker

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Franzbecker

Wie die oben genannten Verlage legt auch Franzbecker besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben