Physik unserer Umwelt: Die Atmosphäre

Physik unserer Umwelt: Die Atmosphäre von Roedel,  Walter, Wagner,  Thomas
Das Buch basiert auf einer zweisemestrigen Vorlesung an der Universität Heidelberg über die Physik der Atmosphäre. Der Autor erklärt einerseits das System Atmosphäre und vermittelt andererseits umweltrelevante Aspekte. Die Neuauflage wurde zum Teil grundlegend überarbeitet. So wurden für die Kapitel zu Spurenstoffen und zur Klimamodellierung die neuesten Forschungserkenntnisse eingearbeitet, das Kapitel über Aerosole um Abschnitte zu deren chemischer Bedeutung ergänzt. Mit umfangreichem Register sowie ausführlichen Quellen- und Literaturangaben.
Aktualisiert: 2017-09-08
> findR *

Identifizierung, Strukturaufklärung und Strukturvalidierung von Sekundärmetaboliten ausgewählter Farne und Ständerpilze

Identifizierung, Strukturaufklärung und Strukturvalidierung von Sekundärmetaboliten ausgewählter Farne und Ständerpilze von Schmidt,  Daniel
In den Anfängen der Naturstoffforschung galten Sekundärmetabolite als Abbauprodukte des Primärstoffwechsels, denen keine besonderen Aufgaben und Funktionen zugeordnet werden konnten und sie daher als Abfallprodukte betrachtet wurden. Mit zunehmender Anzahl an neuen Naturstoffen wachsen aber auch die Erkenntnisse über die Eigenschaften und Wirkungsweisen von Sekundärmetaboliten. In diesem Buch wird die Identifizierung, Strukturaufklärung und Strukturvalidierung von Sekundärmetaboliten ausgewählter Farne und Ständerpilze beschrieben. Neben Antioxidantien aus vier verschiedenen Farnen der Klasse Echte Farne (Polypodiopsida) werden auch Antibiotische Farbstoffe aus Faserlingen (Psathyrella), a-Pyrone und Pyrrolochinolinalkaloide aus Helmlingen (Mycena) sowie Antioxidantien aus Rötelritterlingen (Lepista) vorgestellt.
Aktualisiert: 2017-07-01
> findR *

Die Bedeutung des FOXO-Signalwegs für Metabolismus und Hypoxiesensibilität maligner Gliomzellen

Die Bedeutung des FOXO-Signalwegs für Metabolismus und Hypoxiesensibilität maligner Gliomzellen von Brucker,  Daniel Peer
Transkriptionsfaktoren der Gruppe Forkhead box O (FOXO) spielen eine bedeutende Rolle bei der Anpassung von Zellen an variable Umgebungsbedingungen. Die tumorbiologische Rolle von FOXO3a im Mikromilieu maligner Gliome stellte das Thema der vorliegenden Dissertation dar. Zunächst wurde das Expressionsprofil von FOXO3a in humanen Gliomen untersucht. Dabei ließen sich eine Expression vorwiegend bei Glioblastomen mit Betonung perivaskulärer und hypoxischer Bereiche und eine Kolokalisation mit dem Hypoxie-induzierbaren Faktor (HIF)-1α nachweisen. In Zellkulturexperimenten mit LNT-229-Zellen induzierte FOXO3a-Überexpression Zelltod. Unter hypoxischen Bedingungen wurde eine Induktion von FOXO3a und eine Translokation in den Nukleus beobachtet. FOXO3a-Gensuppression beeinträchtigte die Fähigkeit der LNT-229-Zellen, intrazelluläre reaktive Sauerstoffspezies (ROS) effektiv zu reduzieren und sensibilisierte die Zellen gegenüber H2O2. Der FOXO3a-Knockdown verminderte andererseits den Glukoseverbrauch der Zellen und verbesserte deren Überleben im Fall einer sehr geringen Glukoseverfügbarkeit. Dabei wurde der Glukosetransporter GLUT1, der sowohl durch HIF-1α als auch durch p53 transkriptionell reguliert wird, weniger stark exprimiert. Die Boten-RNA (mRNA) anderer bekannter Zielgene von HIF-1α nahm dagegen zu, beispielsweise die des Monocarboxylat-Transporters SLC16A3 und die des vaskulären endothelialen Wachstumsfaktors (VEGF). Dieser Phänotyp stellte sich als unabhängig von Cbp/p300 interacting transactivator with Glu/Asp rich carboxy-terminal domain 2 (CITED2) und/oder hypoxischen Umgebungsbedingungen heraus. Unter hypoxischen und glukosearmen Bedingungen war FOXO3a also nachteilig für die Tumorzellen. Dies ist relevant, weil gerade die an der Grenzfläche von Nekrosen und vitalem Tumor lokalisierte und subletal hypoxische Tumorpopulation als besonders therapierefraktär gilt. Die Erkenntnisse dieser Arbeit können zum Verständnis der komplexen Mechanismen der Homöostase in dieser relevanten Zellpopulation beitragen.
Aktualisiert: 2017-07-01
> findR *

Stryer Biochemie

Stryer Biochemie von Berg,  Jeremy M., Gatto jr.,  Gregory J., Häcker,  Bärbel, Held,  Andreas, Jarosch,  Birgit, Maxam,  Gudrun, Seidler,  Lothar, Stryer,  Lubert, Tymoczko,  John L.
„Oft kopiert, nie erreicht.“ Biologen heuteSeit vier Jahrzehnten prägt dieses außergewöhnliche Lehrbuch weltweit die Lehre der Biochemie. Die überaus klare und präzise Art der Darstellung, die Aktualität, die ausgefeilte Didaktik und die Verständlichkeit sind zu Markenzeichen  dieses von Lehrenden wie Lernenden hoch geschätzten Standardwerkes geworden. Sie zeichnen auch die nun vorliegende achte Auflage aus, die erneut die Brücke von den biologischen und chemischen Grundlagen zu den physiologischen und medizinischen Fragestellungen schlägt. Zu den wichtigsten Neuerungen und Verbesserungen der vollständig überarbeiteten Neuauflage zählen:Kapitel 5: erweiterte Darstellung von Massenspektrometrie, Proteinmasse, Proteinidentität und ProteinsequenzKapitel 9: neuer Abschnitt zu krankheitsauslösenden Mutationen in Hämöglobingenen, neue Fallstudie zu ThalassämienKapitel 13: neue Fallstudie zu Proteinkinase-A-Mutationen und Cushing Syndrom Kapitel 14: erweiterte Darstellung zu Vorstufen von Verdauungsenzymen und zur Proteinverdauung im Dünndarm, neue Fallstudien zu Proteinverdauung im Magen und zur ZöliakieKapitel 15: neuer Abschnitt zu den Grundfunktionen des Energiestoffwechsels, erweiterte Darstellung zu Phosphaten in biochemischen ProzessenKapitel 16: neue Fallstudien zu exzessiver Fructoseaufnahme und zu schnellwachsenden Zellen und aerober GlykolyseKapitel 29: neue Fallstudien zu Phosphatidylcholin, zur Regulation des LDL-Rezeptor-Kreislaufs und zum klinischen Management von CholesterinwertenKapitel 30: neue Fallstudie zu Blutspiegelwerten der Aminotransferase als diagnostischer PrädiktorStimmen zu früheren Auflagen:Der Stryer ist der "Goldstandard" für Biochemie-Lehrbücher. Prof. Dr. Michael Rychlik, TU MünchenAktuell, didaktisch hervorragend präsentiert, bietet der "Stryer" einen umfassenden Überblick über das Feld und ist als Nachschlagewerk unverzichtbar. Prof. Dr. Dieter Adam, Universität KielDieses Lehrbuch gibt Studierenden am Anfang ihrer Ausbildung einen hervorragenden Einstieg in die Biochemie, ist aber genauso für Fortgeschrittene ideal. Prof. Dr. Mike Boysen, Universität GöttingenDer Klassiker, er ist und bleibt in der Breite und Tiefe und seinem sehr guten didaktischen Aufbau unübertroffen! Ein Muss für jeden Studierenden und Dozenten im Umfeld biomedizinischer Studiengänge. Prof. Dr. Robert Fürst, Universität FrankfurtTrotz der unglaublichen Detailfülle vermittelt der Stryer Verständnis für die Zusammenhänge in der Biochemie. Prof. Dr. Katja Gehrig, Universität Mainz Biochemie anschaulich gemacht: So sollte ein Lehrbuch sein … Dieses Buch nimmt jedem Studierenden die Angst vor der Biochemie! Prof. Dr. Wolf-Michael Weber, Universität MünsterAls Lehrbuchautor packt einen beim Studium des Stryer der Neid. So schöne Fotos, so gekonnte, bunte, eingängige Zeichnungen, soviel Grips, so wenige Fehler. Laborjournal
Aktualisiert: 2017-09-08
> findR *

Stoffwechseluntersuchungen von pathogenen Bakterien und Pflanzen durch Isotopolog-Profiling (GC/MS) und 1H-NMR Metabolomics

Stoffwechseluntersuchungen von pathogenen Bakterien und Pflanzen durch Isotopolog-Profiling (GC/MS) und 1H-NMR Metabolomics von Kutzner,  Erika Maria
Die Methode des Isotopolog-Profilings mittels Gaschromatographie gekoppelt mit Massenspektrometrie (GC/MS) lieferte wichtige Erkenntnisse über den Metabolismus der pathogenen Bakterien Listeria monocytogenes und Yersinia enterocolitica. Perturbationsstudien mit 15N-markierten Substraten gaben Aufschluss über den bisher wenig bekannten Stickstoffmetabolismus von L. monocytogenes. Das Pathogen nutzte simultan unterschiedliche N-Quellen. Neben Ammonium, Glutamin und den verzweigtkettigen Aminosäuren dienten auch Ethanolamin und Glucosamin als Stickstoffdonoren für die Proteinbiosynthese, wobei letztere als ubiquitäre Darmbestandteile von potentiellen Wirten in vivo von größerer Bedeutung sein dürften. Ergänzt wurden diese Befunde durch Experimente in vivo mit C. elegans als Wirt. Bei Y. enterocolitica offenbarten Markierungsversuche mit 13C-markierten Substraten eine zentrale Rolle von Glutamin bei der Synthese und Bereitstellung der Effektorproteine (YOP) in der virulenten Phase. Sowohl der Wildtyp als auch eine Mutante (Deletion des Gens für die PEP-Carboxylase) zeigten eine hohe Flexibilität in der Wahl ihrer Kohlenstoffquellen und ihrer Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche äußere Bedingungen. Des Weiteren gaben Metabolomstudien mithilfe von 1H-NMR-Spektroskopie in Verbindung mit multivariaten, statistischen Analysemethoden Einblicke in den Stoffwechsel von Staphylococcus aureus (extrazelluläre Metabolite nach Deletion eines Regulators des Citratzyklus), Escherichia coli (Veränderungen im Metabolom nach HOCl-Stress) und der Kokosnusspalme Cocos nucifera (Zusammensetzung des cuticulären Wachses verschiedener Ecotypen).
Aktualisiert: 2017-07-01
> findR *

Endspurt Biochemieposter

Endspurt Biochemieposter
Biochemie ist das meistgefürchtete Fach im Medizinstudium. Damit du trotzdem entspannt und gut vorbereitet ins Physikum gehen kannst, verschafft dir unser einzigartiges Endspurt Biochemieposter den Überblick und unterstützt dich beim strukturierten Lernen. Der gesamte Stoffwechsel auf einen Blick: - Katabole, anabole und intermediäre Prozesse sind klar unterscheidbar. - Farbcodes unterscheiden die einzelnen Reaktionswege und –zyklen. - Die Zusammenhänge und Verbindungen zwischen den Prozessen sind eindeutig erklärt. - Lokalisierung innerhalb der Zelle und ggfs. in bestimmten Organen. - Zu jedem Prozess findest du einen prägnanten Kurztext. Passend zum Poster findest du online darauf abgestimmte Videos, in denen die Stoffwechselprozesse verständlich erklärt werden. Das neue Poster wurde nach den neusten Erkenntnissen überarbeitet und um ein weiteres Video ergänzt. Außerdem ist der Glykogen-Stoffwechsel jetzt noch besser dargestellt.
Aktualisiert: 2017-09-05
> findR *

Vergleich verschiedener metallbasierter Therapeutika zur Anwendung in der Tumortherapie

Vergleich verschiedener metallbasierter Therapeutika zur Anwendung in der Tumortherapie von Seidl,  Carmen
Konventionelle Behandlungsmethoden der Krebstherapie gehen noch immer mit starken Nebenwirkungen einher und zeigen häufig nur begrenzte Effektivität. Auf der Suche nach Cisplatin-Abkömmlingen mit verbessertem Nebenwirkungsprofil wurden im Rahmen dieser Arbeit neuartige Platinkomplexe sowie einkernige Goldkomplexe untersucht. Weiterhin wurden wasserdispersible β-SnWO4 Nanopartikel auf ihre selektive Induzierbarkeit und ihre Eignung als Photosensitizer zum Einsatz in der Photodynamischen Therapie evaluiert. In einem anderen Ansatz wurden metallbasierte Nanocontainer aus AlO(OH) und Gd2(CO3)3 mit einem vielfach verwendeten Chemotherapeutikum, Doxorubicin, beladen und auf ihre Eignung als Drug Delivery System untersucht. Komplexere Systeme, welche der Kombination verschiedener therapeutischer Ansätze dienen, sind ebenfalls Gegenstand dieser Arbeit.
Aktualisiert: 2017-07-20
> findR *

Synthese und in vivo Screening einer Bibliothek zellpenetrierender Peptoide zur Isolation organspezifischer Transportmoleküle

Synthese und in vivo Screening einer Bibliothek zellpenetrierender Peptoide zur Isolation organspezifischer Transportmoleküle von Rönicke,  Franziska
Die vorliegende Doktorarbeit dokumentiert die kombinatorische Synthese einer Bibliothek aus 256 Peptoidtetrameren, deren Vertreter durch vollständige Permutation der vier Bausteine systematische Sequenzmodulationen der Seitenketten am Rückgrat-Stickstoff aufweisen. Die so erzeugte Peptoidbibliothek wurde anschließend in verschiedenen biologischen Systemen auf organell- und organspezifische Kandidaten hin gescreent, mit dem Ziel potenzielle Transportermoleküle für ein gezieltes Organ Targeting zu identifizieren. Als erste Instanz wurde dafür in Säugerzellen die intrazelluläre Lokalisation der Petoide in Abhängigkeit ihres Bausteingehalts durch die Etablierung eines automatisierten Screeningverfahrens und dessen softwaregestützte Auswertung untersucht, bevor anschließend eine Plattform zur organspezifischen Durchmusterung der Bibliothek mit Hilfe des Zebrafischembryos als Modellsystem entwickelt wurde. Zur Adaption der Ergebnisse auf das adulte Zebrafischmodell wurden zusätzlich erste Screeningexperimente unter Verwendung eines Nahinfrarot (NIR)-Laserscanners durchgeführt. Mit dieser mehrstufigen Strategie war es möglich, Peptoide aufgrund ihrer Struktur-Organell/Organ Korrelationen zu isolieren, die sich für einen selektiven Wirkstofftransport eignen.
Aktualisiert: 2017-07-20
> findR *

Vorschlag einer Systemtheorie des Geistes

Vorschlag einer Systemtheorie des Geistes von Otte,  Prof. Dr. Ralf
Die Monographie ist das Nachfolgewerk des Buches „Versuch einer Systemtheorie des Geistes“. In jenem ersten Teil wurden grundlegende Aussagen zur Anwendung komplexer Zahlen bei der Beschreibung mentaler Vorgängen im Gehirn getroffen. Das vorliegende Buch geht weit darüber hinaus und führt auf einfachste Art und Weise eine Algebra ein, die die ganz speziellen physikalischen Eigenschaften geistiger Prozesse zu beschreiben vermag und das berühmte Leib-Seele-Problem lösen könnte. Der menschliche Geist kann tatsächlich mit einem Formalismus ähnlich dem der Quantenphysik beschrieben werden, mit völlig überraschenden Konsequenzen... Ein Buch für jeden Interessierten, das zum Verständnis nur wenig mathematische Grundkenntnisse benötigt.
Aktualisiert: 2017-07-20
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Biologie: Biochemie, Biophysik auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Biologie: Biochemie, Biophysik aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Biologie: Biochemie, Biophysik? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Biologie: Biochemie, Biophysik bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Biologie: Biochemie, Biophysik auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Biologie: Biochemie, Biophysik

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Biologie: Biochemie, Biophysik in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Biologie: Biochemie, Biophysik auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Biologie: Biochemie, Biophysik Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Biologie: Biochemie, Biophysik nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.