Kipfenberg

Kipfenberg von Rieder,  Karl-Heinz
In Kipfenberg quert der Römische Limes das Altmühltal. Archäologische Ausgrabungen liefern immer wieder interessante Einblicke in Ur- und Frühgeschichte dieser Kleinregion. 1999 eröffnet, zeigt das Museum auf Burg Kipfenberg neben Exponaten aus dem Kastell Böhming die geschichtliche Entwicklung des Limes und der Besiedlung nach dem Abzug der Römer. Höhepunkt ist die Inszenierung des 1989 entdeckten, auf 400 n. Chr. datierten Kammergrabs des Kriegers von Kemathen samt Grabbeigaben im Original sowie dem rekonstruierten Skelett. Doch auch die Landschaft um Kipfenberg lädt zu zahlreichen Wanderungen zu archäologischen Denkmälern im Zentrum des Naturparks Altmühltal ein. So bieten sich Erkundungen des Römischen Limes zu beiden Seiten des Tals und die Besichtigung des Kastells in Böhming an. Diese und weitere Ziele versammelt dieser Ausflugsführer im handlichen Format.
Aktualisiert: 2019-05-08
> findR *

Die Bajuwaren in Thalmässing

Die Bajuwaren in Thalmässing von Hutzelmann,  Helmut, Pfauth,  Ulrich, Wurdak,  Ernst
Das frühe Mittelalter ist eine Zeit, aus der es nur wenige Schriftquellen gibt. Da nicht zu erwarten ist, dass weitere Urkunden und Schriften entdeckt werden, kann nur die Wissenschaft der Archäologie dazu beitragen, neue Erkenntnisse aus der Zeit vor der Jahrtausendwende zu gewinnen. Dabei sind neue Ausgrabungen genauso wichtig wie die Aufarbeitung alter Schürfungen. In Thalmässing wurde schon gegen Ende des 19. Jahrhunderts ein relativ großer Friedhof der Merowingerzeit ausgegraben. Die Fundstücke belegen eine überdurchschnittlich reiche Siedlung an der alamannisch-bajuwarischen Grenzen.
Aktualisiert: 2016-11-17
> findR *

Die römische generalstabsmäßige Ansiedlung der Bajuwaren aus rechtshistorischer Sicht. Einleitung.

Die römische generalstabsmäßige Ansiedlung der Bajuwaren aus rechtshistorischer Sicht. Einleitung. von Faußner,  Hans Constantin
"Umbestreitbar ist sein Versuch, mit Hilfe der unterschiedlichen Disziplinen dann tatsächlich ein Gesamtbild von politischen, militärischen und siedlungsgeschichtlichen Zusammenhängen herzustellen. Neben der unwahrscheinlichen Energie, die eine derartige Publikation verlangt, erfordert sie eben auch Mut, um den man den Autor Hans Constantin Faußner aufrichtig bewundern darf." Ingo Schwab, Oberbayerisches Archiv 138. Band 2014) Gegen Ende des 4. Jahrhunderts schloß der römische Reichsfeldherr des Westens Stilicho mit dem Markomannenkönig in Böhmen einen Föderationsvertrag ab, durch den das erste Königreich (regnum) auf römischen Reichsboden für einen germanischen Föderaten konstituiert wurde. Das Territorium zwischen Lech und Enns, Böhmerwald und Dolomiten wurde aus der Statthalterschaft der Provinzen Raetia und Noricum ausgegliedert und rechtlich verselbständigt. Die römischen Grundbesitzer wurden evakuiert und es erfolgte eine völlige Neubesiedlung mit Einzelhöfen in Vierergruppen in Altbayern, an die 27.000 Höfe allein in der Oberpfalz und Ober- und Niederbayern. Da die strikte Rechtsordnung mit „Gebundenheit der Güter" als Grundlage der Besteuerung nur Teilung in Halbe- und Viertelhöfe zuließ, blieb die planmäßige Besiedlung des 5./6. Jahrhunderts gewahrt und so konnte sie 1752 in der Anlage eines Güterverzeichnisses der 85 Gerichte Kurbayerns erfaßt werden. Auf dieser Grundlage werden die Höfe der beiden Gründerjahrhunderte in ihrer Teilung 1752 nach den Landkreisen und ihren Gemeinden (Gebietsstand 1964) aufgeführt. Da das Regnum im Voralpengebiet und an der Donau im 5. Jahrhundert zum staatsrechtlichen Modell wurde, so auch für das Regnum Francorum und die sieben Kleinkönigreiche Britanniens (Heptarchie), ist heute Altbayern der älteste europäische Staat.
Aktualisiert: 2018-07-06
> findR *

Das bajuwarische Gräberfeld von Schwanenstadt, Oberösterreich

Das bajuwarische Gräberfeld von Schwanenstadt, Oberösterreich von Tovornik,  Vlasta
Das bajuwarische Gräberfeld von Schwanenstadt wurde in den Jahren 1978, 1979 und 1996 vom Oberösterreichischen Landesmuseum teilweise archäologisch untersucht. Vlasta Tovornik, fundierte Kennerin der Frühgeschichte Oberösterreichs, stellt die Grabungsergebnisse zusammen mit allen älteren archäologischen Beobachtungen bei Bau- oder Grabungsarbeiten im Bereich Linzerstraße 11–21 vor. Trotz des fragmentarischen Charakters der Nekropole gelingt es der Autorin, die Entstehung der bajuwarischen Kultur etwas zu erhellen, indem sie den romanischen Traditionen im Fundgut und in den Bestattungssitten nachspürt. Die bajuwarische Nekropole entstand offenbar in kontinuierlicher Weiterbelegung eines römischen Bestattungsplatzes
Aktualisiert: 2016-11-24
> findR *

Geschichte der Baiern

Geschichte der Baiern von Freund,  Stephan
Die Bajuwaren bildeten sich als Volk in der Zeit der Ethnogenesen (sog. Völkerwanderungszeit). Bezeugt sind die ersten Baiern bei Augsburg und an der Donau zwischen Regensburg und Straubing. Die Einzelheiten des Stammesbildungsprozesses sind aufgrund einer dünnen Quellenbasis allerdings kaum zu erkennen. Seit der Mitte des 6. Jahrhunderts stellte die mächtige Familie der Agilolfinger die Herzöge der Baiern. Mit dem Sturz Tassilos III., des letzten agilolfingischen Herzogs, durch Karl den Großen verlor Baiern im Jahre 788 seine Eigenständigkeit und wurde zu einem Teil des Frankenreichs. Das Buch schildert diese für das Selbstverständnis der Baiern wichtige Zeit und berichtet auf dem Stand der neuesten Forschung über ihre Herkunft, ihr gesellschaftliches, wirtschaftliches und soziales Leben im frühen Mittelalter.
Aktualisiert: 2019-04-04
> findR *

Das Regenbogenschüsselchen

Das Regenbogenschüsselchen von Böckl ,  Manfred
Ein ungewöhnlicher historischer Roman: Im Neolithikum findet ein Fischer einen Goldklumpen in der Isar und opfert das Kleinod im Tempel einer der jungsteinzeitlichen Kreisgrabenanlagen im heutigen Niederbayern. Jahrtausende später gelangt das Gold in eine keltische Stadt und wird dort zu einem Regenbogenschüsselchen, einer keltischen Goldmünze, geschlagen. In den folgenden beiden Jahrtausenden wandert das Regenbogenschüsselchen durch die Geschichte Bayerns und spielt immer wieder eine Rolle bei besonderen historischen Ereignissen in diesem Land. Neben den Kelten begegnen die Leser den Römern und Bajuwaren, den Franken, den mittelalterlichen Herzögen Bayerns und den späteren Kurfürsten und Königen - aber auch den einfachen Menschen wie beispielsweise einem bayerischen Soldaten der napoleonischen Kriege oder dem Bayerwaldräuber Michael Heigl. Und zuletzt, in der Zeit der deutschen Wiedervereinigung, spielt das uralte keltische Regenbogenschüsselchen noch einmal eine besondere Rolle
Aktualisiert: 2019-04-02
> findR *

Die römische generalstabsmäßige Ansiedlung der Bajuwaren aus rechtshistorischer Sicht

Die römische generalstabsmäßige Ansiedlung der Bajuwaren aus rechtshistorischer Sicht von Faußner,  Hans Constantin
Gegen Ende des 4. Jh. schloß der römische Reichsfeldherr des Westens Stilicho mit dem Markomannenkönig in Böhmen einen Föderationsvertrag ab, durch den das erste Königreich (regnum) auf römischen Reichsboden für einen germanischen Föderanten konstituiert wurde. Das Territorium zwischen Lech und Enns, Böhmerwald und Dolomiten wurde aus der Statthalterschaft der Provinzen Raetien und Noricum ausgegliedert und rechtlich verselbständigt. Die römischen Grundbesitzer wurden evakuiert und es erfolgte eine völlige Neubesiedlung mit Einzelhöfen in Vierergruppen in Altbayern, an die 27.000 Höfe allein in der Oberpfalz und Ober- und Niederbayern. Da die strikte Rechtsordnung mit "Gebundenheit der Güter" als Grundlage der Besteuerung nur Teilung in Halbe- und Viertelhöfe zuließ, blieb die planmäßige Besiedlung des 5./6. Jh. gewahrt und so konnte sie 1752 in der Anlage eines Güterverzeichnisses der 85 Gerichte Kurbayern erfaßt werden. Auf dieser Grundlage werden die Höfe der beiden Gründerjahrhunderte in ihrer Teilung 1752 nach den Landkreisen und ihren Gemeinden (Gebietsstand 1964) aufgeführt. Da das Regnum im Voralpengebiet und an der Donau im 5. Jh. zum staatsrechtlichen Modell wurde, so auch für das Regnum Francorum und die sieben Kleinkönigreiche Britaniens (Heptarchie), ist heute Altbayern der älteste europäische Staat.
Aktualisiert: 2018-07-06
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Bajuwaren

Sie suchen ein Buch über Bajuwaren? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Bajuwaren. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Bajuwaren im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Bajuwaren einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Bajuwaren - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Bajuwaren, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Bajuwaren und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.