Translation – Fachkommunikation – Fachübersetzung

Translation – Fachkommunikation – Fachübersetzung von Ahrens,  Barbara, Hansen-Schirra,  Silvia, Krein-Kühle,  Monika, Schreiber,  Michael, Wienen,  Ursula
Das "Translationswissenschaftliche Kolloquium" ist eine Vortragsreihe des Fachbereichs Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Universität Mainz in Germersheim und des Instituts für Translation und Mehrsprachige Kommunikation der Technischen Hochschule Köln. Dieser Band vereint ausgewählte Beiträge zum Themenkreis "Translation – Fachkommunikation – Fachübersetzung", die in diesem Rahmen vorgestellt worden sind. Es geht dabei um: • lenkende Einflüsse auf Fachübersetzen und technische Redaktion, • das Phänomen der Über- und Unterkorrektur maschinell über­setzter Fachtexte, • die Bedeutung von Fach- und Stilrichtlinien sowie • grammatische Aspekte translatorischer Fachkommunikation.
Aktualisiert: 2019-06-04
> findR *

Die Frage in den Geisteswissenschaften

Die Frage in den Geisteswissenschaften von Drews,  Kevin, Hubrich,  Ann-Kathrin, Ludwig,  Sandra, Renker,  Stephan, Schütt,  Friederike
Die Frage steht am Anfang aller Wissenschaft. Als Instrument geisteswissenschaftlicher Erkenntnisgewinnung wird sie sowohl nüchtern bejaht (Max Weber) als auch radikal in Frage gestellt (Jacques Derrida). Diese beiden Pole definieren das Spannungsfeld, das die Autorinnen und Autoren dieses Bandes aus verschiedenen Disziplinen und Perspektiven durchmessen. Sie diskutieren, inwieweit dem Fragen in seiner Offenheit stattgegeben werden kann, ohne zugleich die Möglichkeit der Erkenntnis und das Streben nach Einsichten preiszugeben. Die Zusammenschau der Analysen zeigt, wie fundamentale Reflexionen über den Status des Fragens und die Lage geisteswissenschaftlicher Selbstbefragung zu einer produktiven Selbstbestimmung der Geisteswissenschaften beitragen können, um damit Fluchtlinien aus einem notorischen Krisendiskurs zu ziehen.
Aktualisiert: 2019-05-24
> findR *

Fachlich kommunizieren mit sich selbst

Fachlich kommunizieren mit sich selbst von Dick,  Thorsten
Fällt das fachliche Kommunizieren mit sich selbst unter den Kommunikationsbegriff? Und wie kann die Verständlichkeit von Recherchenotizen optimiert werden? Ausgehend von diesen Fragen entwickelt Thorsten Dick einen erweiterten Kommuni­kationsbegriff, der auch die intrapersonale Kommunikation umfasst. Anhand der Recherchenotizen von Fachkommunikatorinnen und Fachkommunikatoren untersucht Thorsten Dick das schriftliche fachliche Kommunizieren mit sich selbst. Sein Ziel ist die Verständlichkeitsoptimierung der sprachlichen und über das Sprachliche hinausgehenden Eigenschaften dieser Notizen. Das vom Autor zu diesem Zweck vorgeschlagene Retranszeptions­modell von Zwischenkommunikationshandlungen mit sich selbst ist ein aussagekräftiges theoretisches Konstrukt, das die Fachkommunikationsforschung um eine neue Phänomenanalyse bereichert.
Aktualisiert: 2019-06-04
> findR *

Qualitätssicherung

Qualitätssicherung von Schnierer,  Madeleine
Für die Sicherung der Qualität von Übersetzungen ist die Übersetzungsrevision unabdingbar. Sie stellt eine eigene Dienstleistung dar, was mit der Bereitstellung zusätzlicher personeller, zeitlicher und finanzieller Ressourcen verbunden ist. Die Qualitätsnormen, die Revisionspraxis und auch die Ausführenden dieser Dienstleistung stehen im Mittelpunkt einer Studie mit österreichischen Sprachdienstleistenden, die Madeleine Schnierer hier vorstellt. Die Ergebnisse beschreiben die praktischen Rahmenbedingungen und den aktuellen Stellenwert der Übersetzungsrevision in Österreich. Sie zeigen zudem, inwieweit EN 15038 beziehungsweise ISO 17100 für die Befragten Grundlage ihrer beruflichen Tätigkeit sind. Diese und weitere aufschlussreiche Resultate belegen den hohen Stellen­wert der Übersetzungsrevision innerhalb der Qualitätssicherung.
Aktualisiert: 2019-05-24
> findR *

Germanistische Linguistik und DaF-Didaktik

Germanistische Linguistik und DaF-Didaktik von Di Meola,  Claudio, Gerdes,  Joachim, Tonelli,  Livia
Für eine wissenschaftlich fundierte Didaktik des Deutschen als Fremdsprache ist die theoretische Beschäftigung mit der deutschen Sprache unabdingbar. Vor diesem Hintergrund kommen hier Experten für Phonologie, Phonetik, Rhetorik, Grammatik, Lexikologie, soziolinguistische und pragmatische Aspekte sowie für die Übersetzungswissenschaft und die Linguistik der Fachsprachen zu Wort. Sie alle verdeutlichen die Relevanz wissenschaftlicher Sprachbetrachtung für zeitgemäße didaktische Überlegungen und zeigen, wie die Erkenntnisse aktueller theoretischer Forschungen im Sprachunterricht praktisch genutzt werden können. Die vorgestellten Forschungsansätze und -ergebnisse sind in erster Linie auf die italienische Auslandsgermanistik ausgerichtet, ohne weiteres aber auf die allgemeine DaF-Didaktik übertragbar.
Aktualisiert: 2019-05-17
> findR *

Zukunft gestalten – Digitalisierung, Künstliche Intelligenz (KI) und Philosophie

Zukunft gestalten – Digitalisierung, Künstliche Intelligenz (KI) und Philosophie von Berr,  Karsten, Franz,  Jürgen H
Wie wollen und können wir die Zukunft gestalten? Wie die Herausforderungen, die technische Innovationen, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz (KI) mit sich bringen, meistern? In diesem Band kommen Philosophen, Ingenieur- und Naturwissenschaftler ebenso zu Wort wie Juristen, Bildungswissenschaftler und Ökonomen. Sie alle blicken vom speziellen Standpunkt ihres Fachs auf die Gestaltung der Zukunft. Als Brücke erweist sich dabei die Philosophie, welche die verschiedenen Perspektiven verknüpft und eint. Das Selbstverständnis von APHIN, des wissenschaftlichen und gemeinnützigen Arbeitskreises philosophierender Ingenieure und Naturwissenschaftler, – die Offenheit für die Fragen und Probleme des jeweils anderen – ist damit in allen Beiträgen gegenwärtig.
Aktualisiert: 2019-04-29
> findR *

Die Fachtextsorte Gesetz

Die Fachtextsorte Gesetz von Behschnitt,  Miriam
Die juristische Fachsprache wird oft als archaisch und kompliziert wahrgenommen. Dabei ist der Stil juristischer Fachtexte kaum unabhängig vom Rechtssystem der jeweiligen Gesellschaft zu betrachten. An diesen Punkt knüpft Miriam Behschnitt an: Unter Rückgriff auf einschlägige Forschungsergebnisse stellt sie zunächst den engen Zusammenhang zwischen Fachsprache und Fachstil heraus, bevor sie in einer Gegenüberstellung der Rechtssysteme Großbritanniens und Deutschlands Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufzeigt, die sich auch in den juristischen Fachsprachen niederschlagen. Als Besonderheiten der englischen und deutschen Rechtssprache identifiziert sie sprachliche Phänomene, deren Vorkommen und Häufigkeit sie am Beispiel deutscher und englischer Texte des Einwanderungsrechts analysiert. Ein ausführliches Glossar gibt einen umfassenden Überblick zur Terminologie der deutschen und der englischen Rechtssprache.
Aktualisiert: 2019-04-29
> findR *

Montenegro und das Deutsche Reich

Montenegro und das Deutsche Reich von Clewing,  Konrad, Pezo,  Edvin, Raspopović,  Radoslav, Raspopović,  Senka
Das junge deutsche Kaiserreich und das seit 1878 souveräne, 1910 zum Königreich erhobene Montenegro hatten wenige unmittelbare Berührungspunkte. Die deutschen Vertreter in Cetinje, der damaligen montenegrinischen Hauptstadt, konnten unbefangen über die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse berichten, ebenso über die Verflechtungen ihres Gastlandes mit seiner Nachbarschaft, vor allem mit der instabilen albanischen Grenzzone des Osmanischen Reiches. Neben diesen Berichten aus Cetinje verdeutlichen in dieser Edition auch Dokumente der Reichsregierung und aus anderen deutschen Vertretungen (von London bis Petersburg und Konstantinopel) die internationale Bedeutung des Balkans in den Krisenjahren vor dem Ersten Weltkrieg. Der vorliegende Band ist damit auch ein Beitrag zur Geschichte der deutschen auswärtigen Politik vor 1914, zu der nach wie vor (zu) wenige Dokumente neu veröffentlicht werden.
Aktualisiert: 2019-04-18
> findR *

Du musst sie akzeptieren

Du musst sie akzeptieren von Reutlinger,  Christian, Schlenker,  Stephan
Das vorliegende Buch nimmt eine Akzeptierende und Aufsuchende Jugendarbeit im Verständnis von Franz Josef Krafeld aus unterschiedlichen Perspektiven in den Blick. Im ersten Teil erzählt Franz Josef Krafeld aus seiner Biographie und lässt uns so authentisch teilhaben an seinem aufwachsen und an bewegten Zeiten der 1960er und 70er Jahre. Lebendig berichtet er von der theoretischen Konzeptionierung und dem Aufbau einer Akzeptierenden Jugendarbeit mit rechten Cliquen. Von Stephan Schlenker übergeleitete und kommentierte Auszüge aus für Franz Josef Krafelds Biographie bedeutenden Werken verschiedener Autorinnen und Autoren ergänzen diese Ausführungen. Im zweiten Teil werden Auszüge aus drei zentralen Büchern Krafelds von Christian Reutlinger raumtheoretisch kommentiert. Franz Josef Krafeld kommt hierzu abschließend zu Wort. Das Buch richtet sich gleichermaßen an Studierende, Lehrende, in der Fachpraxis Tätige sowie an Träger entsprechender Angebote.
Aktualisiert: 2019-04-18
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Oben: Publikationen von Frank & Timme

Informationen über buch-findr.de: Sie sind auf der Suche nach frischen Ideen, innovativen Arbeitsmaterialien, Informationen zu Musik und Medien oder spannenden Krimis? Vielleicht finden Sie bei Frank & Timme was Sei suchen. Neben praxiserprobten Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie in unserem Verlags-Verzeichnis zahlreiche Ratgeber und Romane von vielen Verlagen. Bücher machen Spaß, fördern die Fantasie, sind lehrreich oder vermitteln Wissen. Frank & Timme hat vielleicht das passende Buch für Sie.

Weitere Verlage neben Frank & Timme

Im Weiteren finden Sie Publikationen auf band-findr-de auch von folgenden Verlagen und Editionen:

Qualität bei Verlagen wie zum Beispiel bei Frank & Timme

Wie die oben genannten Verlage legt auch Frank & Timme besonderes Augenmerk auf die inhaltliche Qualität der Veröffentlichungen. Für die Nutzer von buch-findr.de: Sie sind Leseratte oder Erstleser? Benötigen ein Sprachbuch oder möchten die Gedanken bei einem Roman schweifen lassen? Sie sind musikinteressiert oder suchen ein Kinderbuch? Viele Verlage mit ihren breit aufgestellten Sortimenten bieten für alle Lese- und Hör-Gelegenheiten das richtige Werk. Sie finden neben