Tierethik — der Comic zur Debatte

Tierethik — der Comic zur Debatte von Hahn,  Oliver, Kockel,  Julia

Unser Verhältnis zu Tieren ist vor allem eins – ambivalent. Wir betrauern das Schicksal rumänischer Straßenhunde und spenden für das Überleben der letzten Tiger. Wir bringen unseren Kindern bei, keine Tiere zu quälen – nicht einmal Insekten. Gleichzeitig entsorgen wir in Deutschland im Jahr rund 50 Millionen männliche »Abfallküken« und schlachten in etwa genauso viele Schweine. Wie können wir ethisch rechtfertigen, dass wir unseren Lebensstandard auf dem Leben und Sterben diverser Tierarten aufbauen? Welche Eigenschaft spricht einem Lebewesen einen moralischen Wert zu? Hat ein Menschenaffe ein Recht auf Leben, ein Säugling aber nicht? Wo ziehen wir die Grenze? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Tierethik. Der Comic zeichnet die daraus entstandene und von der Antike bis heute andauernde Debatte um das Tier nach, stellt die prominenten tierethischen Positionen vor und geht der Frage nach den soziologischen und politischen Bedingungen für eine angewandte Ethik zwischen Mensch und Tier nach. Die Geschichte der Tierethik ist zugleich ein philosophischer Streifzug durch die unterschiedlichen ethischen Theorien (vom Utilitarismus, über die Theorie der Rechte bis zur feministischen Fürsorge-Ethik), die hier durch ein lebendiges Zusammenspiel von Zeichnung und Text trotz ihrer Komplexität leicht verständlich und vor allem unterhaltsam veranschaulicht werden.

Aktualisiert: 2017-06-12
Urheber / Autor: ,
> findR *

Stufenmodell zur ethischen Bewertung der Synthetischen Biologie

Stufenmodell zur ethischen Bewertung der Synthetischen Biologie von Voigt,  Friedemann

Die Forschung auf einem so dynamischen Gebiet wie der Synthetischen Biologie bedarf der Bereitschaft und der Fähigkeit, die Fragen der Wissenschaftsfolgen und der Wissenschaftsverantwortung wahrzunehmen und in das eigene Forschungshandeln zu integrieren. Dazu ist eine differenzierte Wahrnehmung der tatsächlichen Forschung notwendig, welche pauschalisierende Urteile vermeidet und es ermöglicht, die ethische Beurteilung in ihr zu verankern. So sollen nicht nur Vorurteile abgebaut werden, sondern es soll auch die Übernahme konkreter Forschungsverantwortung ermöglicht werden. Hier liegen die Aufgaben der forschungsbegleitenden Ethik. Im Marburger LOEWE-Zentrum für Synthetische Mikrobiologie SYNMIKRO ist dafür ein Modell entwickelt worden, dessen Kern eine dynamische und multidimensionale Kriteriologie ist, die von Ebenen der Beschreibung zu Dimensionen der Beurteilung zu Stufen der ethischen Verantwortung führt. In vier Fallstudien wird die Anwendung an einzelnen Forschungsvorhaben exemplarisch dargestellt.

Aktualisiert: 2017-06-23
Urheber / Autor:
> findR *

Aristotelischer Naturalismus

Aristotelischer Naturalismus von Hähnel,  Martin

Als eine Form des anthropologischen Naturalismus erhält der aristotelische Naturalismus eine immer größer werdende Bedeutung sowohl im Kontext der angewandten Ethik (z.B. Enhancement, Krankheitstheorie) als auch im Hinblick auf die Beantwortung religionsphilosophischer und kulturanthropologischer Fragestellungen. Angesichts der globalen Herausforderung durch den biotechnologischen Fortschritt und der notwendigen Anerkennung natürlicher Wachstumsgrenzen werden systematische Antworten auf Fragen wie „Welches Verhältnis besteht zwischen moralischen und natürlichen Eigenschaften?“ oder „Was ist die Natur des Menschen aus moralischer Perspektive?“ immer dringlicher.

Aktualisiert: 2017-05-31
Urheber / Autor:
> findR *

Konzepte normativer Minimalstandards

Konzepte normativer Minimalstandards von Brune,  Jens Peter, Lang,  Heinrich, Werner,  Micha H.

Im Verfassungs- und Sozialrecht, der Bildungs- und Gesundheitspolitik, der politischen Ethik, der Tierethik und in vielen weiteren Kontexten wird oft auf Minimal- oder Mindeststandards verwiesen. Ein prominentes Beispiel sind die Diskussionen über soziale Mindestansprüche und deren Verhältnis zum Menschenwürdeprinzip. Dabei bleibt in den verschiedenen Einzeldiskussionen die durch die jeweiligen Mindeststandards gezogene Grenze allerdings nicht selten vage oder umstritten. Mitunter wird auch die Möglichkeit der Unterscheidung zwischen prioritär zu berücksichtigenden Mindeststandards und nachrangigen „gewöhnlichen“ Standards überhaupt infrage gestellt. Allgemeine und vergleichende Überlegungen zur Rolle von Mindeststandards werden vergleichsweise selten angestellt. Die Beiträge dieses Bandes unternehmen hierzu einen Anlauf, indem sie die Leistungen und Probleme normativer Mindeststandards sowohl systematisch als auch exemplarisch aus ethischer und rechtlicher Sicht zu erhellen suchen. Mit Beiträgen von: Jens Peter Brune, Stefan Huster, Heinrich Lang, Martin Langanke, Markus Rothhaar, Robert Uerpmann-Wittzack, Micha H. Werner

Aktualisiert: 2017-04-14
> findR *

Wie wirkt Ethik auf Strukturen

Wie wirkt Ethik auf Strukturen von Arn,  Christof

Oft fragt die Ethik nach dem "guten Handeln" - was in der Regel das Handeln des einzelnen meint. In dieser Publikation wird anders gefragt, nämlich: Was sind gute Strukturen? Damit ist gemeint: Was sind gute Strukturen in Organisationen, Firmen, Unternehmen, NGOs - und auch: Was sind gute Strukturen in einer Gesellschaft insgesamt. Anhand eines konkreten Beispiels wird diese Art und Weise zu fragen entfaltet - konkrete Handlungsvorschläge folgen.

Aktualisiert: 2016-10-24
Urheber / Autor:
> findR *

Zwischen Autonomie und Natürlichkeit

Zwischen Autonomie und Natürlichkeit von Leefmann,  Jon

Hat die subjektive Erfahrung, uns selbst und anderen als eine bestimmte Person zu erscheinen, eine ethische Orientierungsfunktion? Und wenn ja, was geschieht, wenn wir uns auf eine Weise verändern, die uns an der Kontinuität dieser Erfahrung zweifeln lässt? Ausgehend von Schilderungen von Nicht-Authentizitäts-Erfahrungen wird in diesem Buch der Versuch unternommen, einen Begriff personaler Authentizität zu rekonstruieren, der für Fragen der angewandten Ethik handhabbar ist. Dabei verbindet das Buch auf innovative Weise zwei Diskussionsstränge aus der Bioethik und der praktischen Philosophie: die bioethische Diskussion um das Neuro-Enhancement und die Debatte um das richtige Verständnis »personaler Autonomie« in der analytischen Philosophie. Dieser Ansatz erlaubt zu zeigen, dass der Begriff der Authentizität nicht im Begriff der Autonomie aufgeht und dass ersterer für die angewandte Ethik am besten als eine Fähigkeit zu rekonstruieren ist. Dadurch kann nicht nur die Bedeutung von Selbstwissen für eine verantwortungsvolle technische Selbstgestaltung thematisiert, sondern auch die in der Enhancement-Debatte häufig stiefmütterlich behandelte Perspektive des guten Lebens hervorgehoben werden.

Aktualisiert: 2017-04-30
Urheber / Autor:
> findR *

Kinderethik

Kinderethik von Drerup,  Johannes, Schickhardt,  Christoph

Dieser Band vereinigt Beiträge von Forschern aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen zu zentralen kinderethischen Fragestellungen. Der erste Teil des Bandes ist grundlagentheoretischen Themen der Kinderethik gewidmet, der zweite Teil enthält Beiträge zu domänenspezifischen bzw. anwendungsbezogenen Fragen. Zu den im Band diskutierten Fragestellungen gehören u. a. die folgenden: Lässt sich Paternalismus gegenüber Kindern rechtfertigen? Wie ist der Begriff des Kindeswohls zu bestimmen? Welche Rechte sollten Kinder haben? Verfügen Kinder über Menschenwürde? Inwieweit sind Kinder als politische und moralische Akteure anzusehen? Wie sollten die teilweise zueinander in Spannung stehenden Rechte, Pflichten und Interessen des Staates, der Eltern und der Kinder austariert werden? Welche Erziehungspraktiken seitens der Eltern sollte der Staat tolerieren? Welche Werte und Ziele der Kindererziehung darf oder sollte der Staat vorgeben? Was bedeutet Gerechtigkeit für Kinder konkret, z.B. mit Bezug auf Kinderarmut oder die Stellung von Kindern im Wahlrecht? Zu den von den Autorinnen und Autoren vertretenen wissenschaftlichen Disziplinen zählen Philosophie/ Ethik, Erziehungswissenschaft, Rechtswissenschaft, Entwicklungspsychologie, Soziologie und Kindheitsforschung.

Aktualisiert: 2017-04-03
> findR *

Einführung in die Angewandte Ethik

Einführung in die Angewandte Ethik von Knoepffler,  Nikolaus, Kunzmann,  Peter, Pies,  Ingo, Siegetsleitner,  Anne

Diese Einführung in die Angewandte Ethik gibt einen Überblick zu den wichtigsten Bereichen der Angewandten Ethik und richtet sich dabei nach dem Lehrkonzept des Studienfachs „Angewandte Ethik“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Am einzigen Institut für Angewandte Ethik in Deutschland erarbeitet, hat dieses Lehrbuch Modellcharakter für die weitere Entwicklung des Faches: Ziel der Autoren ist es, die Kenntnisse zu vermitteln, die dazu befähigen, ethische Konfliktfälle, die in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen auftreten, fachgerecht und sorgfältig zu analysieren, zu erörtern und zu beurteilen.

Aktualisiert: 2017-03-01
> findR *

Zur Zukunft der Bereichsethiken – Herausforderungen durch die Ökonomisierung der Welt

Zur Zukunft der Bereichsethiken – Herausforderungen durch die Ökonomisierung der Welt von Maring,  Matthias

Im vorliegenden Band „Zur Zukunft der Bereichsethiken – Herausforderungen durch die Ökonomisierung der Welt“ werden Ansätze und Beispiele behandelt, diese Herausforderungen anzugehen und damit auch einen Beitrag zur Zukunft der Bereichsethiken zu leisten. Themen sind u.a.: zur Zukunft der Technik-, Wirtschafts- und Wissenschaftsethik, die Ökonomisierung der gesellschaftlichen und Sozialen Arbeit, der Medien, der persönlichen Beziehungen, der Wasserversorgung, im Gesundheitswesen sowie im Sport. In the present volume “The future of areas of applied ethics – challenges by the economisation of the world” will be dealt with approaches and examples how to face these challenges and what that means for the future of applied ethics. Subjects are among others: the future of engineering, business and science ethics, the economisation of professional and social work, media, personal relationships, water supply, health care and sport.

Aktualisiert: 2017-05-04
Urheber / Autor:
> findR *

Grundkurs Ethik

Grundkurs Ethik von Ach,  Johann S., Bayertz,  Kurt, Siep,  Ludwig

Nicht nur die gegenwärtige Studienreform hat das Bedürfnis nach didaktisch gut aufbereiteten, gleichwohl aber philosophisch gediegenen Einführungen in die verschiedenen Fachgebiete der Philosophie wachsen lassen. Der zweibändige 'Grundkurs Ethik' antwortet auf dieses Bedürfnis. Die Beiträge setzen keine Fachkenntnisse voraus, die Darstellung wird durch zahlreiche Beispiele verdeutlicht. Sie enthalten kommentierte Hinweise auf weiterführende Literatur und ermöglichen es dem Leser, die gewonnenen Einsichten anhand von Kontrollfragen zu überprüfen. Nachdem im ersten Band die Grundlagen und Grundfragen der Ethik behandelt wurden, befaßt sich der zweite Band mit ihren zentralen Anwendungsfeldern. Die 'angewandte Ethik' hat sich in der jüngeren Vergangenheit zu einem stark expandierenden Forschungsgebiet entwickelt. Dem trägt dieser zweite Band Rechnung. Seine Beiträge führen in die wichtigsten Bereiche der angewandten Ethik ein. Dazu gehören: 1. Medizin und Gesundheitswesen; 2. Ökologie und Rechte künftiger Generationen; 3. Politik, Wirtschaft und Menschenrechte; 4. Wissenschafts- und Professionsethik.

Aktualisiert: 2017-04-03
> findR *

Technologische Aufklärung

Technologische Aufklärung von Ropohl,  Günter

Die Technikphilosophie ist in ein neues Entwicklungsstadium eingetreten. War die traditionelle Technikphilosophie eher idealistisch und spekulativ, so zeichnen sich die neueren Ansätze durch eine pragmatische Wende aus, die sozial- und moralphilosophischen, aber auch methodologischen Fragen größere Beachtung schenkt; kennzeichnend ist die Aufnahme einzelwissenschaftlicher Befunde und deren interdisziplinäre Integration. Die Beiträge dieses Buches behandeln die Naturproblematik, die Rationalitäts- und Fortschrittsdebatte in der Technologie, die Zusammenhänge von Bedürfnis und Arbeit in Technik und Wirtschaft, die soziokulturelle Dimension der Technik sowie die Folgerungen für eine zeitgemäße Allgemeinbildung. Das Buch bietet Orientierungshilfen, um die säkularen Tendenzen der Technisierung und der Demokratisierung miteinander zu versöhnen.

Aktualisiert: 2017-06-07
Urheber / Autor:
> findR *

Naturschutz

Naturschutz von Reichholf,  Josef H.

Steckt womöglich ein grundsätzlicher Fehler im Konzept des Naturschutzes? Natur ist ihrer Natur nach veränderlich. Das aktive Konservieren eines bestimmten Zustands stellt daher auch einen Eingriff in den Naturhaushalt dar. Viele Eingriffe haben „mehr Natur“ geschaffen, als vorher vorhanden war. Städte sind artenreicher als manche Flächen in der „freien Natur“. Viele Arten breiten sich aus, andere schwinden und verschwinden. Trotz Naturschutz! Fremde Arten siedeln sich an. Der Naturschutz will sie nicht haben, schützt aber viele Arten, die Fremdlinge von früher sind. Das momentane Vorkommen seltener Arten wird als Waffe gegen Baumaßnahmen benutzt. Siedeln sich solche aber auf bebautem Gelände an, gibt es dafür keine Kompensation. Der Naturschutz zieht über „Ausgleichsmaßnahmen“ zusätzliche Steuern ein und wirkt mit seinen Vorbehalten oder Einschränkungen als massives Hindernis für die Forschung. Kurz: Josef H. Reichholf analysiert die gegenwärtige Situation und entwirft einen „zukunftsfähigen Naturschutz“.

Aktualisiert: 2017-06-07
Urheber / Autor:
> findR *

Traditionelle Tugendlehre als angwandte Ethik

Traditionelle Tugendlehre als angwandte Ethik von Seidl,  Horst

Gegenwärtig gibt es auf ethischem Gebiet Versuche, die abstrakten Begründungstheorien von allgemeinen Normen durch eine "angewandte Ethik" zu ergänzen, welche sich der Bewältigung konkreter Handlungssituationen widmet und zu den speziellen Bereichsethiken hinführt. Im Zentrum steht ein Problem, wie es von abstrakt allgemeinen Normen einen vermittelnden Übergang zum konkreten Handeln geben könne. Für eine Klärung des Problems kann aber auch ein erneutes Studium wichtiger Ethik-Texte der – auf Platon und Aristoteles zurückreichenden – Tradition über die Tugenden sehr hilfreich sein, da sie die allgemeinen Normen, die Tugenden, von den konkret handelnden Menschen her gewinnt, um sie dann wieder auf konkretes Handeln anzuwenden, also genau den gesuchten Übergang zu vollziehen. Insofern wird die traditionelle Tugendethik wieder unerwartet aktuell. Sie war lange Zeit vernachlässigt, wegen des (empiristischen) Vorurteils, dass sie nur lebensferne Tugendideale anbiete. Die vorliegende Abhandlung greift Hauptlehren der traditionellen Tugendethik wieder auf, um sie mit gegenwärtigen Entwürfen "angewandter Ethik" in Vergleich zu bringen, sowie auch in heute geführte Erörterungen einer Reihe weiterer Ethikprobleme einzubeziehen.

Aktualisiert: 2017-03-01
Urheber / Autor:
> findR *

Zwischen Wissenschaft und Ethik

Zwischen Wissenschaft und Ethik von Lenk,  Hans

Die Handlungsmacht des Menschen ist gegenwärtig offenbar größer als seine Übersicht und Voraussicht: ein Dilemma der Verantwortbarkeit und der Verantwortlichkeit im systemtechnologischen Zeitalter, das von Wirkungsvernetzungen und dynamischen Veränderungen geprägt ist, denen das wissenschaftliche Wissen nicht in allen Verästelungen schnell folgen kann. Der vorliegende Band enthält Studien zu unterschiedlichen ethischen Problemen im Kreuzungsbereich verschiedener anwendungsorientierter Wissenschaften und gesellschaftlicher Praxis sowie Wirkung, wobei das größte Gewicht jeweils auf Fragen der Verantwortung gelegt wird.

Aktualisiert: 2017-06-07
Urheber / Autor:
> findR *

Einführung in die Angewandte Ethik

Einführung in die Angewandte Ethik von Fenner,  Dagmar

Dieser Band führt in die Grundlagen und Methoden der Angewandten Ethik ein. Er zeigt auf, wie ethische Normen und Prinzipien auf konkrete menschliche Handlungsweisen angewendet werden können, und bietet einen Überblick über die wichtigsten Bereichsethiken: Medizinethik, Naturethik, Wissenschaftsethik, Technikethik, Medienethik und Wirtschaftsethik. Zahlreiche Beispiele aus der Alltagspraxis sowie Grafiken, Tabellen und eine unkomplizierte Sprache erleichtern den Zugang.

Aktualisiert: 2017-03-01
Urheber / Autor:
> findR *

Ethik in der Pflege

Ethik in der Pflege von Hiemetzberger,  Martina

Pflege ist untrennbar mit einer besonderen und verantwortlichen Beziehung zum kranken und pflegebedürftigen Menschen verbunden. Oft geraten Pflegepersonen dabei in ein Spannungsfeld zwischen medizinisch-technischen Möglichkeiten, ökonomischen Interessen und individuellen Bedürfnissen der anvertrauten Patientin bzw. des anvertrauten Patienten. Verantwortliches Handeln in der Pflege erfordert neben medizinisch-pflegerischem Fachwissen somit auch ethisches Grundlagenwissen, um einer reflektierten Urteilsbildung gerecht zu werden. Dieses Buch vermittelt in verständlicher Weise ethisches Hintergrundwissen, um begründetes Handeln in der Pflege zu fördern. Es richtet sich an Studierende in Aus-, Fort- und Weiterbildung in allen Bereichen der Gesundheits- und Krankenpflege sowie an alle interessierten Pflegepersonen, die eine Orientierungshilfe bei ethischen Fragen und moralischen Dilemmata in beruflichen Situationen suchen.

Aktualisiert: 2017-03-01
Urheber / Autor:
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Angewandte Ethik

Sie suchen ein Buch über Angewandte Ethik? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Angewandte Ethik. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Angewandte Ethik im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Angewandte Ethik einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Angewandte Ethik - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Angewandte Ethik, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Angewandte Ethik und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.