Antisemitismus. 100 Seiten

Antisemitismus. 100 Seiten von Brumlik,  Micha
Antisemitismus ist ein Problem – Jahrtausende alt und heute wieder wachsend. Doch wie entstand und entsteht auch heute noch Hass auf Juden? Micha Brumlik beschreibt Formen und Tendenzen des gegenwärtigen Antisemitismus. Mit Bezug zu aktuellen Verbrechen und Skandalen liefert der Band einen kompakten historischen Abriss von vorchristlicher Zeit über mittelalterliche Pogrome bis zur Shoah und zum heutigen Islamismus. Und er bietet einen Blick nach vorne: Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um gegenwärtigen Antisemitismus zu bekämpfen und eine Zukunft ohne Antisemitismus zu ermöglichen?
Aktualisiert: 2019-05-10
> findR *

Antisemitismus

Antisemitismus von Bühl,  Achim
In einem großen Bogen von den Anfängen des jüdischen Volkes bis heute bereitet der Berliner Soziologe Achim Bühl die Strukturen des Antisemitismus auf. Dabei bezieht er die Judenfeindschaft der Antike ebenso ein wie die verschiedenen Erscheinungsformen in Mittelalter, Früher Neuzeit und Neuzeit. Den modernen Antisemitismus seit dem 19. Jahrhundert mitsamt seinen schrecklichen Auswirkungen untersucht Bühl systematisch und detailliert, und kann so den Blick schärfen für die heutigen Phrasen und Mythen, mit denen der Antisemitismus wieder Anhänger gewinnt.
Aktualisiert: 2019-05-03
> findR *

Antisemitismus

Antisemitismus von Bühl,  Achim
In einem großen Bogen von den Anfängen des jüdischen Volkes bis heute bereitet der Berliner Soziologe Achim Bühl die Strukturen des Antisemitismus auf. Dabei bezieht er die Judenfeindschaft der Antike ebenso ein wie die verschiedenen Erscheinungsformen in Mittelalter, Früher Neuzeit und Neuzeit. Den modernen Antisemitismus seit dem 19. Jahrhundert mitsamt seinen schrecklichen Auswirkungen untersucht Bühl systematisch und detailliert, und kann so den Blick schärfen für die heutigen Phrasen und Mythen, mit denen der Antisemitismus wieder Anhänger gewinnt.
Aktualisiert: 2019-05-09
> findR *

Die Evangelische Gemeinde Theresienstadt

Die Evangelische Gemeinde Theresienstadt von Wallmann,  Johannes
Das Buch des bekannten Kirchenhistorikers erinnert an in der Evangelischen Kirche Unbekanntes oder Vergessenes zum Verhältnis von Kirche und Judentum. Es beginnt mit der Evangelischen Gemeinde Theresienstadt, der Gemeinde der Protestanten jüdischer Herkunft, die einen beträchtlichen Teil der Menschen im Theresienstädter Lager ausmachten. Sodann behandelt es die Rezeption von Martin Luthers Judenschriften vom 16. bis ins 19. Jahrhundert, das Verhältnis des Pietismus zum Judentum und die Ursprünge des sogenannten Judensonntags. Weiter wendet es sich dem Hintergrund des Eisenacher »Entjudungsinstituts« zu, bevor es das Verhältnis von Luthertum und Zionismus in der Zeit der Weimarer Republik beleuchtet. [The Protestant Congregation of Theresienstadt] The book wants to remind the public of unknown people and events in the context of Jewish-Christians relations. First it deals with the Protestant congregation of Theresienstadt, i.e., the congregation of the Protestants with Jewish ancestors who made up a considerable part of the people deported to the Nazi Concentration Camp near Prague. It goes on to discuss the reception of Martin Luther's writings on the Jews from the 16th to the 19th centuries, followed by chapters on the relationship of Pietism to the Jews and on the origins of the so-called »Judensonntag« (»Sunday of the Jews«). Next the book examines the background of the »Entjudungsinstitut« (Institute for the elimination of Jewish influence on the church) in Eisenach, before it finally looks into the relationship of Lutheranism and Zionism during the Weimar Republic.
Aktualisiert: 2019-04-30
> findR *

Die Evangelische Gemeinde Theresienstadt

Die Evangelische Gemeinde Theresienstadt von Wallmann,  Johannes
Das Buch des bekannten Kirchenhistorikers erinnert an in der Evangelischen Kirche Unbekanntes oder Vergessenes zum Verhältnis von Kirche und Judentum. Es beginnt mit der Evangelischen Gemeinde Theresienstadt, der Gemeinde der Protestanten jüdischer Herkunft, die einen beträchtlichen Teil der Menschen im Theresienstädter Lager ausmachten. Sodann behandelt es die Rezeption von Martin Luthers Judenschriften vom 16. bis ins 19. Jahrhundert, das Verhältnis des Pietismus zum Judentum und die Ursprünge des sogenannten Judensonntags. Weiter wendet es sich dem Hintergrund des Eisenacher »Entjudungsinstituts« zu, bevor es das Verhältnis von Luthertum und Zionismus in der Zeit der Weimarer Republik beleuchtet. [The Protestant Congregation of Theresienstadt] The book wants to remind the public of unknown people and events in the context of Jewish-Christians relations. First it deals with the Protestant congregation of Theresienstadt, i.e., the congregation of the Protestants with Jewish ancestors who made up a considerable part of the people deported to the Nazi Concentration Camp near Prague. It goes on to discuss the reception of Martin Luther's writings on the Jews from the 16th to the 19th centuries, followed by chapters on the relationship of Pietism to the Jews and on the origins of the so-called »Judensonntag« (»Sunday of the Jews«). Next the book examines the background of the »Entjudungsinstitut« (Institute for the elimination of Jewish influence on the church) in Eisenach, before it finally looks into the relationship of Lutheranism and Zionism during the Weimar Republic.
Aktualisiert: 2019-04-30
> findR *

Die Evangelische Gemeinde Theresienstadt

Die Evangelische Gemeinde Theresienstadt von Wallmann,  Johannes
Das Buch des bekannten Kirchenhistorikers erinnert an in der Evangelischen Kirche Unbekanntes oder Vergessenes zum Verhältnis von Kirche und Judentum. Es beginnt mit der Evangelischen Gemeinde Theresienstadt, der Gemeinde der Protestanten jüdischer Herkunft, die einen beträchtlichen Teil der Menschen im Theresienstädter Lager ausmachten. Sodann behandelt es die Rezeption von Martin Luthers Judenschriften vom 16. bis ins 19. Jahrhundert, das Verhältnis des Pietismus zum Judentum und die Ursprünge des sogenannten Judensonntags. Weiter wendet es sich dem Hintergrund des Eisenacher »Entjudungsinstituts« zu, bevor es das Verhältnis von Luthertum und Zionismus in der Zeit der Weimarer Republik beleuchtet. [The Protestant Congregation of Theresienstadt] The book wants to remind the public of unknown people and events in the context of Jewish-Christians relations. First it deals with the Protestant congregation of Theresienstadt, i.e., the congregation of the Protestants with Jewish ancestors who made up a considerable part of the people deported to the Nazi Concentration Camp near Prague. It goes on to discuss the reception of Martin Luther's writings on the Jews from the 16th to the 19th centuries, followed by chapters on the relationship of Pietism to the Jews and on the origins of the so-called »Judensonntag« (»Sunday of the Jews«). Next the book examines the background of the »Entjudungsinstitut« (Institute for the elimination of Jewish influence on the church) in Eisenach, before it finally looks into the relationship of Lutheranism and Zionism during the Weimar Republic.
Aktualisiert: 2019-04-30
> findR *

Die Evangelische Gemeinde Theresienstadt

Die Evangelische Gemeinde Theresienstadt von Wallmann,  Johannes
Das Buch des bekannten Kirchenhistorikers erinnert an in der Evangelischen Kirche Unbekanntes oder Vergessenes zum Verhältnis von Kirche und Judentum. Es beginnt mit der Evangelischen Gemeinde Theresienstadt, der Gemeinde der Protestanten jüdischer Herkunft, die einen beträchtlichen Teil der Menschen im Theresienstädter Lager ausmachten. Sodann behandelt es die Rezeption von Martin Luthers Judenschriften vom 16. bis ins 19. Jahrhundert, das Verhältnis des Pietismus zum Judentum und die Ursprünge des sogenannten Judensonntags. Weiter wendet es sich dem Hintergrund des Eisenacher »Entjudungsinstituts« zu, bevor es das Verhältnis von Luthertum und Zionismus in der Zeit der Weimarer Republik beleuchtet. [The Protestant Congregation of Theresienstadt] The book wants to remind the public of unknown people and events in the context of Jewish-Christians relations. First it deals with the Protestant congregation of Theresienstadt, i.e., the congregation of the Protestants with Jewish ancestors who made up a considerable part of the people deported to the Nazi Concentration Camp near Prague. It goes on to discuss the reception of Martin Luther's writings on the Jews from the 16th to the 19th centuries, followed by chapters on the relationship of Pietism to the Jews and on the origins of the so-called »Judensonntag« (»Sunday of the Jews«). Next the book examines the background of the »Entjudungsinstitut« (Institute for the elimination of Jewish influence on the church) in Eisenach, before it finally looks into the relationship of Lutheranism and Zionism during the Weimar Republic.
Aktualisiert: 2019-05-31
> findR *

Hat der jüdisch-christliche Dialog Zukunft?

Hat der jüdisch-christliche Dialog Zukunft? von Anderwald,  Heinz, Bollag,  Michel, Bruckner,  Isabella, Fassmann,  Heinz, Fürlinger,  Ernst, Hausmann,  Jutta, Heimann-Jelinek,  Felicitas, Hrotkó,  Larissza, Kessler,  Rainer, Koslowski,  Jutta, Langer,  Gerhard, Lohlker,  Rüdiger, Magonet,  Jonathan, Meiller,  Christopher, Petschnigg,  Edith, Siquans,  Agnethe, Stegemann,  Ekkehard W., Stegemann,  Wolfgang, Zwingenberger,  Uta
Wo steht der »jüdisch-christliche« Dialog heute?
Aktualisiert: 2019-04-23
> findR *

Neutestamentliche Passionsgeschichten nach der Shoah

Neutestamentliche Passionsgeschichten nach der Shoah von Oldenhage,  Tania, Stegemann,  Ekkehard W.
Erinnerungen an die Shoah haben sich im Laufe der Zeit immer wieder mit passionsgeschichtlichen Motiven verknüpft. Vor allem wenn es sich um christliche Formen der Erinnerung handelt, drängen sich Fragen auf: Was bedeutet es, wenn eine mit Antijudaismus belastete Erzähltradition als Deutungsmuster dient, um die Shoah zu verstehen? Drei Texte stehen zur Debatte: der sogenannte "Blutruf" (Mt 27,25), die "Seligpreisung der Unfruchtbaren" (Lk 23,29) und der "Schrei der Gottverlassenheit" (Mk 15,34 / Mt 27,46). Ziel ist nicht, diese Texte vom Antijudaismus zu reinigen und eine quasi unschuldige Lesart zu ermöglichen. Stattdessen untersucht die Autorin die Bedeutungsdimensionen der Texte in bestimmten gesellschaftlichen Situationen des 20. und 21. Jahrhunderts.
Aktualisiert: 2019-04-04
> findR *

Passion und Auferstehung Jesu

Passion und Auferstehung Jesu von Köhnlein,  Manfred
Mit einer Phänomenologie des Leidens soll in diesem Band ein neuer Zugang zu den letzten Tagen Jesu in Jerusalem gefunden werden. Jesus gerät in der "heiligen Stadt" zunehmend ins "politische" Leiden, in den psychischen Kummer, in die soziale Vereinsamung, in den physischen Schmerz, in die religiöse Anfechtung bis zu seinem letzten Schrei am Kreuz. Die Darstellung endet aber nicht beim Desaster des Todes, sondern wendet sich auch dem Bekenntnis der Auferstehung Jesu zu. Es fällt auf, dass Theologen heute als Erben der Entmythologisierung kaum noch eine Fortexistenz des Personkerns über den Tod hinaus zu verkünden wagen. Mit dem Verschweigen der Auferstehung aber wäre nach Paulus das christliche Glaubensbekenntnis "hohl" und das Leiden "hoffnungslos" (1 Kor 15,12ff.).
Aktualisiert: 2019-04-04
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher zum Thema Antijudaismus

Sie suchen ein Buch über Antijudaismus? Bei Buch findr finden Sie eine große Auswahl Bücher zum Thema Antijudaismus. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher zum Thema Antijudaismus im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch für Ihr Lesevergnügen. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zum Thema Antijudaismus einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch.

Antijudaismus - Große Auswahl Bücher bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher zum Thema Antijudaismus, die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Autoren bei Buchfindr:

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Unter Antijudaismus und weitere Themen und Kategorien finden Sie schnell und einfach eine Auflistung thematisch passender Bücher. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.