Autorenlexikon

Autorenlexikon von Knape,  Joachim
Wer hat sich in Deutschland zwischen den Jahren 1450 und 1700 als Autor mit Fragen der Rhetorik befasst? Wer hat sich zu Fragen der Kommunikation in verschiedensten Lebenszusammenhängen wie im Redenhalten, im höflichen Verhalten, in Briefen unterschiedlichster Anlässe, in Tischsitten, religiösen Verkündigungen und ähnlichem geäußert? Das Autorenlexikon der deutschen Rhetoren gibt auf diese Fragen eine Antwort und ver-zeichnet die Kurzbiografien von rund 900 deutschen Buchautoren, die zwischen 1450 und 1700 einen Beitrag zu diesem Themenkomplex geleistet haben. Der Band wird ergänzt durch ein Quellenverzeichnis ( 59) und ein Repertorium ( 61), das die Titel näher vorstellt.
Aktualisiert: 2017-09-14
> findR *

Biographisches Lexikon der Deutschen Burschenschaften / Künstler

Biographisches Lexikon der Deutschen Burschenschaften / Künstler von Dvorak,  Helge, Kaupp,  Peter
Seit 1815 haben sich Burschenschafter nicht nur als Politiker, sondern auch als Künstler um das Gemeinwesen verdient gemacht. Dieser Band bietet eine Auswahl von Kurzbiographien verstorbener Persönlichkeiten, die zeitlebens oder zumindest in ihrer Studentenzeit Mitglied einer Burschenschaft im deutschsprachigen Raum waren und im weiteren Sinn als Künstler hervorgetreten sind. Dazu gehören Dichter, Schriftsteller, Komponisten, Musiker, Sänger, Dirigenten, Maler, Bildhauer, Architekten und Schauspieler, aber auch Literatur-, Kunst- und Musikwissenschaftler. Oft erstmals gewürdigt werden auch weniger bekannte Burschenschafter, die ihren Lebensunterhalt in anderen Berufen tätig verdienten (etwa als Ärzte, Lehrer, Juristen und Ingenieure), sich aber quasi ‚nebenberuflich‘ als Künstler einen Namen gemacht haben. Die knapp gefassten Texte umfassen auch ein Werk- und Literaturverzeichnis. Der Band wird durch ein detailliertes Personenregister und ein Verzeichnis der verwendeten Literatur ergänzt.
Aktualisiert: 2017-09-07
> findR *

777 Jahre Jübar

777 Jahre Jübar von Bleis,  Wolfram, Bock,  Hartmut, Frommhagen,  Ulf, Kamieth,  Heiner, Meibeyer,  Wolfgang
777 Jahre Jübar – das ist ein beachtlicher Zeitraum, der durch Urkunden und Akten historisch belegt werden kann. Doch Jübar ist mit Sicherheit eine ältere Siedlung. Das haben die kürzlich vorgenommenen Untersuchungen ergeben. Es fehlt aber die entsprechende Urkunde dazu, denn das Alter eines Ortes wird durch seine urkundliche Ersterwähnung festgelegt. aus dem Vorwort
Aktualisiert: 2017-09-07
> findR *

Indien / Maharashtra – Goa

Indien / Maharashtra – Goa von Neumann,  Hans-Rudolf
Eine im Februar 2017 realisierte Studienreise führte zu ausgewählten Festungen nach Westindien. Die Anlagen boten einst die Kulisse gewaltiger Auseinandersetzungen zwischen den damaligen Kolonialmächten Portugal und England sowie dem einheimischen Marathenreich. Heute sind die denkmalgeschützten Forts und Festungen Grundlage für die Entdeckung der eigenen indischen Geschichte und zugleich willkommene Touristendestinationen zur Entwicklung eines Wirtschaftsfaktors. Die Besichtigungen beiderseits der Westghats erstreckten sich in Mumbai und im Konkan auf ausgewählte Forts, See- und Bergfestungen; in Maharashtra auf Anlagen in Aurangabad, Ahmednagar, Pune, Pratapgad, Panhala und Sindhudurg; in Goa schließlich auf fortifikatorische Einzelanlagen wie Terekhol, Chapora, Aguada, Reis Magos und Mormugao. Die Studientour wurde von einem internationalen Wissenschaftsseminar in Pune begleitet.
Aktualisiert: 2017-08-14
> findR *

Spott auf Münzen und Medaillen

Spott auf Münzen und Medaillen von Elhardt,  Rudolf
Das vorliegende Buch wendet sich nicht ausschließlich an Münzsammler und Numismatiker. Und doch fußt die Untersuchung ausschließlich auf Münzen und Medaillen, deren Abbildung und Aussage. Das Thema Spott auf Münzen und Medaillen ist ein spezielles aus dem Bereich des Münzgeldwesens und geht doch weit darüber hinaus. Schon in der Antike wurden Münzprägungen auch dafür verwendet, bestimmte Nachrichten, Piktogramme und Stellungnahmen zu verbreiten. Die Erfindung der Münze bietet sich dafür geradezu an. Münzen kommen in jeden Haushalt, ordnen das wirtschaftliche Zusammenleben und ermöglichen ein staatliches Steuersystem. Sie haben einen wirklichen Wert (im Gegensatz zum Papiergeld) und werden mit Aufmerksamkeit betrachtet. Sie sind durch das Münzmetall weitgehend vor organischem Verfall geschützt. Sie sind als kleine Kunstwerke eine Herausforderung an Künstler und sie sind ein Zeitdokument. Über manche Geschichtsepochen wissen wir nur anhand der überlieferten Münzen Bescheid. Der Autor bietet eine Übersicht über spöttische und satirische Aussagen im Lauf der Jahrhunderte. Dazu gehören Gepräge, die von Einzelpersonen oder vom Staat in Auftrag gegeben wurden, und die eine bestimmte politische oder religiöse Meinung vertreten. Ein Schwerpunkt sind also Zeiten, in denen der offene Meinungsstreit zugleich Politik und Überzeugungsarbeit, Unterhaltung und Identifikation bot. Höhepunkte der Auseinandersetzung über Religion und politische Fragen war die Zeit der Reformation und das 18. Jahrhundert. Aber darauf beschränkt sich der Autor nicht. Auch aus dem Mittelalter und von den letzten beiden Jahrhunderten legt er Spottmünzen und -medaillen vor. Einige Beispiele spiegeln Strömungen des Hasses in Europa. Hier sind die antisemitischen Münzen zu nennen. Der Autor weitet die Definition von Spottmünzen aus. Er interpretiert auch solche Gepräge als Spottmünzen, die ursprünglich gar nicht als solche gedacht waren oder solche, die als Antwort auf Spottmünzen anzusprechen sind, also Antwort-Spottmünzen. Er legt auch Beispiele vor, die erst nach der Prägung zu Spottmünzen wurden und spürt überraschende Geschichten hinter den Münzen auf. Die Übersicht der Spottmünzen und -medaillen geht bis in die Gegenwart. Die letzten acht Beispiele stammen aus diesen Themen: Aufarbeitung der DDR-Geschichte, Einführung des EURO und die Krise um Griechenland. Die knapp hundert vorgestellten Spottmünzen und - medaillen geben einen interessanten Einblick in wirtschaftliche, religiöse und politische Spannungen, sowie auch in die Versuche, sie zu bewältigen. Neben vielen Aha-Erlebnissen wird dem Leser auch eine Lektion in Spott und Humor geboten. Das spezielle Thema Spottmünzen berührt und interessiert Leser von geschichtlichen und wirtschaftlichen Auseinandersetzungen, von Psychologie und Humor.
Aktualisiert: 2017-09-13
> findR *

Kleine Geschichte deutscher Länder

Kleine Geschichte deutscher Länder von March,  Ulrich
Kein anderes europäisches Land weist im Verhältnis zu seiner Größe eine solche regionale Vielfalt auf wie Deutschland. Das Spannungsverhältnis zwischen kaiserlicher Reichsidee und Beharren auf regionaler Eigenständigkeit führte zu einer Herausbildung unterschiedlichster Herrschaftsstrukturen. Große Fürstentümer standen kleinsten adeligen Territorien und den Besitztümern der Reichsritterschaft gegenüber, Fürstbistümer den freien Reichsstädten. Zuletzt hat es im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation nicht weniger als 1.789 eigenständige Territorien gegeben. Die Entwicklung in den protestantischen Gebieten und den katholischen Bistümern, wo der Bischof zugleich Landesherr war, verlief nicht selten gegensätzlich. Manche Gebiete wurden von der Macht aufstrebender Handelsstädte geprägt, andere blieben ländlich. In den preußischen und österreichischen Ländern entwickelte sich ein mächtiges Landesherrentum, auch die bayerischen, sächsischen und welfischen Herrscher konnten ihre Länder zu einer eigenständigen Entwicklung führen, die sich nicht zuletzt im Charakter der jeweiligen Hauptstädte spiegelt. Anderswo war wiederum die Vielzahl kleiner und kleinster Landesherren für die Entwicklung bestimmend. Das Buch schildert die Geschichte der deutschen Territorien von den Anfängen der frühmittelalterlichen Stammesherzogtümer bis zu den jüngsten Entwicklungen in den deutschen Bundesländern. Auch die 1648 bzw. 1866 aus dem Reichsverband ausgeschiedenen Länder Schweiz und Österreich werden behandelt. Dabei ist es die besondere Fähigkeit des Autors, die in ihrer Vielfalt oft verwirrenden geschichtlichen Entwicklungen knapp und präzise auf den Punkt zu bringen und an typischen Einzelbeispielen zu veranschaulichen. Insgesamt entsteht so ein lebendiges Bild der deutschen Vielfalt und ihrer historischen Wurzeln. Der Autor: Ulrich March ist unter anderem als Mitautor folgenden Buches hervorgetreten: Kleine Geschichte Europas. Erweitert nach den Ereignissen seit 1986 Edition Antaois, Schnellroda 2004
Aktualisiert: 2017-08-17
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Geschichte: Allgemeines, Lexika auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Geschichte: Allgemeines, Lexika aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Geschichte: Allgemeines, Lexika? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Geschichte: Allgemeines, Lexika bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Geschichte: Allgemeines, Lexika auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Geschichte: Allgemeines, Lexika

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Geschichte: Allgemeines, Lexika in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Geschichte: Allgemeines, Lexika auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Geschichte: Allgemeines, Lexika Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Geschichte: Allgemeines, Lexika nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.